www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bandsender?


Autor: Sencer Soylu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ist es möglich, eine art bandsender zu bauen. Also ein Signal soll z.B.
in dem Bereich 10-20MHz gesendet werden!
Ist das möglich?
Danke.

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, ich mache mich jetzt wieder unbeliebt -- aber es ist ja wohl
nicht zu übersehen, daß hier wieder jemand ohne jegliches Verständnis
für die Materie "rumbasteln" will...
Lasst doch einfach mal die Finger von Sachen, wo ihr nichts von
wisst!
Wenns euch interessiert, dann macht die Amateurfunklinzenz, lest die
CQ-DL oder den Funkamateur, dann habt ihr auch das nötige (Fach-)Wissen
dazu.
Ansonsten ist der Betrieb und das Entwickeln von HF-Sende- und
Teilweise auch Empfangsanlagen !!VERBOTEN!!

Ich denke, ich habe mich lange genug zurück gehalten ;\

Autor: thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von maxim gibt es den max38 ,damit kann man sogar von 100khz -20 Mhz
jede beliebige Sinus Funktion spannungsgesteuert generieren.
Das Signal verstärkst Du am besten mit einem Operationsverstärker
mit der Bezeichnung "DSL-Line Driver,Line Driver,cable driver,video
driver e.t.c". Damit kann man Signale nahezu liniar bis ca 40 Mhz
verstärken. Wenn man dann -15/+15 Volt drannlegt und am Ausgang
ca. 200 mA fahren kann, dann erreicht man damit eine beträchtliche
Sendeleistung. Oder nim von Analog Devices eines der schönen DDS
Synthis, dann kannst Dir die PLL sparen und obendrein hast Du die
Möglichkeit sämtliche Modulationsarten (PSK,FSK,ASK,QAM,AM,FM,PM)
zu fahren und digital zu steuern.Als Student kriegst Du Samples
umsonst.

Und immer wieder höre ich verboten. Macht Ihr eigendlich immer alles
was Bananenstaat Euch vorschreibt? Solange Ihr damit keine Leute
über einen längeren Zeitraum belästigt passiert Euch nix, dann bis die
RegTP Leute mit dem Peilwagen rausrücken kann schon eine gewisse Zeit
vergehen.  Schwarz funken ist eine Ordnungswiedrigkeit genauso wie
falsch parken im Strafrecht. Und duch falsch parken stört man Leute
manchmal viel schlimmer als duch falsch funken. Man ist genauso mit 45
in ner 30 er Zone auch kein Verbrecher. Leute bastelt weiter und lasst
Euch nicht von irgend welchen Deppen davon abhalten das zu tuhen was
Ihr möchtet. Schließlich dient es ja der Wissenschaft und
Weiterbildung.

Autor: Sencer Soylu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Thomas!
Und ich fiende du hast recht!
Es ist sogar verboten, überhaupt eine Sendeanlage ohne Lizenz zu
besitzen, auch mini Sender!
Ich fiende, dass ist ein scheiß Gesetz!
Und nochmals Danke schön!

Autor: Christof Krüger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, Gesetz ist Gesetz und ich wäre Vorsichtig mit solchen Aussagen in
einem öffentlichen Forum, auch wenn das Deine/Eure Einstellung ist, das
meine ich jetzt aber auch nicht wertend. Man kann sicherlich ab und an
falsch parken, aber ich finde es falsch laut zu sagen, dass falsch
Parken ja gar nicht so schlimm ist.

Und es kann ja mal passieren, dass man aus Versehen in einer
Feuerwehreinfahrt parkt, ohne es zu merken.
Nur weil noch kein Peilwagen vor der Bude steht, muss es der Nachbar
nicht toll finden, dass seine Funktastatur trotz mehrmaligem
Batteriewechsel nicht funktioniert ;)

Autor: Benjamin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@thomas


Den letzten Absatz hättest du dir wirklich sparen können !

Autor: thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich benuze keine Funktastaturen g ,aber egal.
Vorsichtig mit solchen Aussagen muß ich nicht sein.
Ich habe lediglich meine Meinung gesagt und man darf seine
eigene Meinung frei äußern, solange Sie nicht gegen die Menschenwürde
verstößt. Ok es könne durchaus menschenunwürdig sein, wenn jemand mit
seiner Funkerei die Funktastatur eines süchtigen Gamers stört und der
dadurch nicht mehr spielen kann. Er leidet dann an starken
Entzugserscheinungn. Naja und wenn der sich dann auch noch das Leben
nimmt weil er nicht mehr zocken kann.....

