www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schrittmotor Nennspannung


Autor: Philipp Karbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich arbeite gerade an einem CNC Umbau. Bin dabei aber noch ziemlich am 
Anfang. Das ist jetzt aber nicht das Thema. Sondern: Schrittmotor Daten. 
Schaue ich mir diverse Schrittmotor beim C,Reichelt oder wer weiß wo an, 
werden Betriebsspannungen von 12-40V angegeben. Die meisten Steuerungen 
geben auch ähnliche Spannungen an. Wenn ich jetzt bei Ebay 
Schrittmotoren suche, finde ich einige preiswerte Modelle mit hohem 
Phasenstrom und viel Drehmoment allerdings werden da Spannungen von ca. 
1.98V,4V,5V,3.8V angegeben.... Was soll das? Ist das Unsinn oder etwa 
die "Phasenspannung" d.h. man multipliziert sie mit einem faktor? Wäre 
dankbar für eine kleine Erläuterung!

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Strom macht Drehmoment!

Autor: Philipp Karbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eh, ja darum geht es aber nicht? Ich will nur wissen bei welcher 
spannung ich die genannten motoren betreiben kann/soll ohne etwas zu 
beschädigen.

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Nennspannung 2V z.B. wird verwendet, sollte kein chopping (PWM 
Strohmbasiert) verwendet werden. Limit für chopping ist 20x 
Nennspannung,
also 40V im obigen Beispiel, da sich dann der Motor zu stark erwärmen 
würde
und die Magnete demagnetisieren würde.

Autor: Philipp Karbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ahhhh genau sowas in der art wollte ich hören ;) danke!

Autor: Pieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin moin,

@chris

sorry, Du schreibst puren Unsinn!

@Philipp
Habe hier einen Motor mit 2,9A/0,23Ohm je Phase. Der braucht also 0,667V 
und setzt 1,9W in Wärme um. Man könnte nun diese Spanung direkt an den 
Motor schalten, er würde drehen.
Für den Motor wird aber auch noch eine Induktivität angegeben und die 
hemmt den Stromantieg beim Einschalten. Es dauert also eine Weile bis 
der Strom den Wert 2,9A erreicht wird.
Den Motot betreibe ich an 24V (das ist das 35zigfache) mit einer 
Stromreglung.
Die Zeitkonstante des Stromantieges ist tau=L/R, durch die Stromreglung 
wird R sehr groß und tau demzufolge sehr klein.
Du solltest mal nach Grundlagen zum Copperbetrieb von Schrittmotoren 
googeln, ist ein sehr weites Thema.

MfG
Pieter

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz wichtig hierbei zu nennen: Schrittmotoren werden bzw. sollte, immer 
über den Strom gesteuert werden. Der Strom macht das Magnetfeld und gibt 
dem Motor seine Kraft, die Spannung sollte sich automatisch nachstellen. 
Von daher ist die Spannungsangabe zwar recht nett aber meist doch eher 
das uninteressanteste bei den Angaben zu einem Motor.

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael spricht mir aus der Seele,
Strom macht Drehmoment, Strom macht Verlustwärme in den Wicklungen und 
diese macht evtl. den Motor kaputt.

Wenn man den Schrittmotor mit sehr hohen Schrittzahlen pro Sekunde 
betriebt, geht der Stom durch den induktiven Widerstand zurück . Dann 
muss die Spannung erhöht werden, bis dass genügend Strom für das 
geforderte Drehmoment fließt.

Axel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.