www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Spannungsregler


Autor: KlausvonMannheim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
Ich muss eine Spannung regelen entweder auf 5-6V oder einfach um 
mindestens 1V runterregeln.
Der Haken dabei ist, der Spannungsregler muss bis zu 25 Ampere vertragen 
und auch durchlassen, ich hab gelesen, dass beim 78XX und 1 Ampere 
durchgelassen wird und ich brauche mind. 25... stimmt es dass der 78XX 
nur eine Ampere durchlässt?

Ansonsten müsste ich warscheinlich Hochleistungsdioden verwenden... ich 
kenn mit mit Hochleistungsdioden nicht so richtig aus... könnt ihr mir 
da welche empfehlen, die ca.25 Ampere durchlassen und um ~1V 
runterregeln? Vielleicht beim Conrad?

Gruss

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
78Sxx verträgt 2A. Bei 25A würde ich ernsthaft über einen Schaltregler 
nachdenken.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man müsste sich erst einmal klar drüber werden, was dieses "entweder 
oder" in der Fragestellung soll. Eine Diode (oder zwei), die bei 25A um 
die 1V wegfrisst, ist ökonomischer als ein einfacher Schaltregler. Aber 
regeln tut sie nicht.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Eine Diode (oder zwei), die bei 25A um die 1V wegfrisst, ist >ökonomischer als 
ein einfacher Schaltregler.

Ökonomischer? Super Heizung so eine 25A-Diode!

Autor: M. Köhler (sylaina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nen Spannungsregler, der 25A verträgt auf Basis von 78XX und co...also 
das geht nur mit externer Zusatzbeschaltung. Aber mal ne Frage, wie 
sinnvoll ist es, 25W zu verheizen? Wäre da nicht doch ein Schaltregler 
sinnvoller?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Travel Rec. schrieb:

> Ökonomischer? Super Heizung so eine 25A-Diode!

6V=>5V linear sind 83% Wirkungsgrad. Für einen einfachen Schaltregler 
bei dieser Spannung ist das auch kein wirklich schlechter Wert, die 
einfachen Typen mit Diode liegen bei 5V eher etwas darunter.

Schaltregler mit MOSFETs statt Diode wird besser sein, klar. Aber meinst 
du nicht, dass jemand, der mit sowas klar kommt, diese Frage nicht so 
gestellt hätte?

Autor: M. Köhler (sylaina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es nur darum ginge, die Spannung bei 25A um 1V zu senken, ich denke 
dann hätte schon längst jemand einen passenden Widerstand genannt. Aber 
die Spannung soll ja mindestens um 1 V gesenkt werden, dies suggeriert, 
dass hier was geregelt werden soll, todesmutig wie man halt so ist 
könnte man vermuten, dass die Eingangsspannung zum Beispiel im Bereich 
von 6...6.5V liegt und die gewünschte Ausgangsspannung 5V bei 25A sein 
soll. Aber das ist ja nur eine Vermutung, der TE weiß gewiss mehr. 
Vielleicht verrät er uns ja noch, was er genau vor hat. ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.