Autor: Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal drüber nachgedacht, dass die Ordnungswiedrigkeit und das
lächerliche Bußgeld das Eine ist, das Andere aber die Rechnung der
Reg-TP für die erbrachte Dienstleistung mit dem Messwagen? Das kann das
Bußgeld um Größenordnungen übersteigen.

Funker und HF gehen seltsame Wege... - Und ohne ein gewisses
Grundwissen auf diesem Gebiet sollte man die Finger davon lassen.
Außerdem kann man sowas alles kaufen, was den Vorteil hat, dass man
dann zugelassene Technik hat.

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

um zur ursprünglichen Frage zurückzukommen: Ich denke schon, daß so
etwas möglich ist. Die meisten Sender strahlen ohne besondere Maßnahmen
auch dort ab, wo sie es gar nicht sollen. Diese Eigenschaft läßt sich
auch gezielt ausnutzen. Gibt's sowas nicht in langen Autobahntunnels?
So lange damit nicht ins Freie gesendet wird, das beispielsweise in
einer HF-dichten Kammer zum Einsatz kommt und dort zur Befriedigung der
Neugier oder des Lerneifers dient, spricht eigentlich nichts dagegen. Es
gibt auch Meßsender, die nur ins Koaxialkabel senden. Die sind auch
nicht verboten.

Aber den anderen Postern stimme ich schon zu, daß SENDEN im
eigentlichen Sinn ( über Antenne) damit nicht erlaubt ist und man es
auch nicht probieren sollte. War im ursprünglichen Posting irgendwo von
"Antenne" die Rede?

Da wieder der Vergleich mit dem Straßenverkehr bemüht wird: Wenn jeder
so fahren würde, wie er es in der Fahrschule gelehrt bekommen hat, gäbe
es fast keine Unfälle und Verletzte. ( Nachsicht, dem dümmeren die
Vorfahrt lassen, für den Unaufmerksamen mitdenken, Fehlverhalten
anderer ausgleichen, auf Sicht fahren, nicht gegen die Uhr...) Vieles
ist nicht erlaubt z.B. die Weiße Linie zu überfahren --> Minuspunkt in
der Fahrprüfung. Motor im Winter bei Minusgraden warmlaufen lassen und
dabei die Scheibe kratzen kann Strafe kosten! Macht aber jeder
Laternenparker. Trotzdem lebt die Bevölkerung weiter ohne alles zu
unterlassen, was verboten ist.

Gruß

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Motor im Winter bei Minusgraden warmlaufen lassen und
>dabei die Scheibe kratzen kann Strafe kosten!

Schlechtes Beispiel ;)
Du stellst damit die Betriebsbereitschaft des Fahrzeugs her -- damit
lässt Du nicht "nur" den Motor warmlaufen. Aber das ist ganz weit weg
vom Thema!

Genau wie die Beleidigung gegen einige von uns, aber schwarm drüber!

Ich habe nicht ohne Grund geschrieben, daß ich denke, mich lange genug
zurück gehalten zu haben, denn die anderen Threads von Sencer zum
gleichen Thema lassen erahnen, daß er eben keinen Meßsender, sondern
eine Funkanlage die am besten einmal um den Globus Funkt bauen will!
Also: erst lesen, dann Feuern! Mach ich auch nicht anders...

Autor: Gerd Vergin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo OldBug,

es ist erstaunlich wie gut Deine Glaskugel funktioniert.
Wo hast Du die erworben?
Jeder der hier mit mehr als 50Hz "sendet" baut nach Deinen
Erkenntnissen einen Störsender, gigantisch.
Ich habe nichts gegen Hinweise auf das verbotene Senden aber wie Du das
immer hinstellst nervt schon gewaltig.
Ich kann aus dieser Anfrage im ersten Moment nicht erkennen, dass hier
tatsächlich mit absoluter Sicherheit überhaupt im klassischen Sinne
gesendet werden soll.
Auch ich habe Störsender in Betrieb, nämlich  HF-Sender in meinen
PC's, die funken alle über 20 MHz rum.
Mein Quarzofen funkt auch gewaltig rum, auch mit mehr als 50 Hz
lacht, aber der darf, hab ein Papier dafür!
Meine 11,......MHz in meinen Prozessorsteuerungen legen ganze Flughäfen
lahm, nämlich den Münchener z.B., der ist in der Nähe.
Ich warte täglich drauf, dass mir mal ne Maschine auf den Kopf fällt.
Ich werde einen Teufel tun und eine Amateurfunkerlizenz machen um meine
"Sender" mit 10-20 MHz in Betrieb zu nehmen und die Messwagen erwarte
ich mit Freuden hier.
Wieso braucht jeder der HF entwickelt eine Amateurfunkerlizenz?
Wo steht das geschrieben?
Ob jeder in der Industrie der als Entwickler tätig ist und mehr als nur
Gleichstromschaltungen etwickelt Funkamateur ist?
Wer kann mir die Frage mal beantworten?

