www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Beschleunigungssensor LIS3L02DL


Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine dringende Frage zum LIS3L02DL.
Vielleicht hat jemand von euch schon mal mit diesem Sensor gearbeitet.
Ich habe eine Platine, die mit dem Silabs F930 µC über SPI diesen Sensor 
auswertet. Ich arbeite mit der Silabs IDEvund dem KEIL-Compiler. Nun zu 
meinem Problem:
Völlig ohne für mich erschließbaren Zusammenhang funktioniert der Sensor 
nicht, ein anderes Mal gibt der Sensor nur 00 aus (dies geschieht 
besonders oft, wenn ich den µC nicht kurz vorher neu beschrieben habe 
sondern ihn nach kurzer Pause neu mit Spannung versorge) und viele 
andere Male funktioniert der Sensor perfekt.
Für irgendwelche Hinweise wäre ich sehr dankbar,

Viele Grüße

Andreas

Autor: Martin Maurer (capiman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andreas,

> Völlig ohne für mich erschließbaren Zusammenhang funktioniert der Sensor
> nicht, ein anderes Mal gibt der Sensor nur 00 aus (dies geschieht
> besonders oft, wenn ich den µC nicht kurz vorher neu beschrieben habe
> sondern ihn nach kurzer Pause neu mit Spannung versorge) und viele
> andere Male funktioniert der Sensor perfekt.

ja, das ist ein bekanntes Problem. Ich wollte auch mal einen Sensor 
betreiben, aber leider war die Temperatur, die mir der Sensor meldete, 
oft falsch. Das lag an einem Problem ! Kann mich aber leider nicht mehr 
erinnern was es war...

Aber jetzt mal Spass beiseite: Hat der Sensor evt. eine Reset-Leitung, 
die nicht angeschlossen ist, oder Reset zu kurz ? Evt. mal generell eine 
Warteschleife am Beginn des Programmlaufs von z.B. 1 Sekunde reinsetzen. 
Verändert isch dann etwas ? Geht es dann besser oder unverändert ? Wie 
haengt der Sensor an dem Microcontroller ? Hast Du eine Schaltung, die 
du hochladen kannst (oder Link auf Internet-Seite) ? Welche Software 
setzt du ein ? Evt. auch hochladbar (oder Link auf Internet-Seite) ? 
Kannst Du evt. ein immer gleich bleibendes Register (Register mit 
Versionsnummer, RAM-Zelle o.ae) auslesen, um Kommunikationsprobleme 
auszuschliessen ? Sind die maximalen Takte des Sensors eingehalten ? 
Stimmen Flanken-Einstellungen evt. nicht ? Muessen evt. Zeiten 
eingehalten werden oder gibt es ein Bit / eine sonstige Bedingung, die 
eingehalten werden muss, wann ein Messwert gueltig ist ? Sind evt. 
Kondensatoren in der Naehe des Sensors nötig ?

Obige Hinweise sind nicht vollstaendig, geben aber vielleicht den ein 
oder anderen Denk-Anstoss, um das Problem einzukreisen... ansonsten sind 
einfach mehr Infos nötig, was wie gemacht wurde bzw. welche 
Debug-Versuche schon unternommen wurden.

Grüße,

   Martin

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Es lag tatsächlich an den 
Registern. Ich habe bei einem Kontrollregister vergessen, alle Bits am 
Anfang auf Null zu setzen. Hast du schon öfters was mit dem LIS3L 
gemacht?Bin mir nämlich nicht sicher, ob jetzt alle Probleme gelöst 
sind...Der LIS3L ist bei mir Teil eines Inertialsystem, wo ich jetzt 
demnächst noch Drehratensensoren und Erdmagnetfeldsensor in Betrieb 
nehmen werde.
Viele Grüße

Andreas

Autor: R. W. (quakeman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst vermutlich den LIS3LV02DL, da es keinen LIS3L02DL gibt. :)

Ich habe mit dem Sensor schon einige Experimente gemacht und bisher hat 
er immer sehr stabil funktioniert. Ich betreibe den ebenfalls per SPI 
mit einem LPC935 (8051 Familie).
Ich frage mich, welches Register du meinst, in das Nullen geschrieben 
werden müssen. Ich habe nach dem Einschalten kein einziges Register zu 
initalisieren um ihn auszulesen. Das Einzige was ich zu Beginn 
initialisiere ist CTRL_REG2=0x04 wodurch der Data Ready Interrupt Pin 
des Sensors aktiviert wird. Den benutze ich damit ich kein Software 
Polling auf neue Daten machen muß. Aber auch ohne das Funktioniert der 
Sensor schon problemlos bei mir (nur eben ohne IRQ dann).

Vielleicht hängst du mal den Auszug aus deinem Programm für die 
Ansteuerung des Sensors an deinen Beitrag mit an.

Ciao,
     Rainer

Autor: Aliya (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,

Hast du auch Erfahrung mit SCA3000 D02?
Ich habe schon die anderen Beiträge über SCA3000... gelesen, habe aber 
keine Lösung für meine Problem gefunden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.