www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mini Solaranlage mit Laderegler


Autor: Marvin K. (Firma: hab keine) (multi_bouncer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erst mal ein fröhliches Hellau an alle :-),
ich bin sehr neu und sehr jung (14 Jahre).
Mein Ziel ist es, die so nachhaltig für die nächsten generationen zu 
leben wie möglich. Also wohl eher energiesparend.


Ich habe bei einem Praktikum in einer Energietechnik-Firma ein 
Solarwindrad bekommen. Das hat eine kleine Solarzelle und ein Windrad. 
Die Solarzelle macht Strom für den Motor in der Windradgondel. Das 
Windrad ist mit dem Masten ungefähr 40 cm groß, damit ihr euch 
vorstellen könnt, was ich meine.

Da das Windrad immer von ca. 10 uhr bis Abends um 21 uhr läuft und ich 
eigendlich nicht immer das surren des motores höhren möchte dachte ich 
mir, ich könnte die Solarzelle "zewckentfremden". Ich habe eine 
Halogenlampe wovon statt 3 nur noch eine Leuchtet und  diese leuchtet 
nicht auf meine Schriebtisch sondern auf mein Bett..leider. Könnte ich 
mit meiner Solarzelle den ganzen Tag einen Akku laden und Abends wenn 
ich am Schreibtisch sitze und es dunkel ist mit der Energie aus dem Akku 
eine LED-Schreibtischlampe betreiben? Dabei ist das größte Problem, wie 
lade ich ordungsgerecht einen Akku?

Die Daten der Solarzelle:
Liefert bisher (ist gerade am Messgerät angeschlossen) bei direkter 
Einstrahlung (mit der UV-Lampe) 1,20V und 300mA. und normal unter 
Sonneneinstrahlung 1,00-1,14V 200-250mA.

Jetzt habe ich mir überlegt, wenn die Solaranlage an einem 
überdurchschnittlichen Tag (dauernd Sonnig) 9h 200mA bringt, einen 
NimH-Akku mit 2000mAh zu laden. Kann ich mir da irgendwie einen 
Laderegler zusammenbauen oder muss ich da UNBEDINGT einen Kaufen.

Falls jemand noch Fehler oder Anmerkungen zu Leistung/Dimensionierung 
des Akkus hat, wäre ich sehr dankbar über Korrektion.

Mit freundlichen Grüßen

Multi_Bouncer

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und willkommen,

das Problem an der Sache scheint mir die sehr geringe Solarspannung.
Einen NiMH-Akku kannst du mit 1,2 Volt (und weniger) überhaupt nicht so 
direkt laden. Was Du also zunächst brauchst ist etwas, was Dir die 
Spannung erhöht und wo dahinter eine Ladeschaltung liegt ;-)

Grüsse
Michael

Autor: Marvin K. (Firma: hab keine) (multi_bouncer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für deine Antwort, Michael!

Das heißt ich muss einen Spannungswandler dafür bauen?
Ich hab noch 4 andere Solatzellen da :-) von Fischertechnik
2 mit 3V 500-800mA (ungefähr) und 2 mit 0,5V aber dafür 1,2A..
Wie bekomme ich da ne richtige Spannung hin, und was muss ich dabei 
beachten?
Ich bin dankbar für alle Tipps von euch ;-).

Gruß Marvin

Autor: Anon Ymous (avion23)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm die 3V Zellen, schalte eine Diode in Reihe und dann die NiMh 
Zelle(n). Die Diode ist da, damit der Akku sich nicht nachts über die 
Solarzelle entlädt. Wenn du zwei Akkus (in Reihe) verwendest hast du 
einen besseren Wirkungsgrad.

Schau dir auch mal 
http://www.mikrocontroller.net/articles/Versorgung... 
an. Das Problem der kleinen Eingangsspannung ist dasselbe.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.