Ich wünsche noch einen schönen Tag

Gerd

Fast vergessen:
es gibt tatsächlich Messlabore, die später eine HF-Schaltung oder auch
ohne HF-Sender vermessen können und daraus den Betrieb von Produkten
legalisieren.
Dann könnte man auch ganz legal und ohne Amateurfunkerlizenz eine
HF-Schaltung -sagen wir mal mit 433MHz- in Betrieb nehmen und auch noch
ein CE-Zeichen ganz gesetzestreu draufkleben!!!
Macht man das nicht so, wenn man was entwickelt hat?
Ich hab das mal irgendwann so gehört. lächelt

Autor: Martin S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Ausgangsfrage war doch:

"ist es möglich, eine art bandsender zu bauen. Also ein Signal soll
z.B. in dem Bereich 10-20MHz gesendet werden!"

Mich würde erst mal interessieren, WARUM da der Erst-Poster in diesem
Frequenzband etwas senden möchte. Irgendwas muß ihm ja zu dieser Frage
angetrieben haben.

Die Art der Frage läßt mich (von vornherein) an hehre Absichten
zweifeln, aber vielleicht hat sich der Erst-Poster auch nur ungeschickt
ausgedrückt?

Zum Thema der Wirkung einer solchen Technik: Man sollte sich in jedem
Falle bewußt sein was man da macht. Es geht halt nicht nur um
irgendeine Funkmaus die dann rumzickt wenn der Sender an ist. Es gibt
auch einige "sinnvolle" Anwendungen im technischen Bereich
(Telemetrie, Steuersignale etc).  Ohne viel Fantasie kan ich mir
ausmalen, daß da böse Störungen verursacht werden können, von
irgendeinem Schleussenschieber einer Talsperre der plötzlich aufdreht
bis zu einer Ampel die verrückt spielt und einen Mega-Verkehrsunfall
generiert.

Ich möchte dann nicht in deiner Haut stecken wenn da ein paar Menschen
drauf gegangen sind und dem Störer nachweisbar ist daß dies durch
dessen Bastelfreude verursacht wurde. Selbst wenn es nicht nachweisbar
wäre hätte ich ein Scheiss Gefühl für den Rest meines Lebens,
möglicherweise am Tod von einigen Menschen die Schuld zu haben ......

Autor: Gerd Vergin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,

*Ohne viel Fantasie kan ich mir
ausmalen, daß da böse Störungen verursacht werden können, von
irgendeinem Schleussenschieber einer Talsperre der plötzlich aufdreht
bis zu einer Ampel die verrückt spielt und einen Mega-Verkehrsunfall
generiert.*

Also wenn das so möglich ist, vor allem mit dem Schieber der Talsperre,
dann gehört der Betreiber und der verantwortliche Techniker samt dem
gesamten TÜV sofort auf den Mond geschossen!!!
Dein Beispiel ist wohl wirklich nur im Krimi so möglich.
Solch eine wackelige Technik ist mir in solch einem Anwendungsbereich
nicht bekannt.

