www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Lebensdauer LED 230V Anzeige


Autor: Hesse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

wir haben in einer Anwendung einfache Leuchtanzeigen mit LED in 
Frontplattenmontage für 230V. Diese zeigen den Zustand eines LSS an.

Trotz der LED Version gibt es aber Ausfälle der Anzeige, die technisch 
und konstruktiv begründet sind:
Die Anzeige besteht nur aus LowCurrent LED mit 1N4007 und Widerstand in 
Reihe. Die Anschlussplättchen für den Steckkontakt sind nur durch die 
Kunstoffumspritzung mit den eigentlichen Drähtchen der LED und des 
Widerstands fixiert.

Alles in allem keine glückliche und zuverlässige Lösung. Beim Schalten 
gibt es zudem Spitzen, die die LED killen könn(t)en.

Kennt jmd. eine Alternative zu diesen recht einfachen Einbauanzeigen?
Gibt es evt. Lösungen mit kapaz. Widerstand in kompakter Form?

Eine Bastellösung mit externer Platine/Netzteil etc. scheidet leider 
aus.

Grüße

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hesse schrieb:
> Die Anzeige besteht nur aus LowCurrent LED mit 1N4007 und Widerstand in
> Reihe.

In Reihe ist keine gute Lösung:
Wenn der Leckstrom der Diode zu hoch ist, geht die LED kaputt.
Also besser noch eine Diode parallel zu LED, damit wirklich keine 
negative Spannung an dieser entstehen kann.

Die einfachste Anzeige für 230V ist aber immer noch eine Glimmlampe + 
Vorwiderstand.
Ok, auch diese besitzt eine begrenzte Lebensdauer, aber gute Typen 
sollten problemlos die Lebensdauer der restlichen Komponenten, vor allem 
Elkos, überleben.

Autor: Hesse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich spreche von einer fertigen LED für 230V, wie man sie als 
Einbauversion für 4-7 EUR zu kaufen bekommt. Eine defekte habe ich dann 
geöffnet mit entsprechenden Inhalt, siehe oben.
Daher kann ich leider keine Bauteile hinzufügen... Das mit der 
Paralleldiode ist nat. völlig richtig und ich hätte gedacht, es gibt 
eben auch solche "besseren" Versionen.
Die Geräte sollen 10-15 Jahre im Einsatz sein.
Glimmlampen habe ich auch schon nach 7...8 Jahren an diversen 
Haushaltsgeräten getauscht. Aber sie halten mitunter doch recht lange...

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht solltest Du mal den Hersteller Deiner LED Einbaulampen 
(welcher ist das??) wechseln.

Ich kenne z.B für Schalter von Merten die 395100 als Glimmlampe und die 
395135 als LED einsatz.

Beide seit mehr als 11 Jahren in Betrieb.

Bei Deinen Systemen: Analysier mal die Einzelteile der defekten 
LED-Systeme. Es sind auch oft die Widerstände, die (aufgrund der zu 
kleinen Bauform) nicht dauerhaft an 230V arbeiten...

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
B&J baut 100K-Kohle-Widerstände für die Glimmlampen ein, Bauform gerade 
passend für das Steckröhrchen, aber halt leistungsmäßig zu klein für 
Netzspannung.
Nach 25 Jahren ist der R kaputt und die Glimmlampe sowieso schwarz oder 
innerlich verspiegelt.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nach 25 Jahren ist der R kaputt und die Glimmlampe sowieso schwarz oder
>innerlich verspiegelt.

na dann sind die beiden Komponenten doch excellent aufeinander 
abgestimmt gewesen - R geht kaputt, when GL ohnehin kaum noch leuchtet 
...

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Ende hin leuchtet R dann mal für eine Zehntelsekunde. ;-)
MfG Paul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.