www.mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Anschluss von Atmel an 1-10V Steuerung


Autor: Joerg Diebold (joergdiebold)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen kaum hier und schon Probleme

Also ich habe eine PWM mit einem Atmel (verschiedene Typen) welcher 
anhand von einem 3 Poti's mir verschiedene LED ansteuert.
So weit so gut und funktioniert auch gut.
Jetzt habe ich in meinem Haus auch verschiedene 1-10Volt Steuerungen 
(sog. EVG über welche Leuchtstoffröhren angesteuert werden) zusammen im 
Hausbus (EIB) - jetzt habe ich mir überlegt das ich diese ja mit meinen 
Atmel anschliessen kann - nur irgendwo habe ich einen Kurzschluss in den 
Überlegungen

Eingang PWM liefert ja keine Steuerspannnung

Ausgang Hausbus liefert auch keine Steuerspannnung

Wo bekomme ich da meine Steuerspannnug (eben 1-10Volt) her ? oder habe 
ich hier ein grundsätzlliches Logikproblem?

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe ich das richtig verstanden, du willst 1-10V aus einem Atlem haben? 
Dann würd ich am PWM Ausgang ein RC nach Masse schalten und am C ein OP 
als Verstärker, so dass du auf deine 10V kommst.

Autor: Joerg Diebold (joergdiebold)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein - nicht so ganz

Also noch mal von der anderen Seite - ich habe eine Steuerung für eine 
EVG (3 fach Hager mit 1-10V Schnittstelle) und in meinem kleinen 
Grillenhirn habe ich gedacht ich könne diese als Steuerung für meine 
Atmels nehmen (3 mal macht RGB) nur wie zaubere ich eine 1-10 Volt 
Schnittstelle an die Atmels - diese Hager TK030 arbeiten wie ein elek. 
Poti nur dass sie hier eine 1-10Volt Schnittstelle haben - d.h. ich 
müsste ein EVG mit dem Atmel nachbauen - leider bin ich nur 
Wirtschaftsinformatiker und kann die Dinger zwar Programmieren aber wenn 
es an die Elktronik geht habe ich nur rudimentäre Erfahrung ...;-)

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
interner adc des atmel mit Spannugsteiler vorweg

Autor: Joerg Diebold (joergdiebold)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
doofe Frage

und woher bekomme ich die Spannung

Atmel Eingang niederohmig

Hager Ausgang nix

Wenn ich es richtig sehe besteht ein Spannnugsteiler aus 2 Widerständen 
that's it.....

Autor: Christian Kreuzer (christian_rx7) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Die EVGs liefern die 10V (etwa 1mA) die deine Steuerung auf den 
gewünschten Wert runterdrücken muß.
Im einfachsten Fall, einen NPN- Transistor per PWM ansteuern und 
eventuell noch ein RC Glied zwischen Transistor und EVG Steuereingang.
Funktionierte bei mir im Versuchsaufbau problemlos.
In KNX 1-10V Steuereinheiten, wird das selbe gemacht, allerdings haben 
diese noch einen OVP zur exakteren Regelung der Steuerspannung.

Christian

Autor: Joerg Diebold (joergdiebold)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christian und die anderen

erst einmal Danke für die Feedbacks

Wenn ich es richtig verstehe muss ich mit dem Atmel eine 
Ausgangsspannung von 10V (1mA) generieren welche dann von dem Hager 
Steuergerät runtergeregelt wird.

Das Ganze ist nämlich anders herum Hager Steuert den Atmel (der sollte 
wie ein EVG arbeiten und die Steuerspannnung erzeugen)

Habe das mal mit einem Spannungsregler auf 10Volt denke es war ein 317T 
ausprobiert nur regelt der Hager das nicht runter.....

Sorry für die ganze Konfusion....

Autor: Christian Kreuzer (christian_rx7) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg.

Ah da hab ich dich falsch verstanden.
Du willst also mit deinem EIB Steuergerät welches normalerweise EVGs 
steuert, einen AVR steuern.
Einfache Grundidee:
Meinfache Stromquelle mit LM317T für etwa 1mA aufbauen, welche bis 10V 
liefern kann.
Parallel dazu einen Spannungsteiler aus 2 Widerständen der die Spannung 
halbiert, diese Spannung per AVR auslesen.

Oder du kaufst dir zB einen TPUART IC und hängst deinen AVR direkt an 
den EIB, das spart viel Geld.

Christian

Autor: Esko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es nicht eher so, dass das Steuergerät 1-10V ausgibt, unabhängig von 
der Ausenbeschaltung. D.h. ganz normale Spannungsquelle.
Dann noch einen Spannungsteiler daran und an den ADC.

Autor: Joerg Diebold (joergdiebold)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

@Esko - hatte ich auch gedacht - deswegen habe ich auch erst mal meine 
Schaltung gebaut und dann erst an den EIB gehängt - dumm dumm dumm dumm

@ Christian
TPUART muss ich mal ausprobieren - vielleicht einfacher - jedenfalls 
regelt der Hager Baustein die Spannung nicht runter wie gehofft - habe 
das mit dem Spannungsteiler schon gemacht - muss mal schauen ob ich den 
Hager parallel zum Poti am Adj. Port des LM317T hängen kann und dann das 
ganze runterregelt ......


Trotzdem vielen Dank für Eure Hilfe

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.