Wenn hier jemand rumfunkt, vor allem im erlaubtem Bereich von 400 bis
800 MHz-Bereich dann habe ich nichts anderes gelesen, als dass die
Leute Probleme hatten auch nur einige Meter zu überbrücken, so
miserabel war die Sendeleistung.
Es wird wohl kaum einer hier bewusst einen Störsender bauen wollen um
damit Talsperren zu stören und ich zweifel überhaupt an, ob man ohne
eine sehr aufwendige Technik dahinter überhaupt einen
Talsperrenschieber damit stören kann.
Ebenso verhält es sich mit den Verkehrsampeln.
Ich bin mir ziemlich sicher, Du schaffst es niemals eine Ampel per
Störsender so aus dem Tritt zu bringen, dass alle Richtungen auf Grün
stehen, eher schon auf Rot, denn auch diese Techniker verstehen ihr
Handwerk, nicht nur Möchtegern-Funkamateure.
Schon mal was von Sicherheitchecks im Sendecode gehört, z.B. CRC und
Parity um nur mal zwei rauszupicken?
In vielen Ampelanlagen wird z.B. das Modul TC35i eingesetzt und das
willst mit der Popeltechnik hier lahmlegen und auch zu Fehlfunktionen
zwingen? Ich glaube nicht daran, nein!

Um die ganze Debatte hier mal abzukürzen, geh auf die Seite von
Chipcon, dort steht alles ausführlich beschrieben, was man einhalten
muss um die Sendeanlagen im Bereich von 400-800 MHz fachgerecht zu
betreiben und auch erlaubt ist.
Ich glaube ausnahmsweise mal das Gute im Menschen und vertraue darauf
dass alle ausnahmslos diese Vorschriften einhalten, ebenso werden die
Funkamateure ihre fliegenden Aufbauten auch immer ausnahmslos nach den
geltenten Gesetzen in Betrieb nehmen.
Fliegende Aufbauten stören bei Funkamateuren nicht und bei den anderen
Entwicklern und Baster auch nicht, so einfach ist das!

Gruss

gerd

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gerd!

Natürlich darf man so etwas auch ohne Amateurfunklizenz entwickeln,
aber dann muss man auch nachweisen, daß es ohne Störungen zu
verursachen Funktioniert! Ausserdem würde ein Entwickler, der für die
Industrie arbeitet und eine HF-Sende- und Empfangsanlage entwickeln
soll, nicht schon die Grundlegendsten Fragen stellen...

Dein PC wurde einer solchen Prüfung unterzogen, weshalb da
warscheinlich auch ein CE draufklebt!

Warum ich mir so sicher bin, daß Sencer nicht die blasse Ahnung von dem
hat, was er da macht?

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-94646.html
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-94688.html
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-7-93276.html

Wie gesagt: erst lesen, dann Feuern! Ich habs getan! Du auch? ;)

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähem, sorry... vielleicht habe ich ja nicht aufgepasst, aber:

>Hallo,
>ist es möglich, eine art bandsender zu bauen. Also ein Signal soll
z.B.
>in dem Bereich 10-20MHz gesendet werden!
>Ist das möglich?
>Danke.

In Worten: zehn bis zwanzig Megahertz!
Deine Antwort pass also wie die Kuh aufs Dach gehört....

Autor: Khani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleine Anmerkung :
Das CE-Zeichen heißt nicht, dass ein Gerät geprüft ist ! Das Ce-Zeichen
darf man auch draufkleben, wenn man damit dem Kunden (und auch anderen)
damit versichern will, dass das Gerät nach bestimmten Richtlinien
entworfen und gebaut worden ist.
Das heißt aber auch, dass dann die Beweispflicht beim Hersteller liegt
und wenn dann was passiert, dann ist der eben so richtig dran.

MfG, Khani

P.S.: Viele hier scheren sich einen Dreck um Legalität und Vorschriften
- schade eigentlich, denn man kann doch auch jede Menge Spaß haben, wenn
man sich an die Regeln hält.

Autor: harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
darf ich auch mal?

1. von einer idee bis zum fertigen produkt ist es ein langer weg, das
weiss jeder, der etwas entwickelt hat.

2. die blosse frage, ob etwas möglich ist, - gottlob gibt es noch
menschen, die interessiert sind und fragen stellen, eine aussterbende
eigenschaft im deutschen volk.

3. selbst wenn bestätigt würde, dass es möglich ist, viehisch
breitbandig zu senden, ist noch nix passiert.

4. für gewöhnlich ist schon ein gewisser aufwand erforderlich, um ein
paar watt sendeleistung RICHTIG abzustrahlen. und zwar in einer weise,
die ampeln ausser betrieb setzt oder talsperren öffnet (wenn das gehen
sollte: ich trau vielen hier durchaus zu, solche fehlfunktionen per
software abzufangen.)

4. nimmste 'ne bohrmaschine aus'm baumakkt, am besten so'n
9,90-teil, dicken bohrer rein, ab in beton bis die maschine glüht,
kondensator krepiert in nullkommanix, kohlenfeuer sprotzelt wie blöd,
das, was jetzt produziert wird entspricht so ziemlich dem, was laut
regtp untersagt ist und bei strafe verfolgt wird.

5. das ist jetzt der schwarzsender. legal erworben und im einsatz,
trotzdem im unerlaubten bereich. wehe den heimwerkern, denn die spielen
mit maschinen im 100te watt bereich, die pusten schon was ab, alles ein
einziges schwarzsenderpack. und hausfrauen dazu.

6. leut's, lasst die kirche im dorf und den interessierten ihre
fragen.

7. fall aus der praxis: ein defekter rasierapparat 'verseuchte' die
umgebung im umkreis von ca. 300m derart, dass fernseh UND radioempfang
alles andere als lustig waren. postens rückte aus, der missetäter war
nach einigen anläufen ertappt. der einsatz kostete nix, weil dem
missetäter kein schuldhaftes verhalten nachgewiesen werden konnte. so
geht's halt im richtigen leben...

gruss und frohes diskutieren noch, harry

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Praxisfall zeigt abr doch, daß es sich um ein defektes Gerät
handelt! Es war eben keine Bastelei, weshalb der "Missetäter" auch
nicht zur Rechenschaft gezogen wurde! Es war ihm ja gar nicht erst
möglich, diesen defekt zu erkennen, geschweige denn ihn zu beheben...

Eure Antworten passen alle nicht, sorry!

Ich habe selber eine Funkanlage mitentwickelt, die in der ersten
Ausbaustufe aus ca. 300 (!) Teilnehmern besteht. Glaubt mir, ich weis,
was Funkkollisionen sind...

P.S.: Nein, ich bin kein Möchtegern-Funkamateur - ich habe gar keine
Lizenz. Aber die nötige Ausbildung dazu...

Autor: Sencer Soylu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
mit einem Sender könnte man Flugzeuge, Notrufkanäle und so stören, aber
doch nicht mit so einem Mini-Sender mit so ca. 10cm Antenne. Ich denke,
dass dürfte kein Problem darstellen. Die Elektromagnetischen Wellen,
dürften sich eigentlich nur innerhalb der Wohnung/Haus ausbreiten!
Also ist es eigentlich überflüssig, dass ein Gesetz verbietet, ohne
eine Lizenz einen  Sender, sogar einen Mini-Sender zu besitzen!

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stellst Du Verbotsschilder für die Elektromagnetischen Wellen auf?
10cm passt auch nicht wirklich auf den Bereich 10-20MHz...

Autor: Sencer Soylu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne, war nur ein Beispiel!

Autor: Fritz Ganter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiss noch immer keine sinnvolle Anwendung bei der man in einem
Band von 10-20 MHz senden möchte.

Also, wenn mich so ein netter Junge mit seinem Messsender stören würde,
wäre ich ziemlich sauer. Weil er ja bewusst stört. Sonst würde er ja
nicht so fragen.

Es geht nicht darum um irgendwelche spiesige Gesetze einzuhalten,
sondern darum anderen mutwillig Schaden zuzufügen.

Und das ist halt das grosse Problem bei vielen (meist jugendlichen)
Menschen, keinerlei soziale und moralische Bildung.

Das Rechts- bzw. Gerechtigkeitsempfinden mancher Leute hier lässt auf
tiefstes geistiges Niveau schliessen. Moralische Entwicklungsstufe:
max. die eines Stückchen Holzes.

Wahrscheinlich glauben die betreffenden noch, dass sie so cool sind.
Sind sie nicht, sondern einfach nur primitiv und dumm. Und wissen es
nicht einmal.

Autor: Sencer Soylu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so, jetzt geht es hier um stören!
Jeder unterstellt mir, dass ich versuchen würde, irgendwelche
Funkbereiche oder ganze Funkbänder zu stören.
Aber in diesem fall will ich wirklich einen Frequenzbereich stören!
Aber keine Angst, ich will nur ein Signal in meiner umgebung stören!
So 1m Umkreis. Ich will den Breich 890-915MHz bereich dicht machen,
dass sind die handykanäle!
Aber nur im Unkreis von einem meter!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
OK?

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat mal jemand "DAS Schild"?
Bitte...

Autor: Benjamin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AHA !

Da hast du gedacht du fragst mal wie es für 10-20MHz geht weil man das
mal so eben auf 900MHz übertragen kan ?!

Nachdem du jetzt zugegeben hast das du stören willst hast du mit
Sicherheit niemanden mehr auf deiner Seite !

MfG Benny


(Bin nicht der Benjamin der hier schon länger ansässig ist. Damit er
keine Probleme wegen meiner Antworten bekommt schreib ich nun Benny .
Passt zwar nicht zur Erscheinung und zum Alter aber mich kennt ja
nieman g )

Autor: Sencer Soylu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, niemand.
Is doch nicht verboten, wenn man das ding in der eigenen Wohnung
verwänden will und nur die eigenen Handys damit stören will, oder?

Autor: Sencer Soylu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz oben habe ich geschreiben "Z.B. 10 - 20MHz"!!!!!!!!

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Is doch nicht verboten, wenn man das ding in der eigenen Wohnung
> verwänden will und nur die eigenen Handys damit stören will, oder?

Das glaubt Dir natürlich auch jeder. g

Autor: Benny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja SICHER man stört sein eigenes Handy.
So mach ich das auch...wenn ich kein Radio hören will schalte ich alle
Endstufen ein....

Wer sagt dir das du in der Umgenbung niemanden störst ?

Dann musst du wohl doch von OldBug die Schilder aufstellen !
Die gibt es bei Ebay neben den Atomstromfiltern und den Siemens
Lufthaken !!

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habs gefunden, die Forensuche ist doch noch zu etwas gut g

                                  --------------------------
                         /|  /|  |                          |
                         ||__||  |       Trolle bitte       |
                        /   O O\__           nicht          |
                       /          \        fuettern!        |
                      /      \     \                        |
                     /   _    \     \ ----------------------
                    /    |\____\     \     ||
                   /     | | | |\____/     ||
                  /       \|_|_|/   |    __||
                     \            |____| ||
                /   |   | /|        |      --|
                |   |   |//         |____  --|
         * _    |  |_|_|_|          |     \-/
      *-- _--\ _ \     //           |
        /  _     \\ _ //   |        /
      *  /   \_ /- | -     |       |
        *      _ c_c_c_C/ \C_c_c_c____________

Autor: Sencer Soylu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast recht, kann nicht sicher sein, dass ich andere damit stören
kann!!!!
Ich lasse dann mal dass mit dem Handystörer!
Habe eine gute Schaltung gefunden, aber egal.

Autor: Benny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Link würde ich mal gerne sehen BIIITTEEEE.

Das werd ich dann ausdrucken und heute Abend mal mitnehmen zum OV
Treffen. Werde dir auch dann ne ehrliche Antwort geben ob das Teil was
taugt.

MfG Benny

Autor: Sencer Soylu (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, weiss leider nich mehr wo das war, habe aber hier den Schaltplan!

Autor: Benny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal geschaut wo du den MAX bekommst ?

Das mit heute Abend kann ich nicht versprechen. Da wird sich keiner
freiwillig noch das Datenblatt von dem MAX ansehen vielleicht kann hier
noch jemand was dazu sagen ! Sorry.

MfG

Autor: Sencer Soylu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Macht nichts, konnte leider den MAX im CONRAD-Katalog nicht fienden!
Müsste eigentlich mit einem Spannungsabhängigen Oszillator
funktionieren und vielleicht noch mit einem HF-Verstärker!

Autor: harry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nu ich wieder...

klar, funktioniert bestimmt auf viele weisen.
aber störsender bauen ist nu' wirklich dummes zeug, wenn du in
derselben zeit vor die kaufhalle stehst und bananen verscheuerst
kannste dir viele schöne spielsachen davon kaufen.
es ist schon ein riesenunterschied ob man eine info über eine
entfernung kriegen will oder so aus jux den empfang anderer leute
unterbinden will. wahrscheinlich der megagag auf'm schulhof, einer
telefoniert, schwupps, wech war er.
das ist bestenfalls dazu da, sich verhasst zu machen, also lass den
quatsch besser.
ausserdem isses nu' wirklich schwer, 'ner funkwelle zu flüstern, dass
sie nur'n meter weit darf, ratzfatz macht die 'n kilometer draus, geht
bei 900mhz recht gut.

fröhlichen forschertrieb noch, harry

p.s. is aber doch erstaunlich, welche reaktionen so ausgelöst werden...

Autor: Sencer Soylu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OH, ich glaub, ich habe mich in diesem Forum unbeliebt gemacht!
Bitte verurteilt mich nicht oder hasst mich nicht.
Ich will wirklich nicht anderen Menschen den Empfang wegnehmen oder
so!
Will einfach nur wissen, ob so etwas möglich ist und ob ich so etwas
mit meinen eigenen Händen hinkriege!
Danke.

Autor: Netbird (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz zum Schluss der langen Diskussion etwas Sachliches zu
Hochfrequenzwellen:

Das Problem bei Sendern liegt darin ,dass jeder Sender nicht nur die
Frequenz, für die er gebaut ist, abstrahlt, sondern auch viele
Oberwellen. Diese können bei falsch aufgebauten Geräten sogar viel
stärker sein als die Grundwelle!

Nur mit aufwändigen Messgeräten ist die Kontrolle des Spektrums
möglich. Das kann heißen, dass Du denkst, Dein Funksignal sei schwach
auf der Frequenz, die Du selbst kontrollierst, tatsächlich störst Du
aber ohne es zu merken an ganz anderer Stelle.
Das ist der Grund, warum Sender aller Art besonderen Einschränkungen
unterliegen.

Und noch einmal im Ernst: Mit einer Amateurfunklizenz darfst Du viele
Dinge probieren, verstehst, was Du da tust und wenn Du dann mit 10W
Sendeleistung und einer selbtgebauten Antenne mit einem Funkamateur in
Australien sprichtst, ist das ein tolles Gefühl!

In diesem Sinne (aber wirklich nur in diesem SInne) viel Vergnügen.

Autor: Sencer Soylu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mittlerweile geht es also um eines der Handybänder 900 MHz.

Ich glaube nicht, daß jemand als Anfänger, der sich kurz vor der Stufe
zum Detektorempfänger befindet, in der Lage ist, überhaupt nur einen
Oszillator für den oberen UHF-Bereich zustande zu bringen. Ich meine
damit nicht irgendeinen Allesstörer wie das Beispiel mit der rauchenden
Bohrmaschine, sondern etwas abgestimmtes. Niemand hat hier präzise
erklärt, was konkret zu bauen ist, also denke ich, daß kein solches
Gerät zustande kommt. Er wollte ja nur wissen, ob das möglich ist, die
Antwort hat er bekommen.

@Sencer: Nimm's nicht persönlich, du wirst noch vieles mit Deinen
Händen zustande bringen können ;-)

Gruß

Autor: Jörg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwann lernt er auch das erste Grundgesetz der Hochfrequenz: einen
Transistor vom Schwingen abzuhalten ist viel schwieriger, als ihn zum
Schwingen zu bringen.  Mit einer Ausnahme: Transistoren, die in
Oszillatoren verbaut werden, schwingen grundsätzlich nie. ;-)

Autor: Fritz Ganter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jörg

Ja, ja! Genau! So wars bei mir früher auch immer, deswegen bin ich dann
Programmierer geworden :-)

Autor: TassiloHeinrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi @ALL,

dieser Thread ist wieder typisch Deutsch!

Stellt einer eine Frage, - kommt gleich der BGB, VDE100, EN 55011, EN
55020, EN 55013, EN 55103, EN 55022, EN55024-x - vielleicht auch die EN
61000-4-x, EN 50141, EN 50142, EN55016-1 bis 2!!!


Naja, - viel Spaß beim Basteln!!

Ich glaube mit Funk usw. ist es genauso wie mit Spannungen die größer
sind als die Schutzkleinspannung, jeder sollte sich erstmal über sein
tun im klaren sein! Dann kann gebastelt werden!
Es ist doch nicht unsere Aufgabe einem Hobbybastler das basteln zu
verbieten - ich glaube in diesem Forum sind zu 99,99% mündige
Staatsbürger die selber wissen was sie machen!

Achja, - Ampel - Talsperre - Flugfunk - Navigation --> die sind echt
sehr schwer zu stören - also da mal keine große Angst haben!
Da ist es einfacher Windows2000 übers Netz lahm zu legen!!

Wenn ich die kriminelle Energie besitze einen Airbus vom Himmel zu
holen, dann währe dieses Forum wohl das letzte wo ich hingehen würde -
sondern nach Obst - laden!!

Liebe Grüße
Tassilo

Autor: Sencer Soylu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schön.
Da sagen Sie was!
Ich denke auch, dass man nicht einfach so andere Kunkbereiche wie
Flugfunk und so stören kann. Dann würden doch die Flugzeuge alle nach
der Reihe abstürzen.
Ich fiende, wenn jamand wissen will, wie man einen Sender baut, sollte
man auch ruich sagen wie das geht. Ohne irgendetwas über Linzensen und
so zu sagen!

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn wir uns alle aufs "glauben" beschränken, dann glaube ich auch,
daß es gar nicht so schlimm ist, mit Spaltbarem Material zu handeln!
Unsere Gesetzgebung sieht das da leider "etwas" anders. Ich muss ja
zustimmen, daß es sehr schwer wird, einer Ampel beizubringen, daß sie
gefälligst jetzt Grün macht, aber das brauch ich auch gar nicht. Ich
brauch es nur zu schaffen, daß diese Ampel nicht mehr mit der anderen
Kommunizieren kann (und das ist gar nicht mal so schwierig!), schon hab
ich das System gestört! Sicher wird dann nicht der Supergau eintreten,
weil diese Ampeln ja bestimmt auch gegen natürliche Störungen und
Ausfälle geschützt sind, aber darum gehts doch nicht! Wenn jeder in
seiner Bude rumsendet, wie er will, dann wirds nicht nur eng im
"Luftraum", das ist es nämlich jetzt schon...

Autor: Fritz Ganter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sencer!

Ich glaub was die meisten aussagen wollten: Wenn du nicht weisst wie es
geht, sollst du es auch nicht versuchen.

HF und besonders in diesem Bereich ist nix zum Basteln wenn man keine
Kenntnisse von der Materie hat und nicht über einen entsprechenden
Messpark verfügt.
Du weisst nicht was du tust und hast ja nichteinmal die Möglichkeit die
Frequenzen zu messen auf denen du sendest. Du stocherst total blind
herum.
Gut, einen Störsender zu bauen ist einfacher als einen Sender der
sauber auf der vorgesehenen Frequenz sendet. Wir wollen dich ja nur vor
Schwierigkeiten bewahren die du bekommen könntest.

Autor: Sencer Soylu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, danke.
Ich passe schon auf!
Und sind Ampeln miteinander drahtlos verbunden, nein oder?

Autor: TassiloHeinrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi @All,

wie ich schon sagte - Vor handeln denken!!

Aber bei Gott!! - 10Mhz in 1mWatt Sendeleistung bin ich bei ca.
500Meter LOS!! Mehr Power bekommt der laie doch eh nicht hin!

Da störe ich ja noch die Ampel im Nachbarort!!!

Ich z.B. habe einen Frq-Generator im Keller stehen der geht hoch bin
1GHZ und hat richtig Power!!

Wenn ich da einen Draht drann mache! - Rückt jetzt die Post aus!?
Achja, - für das Gerät habe ich ein Prüfzeugnis!!


Liebe Grüße
Tassilo

Autor: OldBug (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn sich jemand gestört fühlt, kommt die RegTP raus!
Und wenn sie Dir nachweisen, daß Du da absichtlich ne Antenne
rangebastelt hast, dann bekommst Du richtig eine Verbraten!
Ausserdem bekommt der Laie die Sendeleistung nur nicht da hin, wo er
sie haben möchte, sondern meistens auf irgendwelchen X-Ten
Harmonischen...

Autor: Benny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Prüfzeugnis bringt dir in dem Fall nichts.
Es wird ja auch davon ausgegangen das man das Gerät bestimmungsgemäß
verwendet .Ansonsten siehe Text von OldBug

Autor: Shaker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich bin wirklich fasziniert von dieser Seite und vor allem von
diesem Forum. Ich bin durch das Projekt das wir gerade im Geschäft
haben auf diese Seite gestossen (es geht um Relaiskarten,
Mikrocontroller programmieren, ansteuern von Pumpen...)Hier hats
wirklich einer mehr drauf wie der Andere -> Respekt. Allein durch das
Lesen einzelner Beiträge werde ich hier wahrscheinlich mehr lernen wie
im Geschäft.... Nicht dass ich noch Elektrotechniker werde :-) weil ich
lieber Webprogrammierung mache. Auf jeden Fall grosses Lob an Alle,
weiter so!!

Gruss
Shaker

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.