www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Relais schaltet, AVR stürtzt ab


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe mir ein kleines Thermostat gebaut, und zum schalten der 
50 Watt Aquaheizung ein 12V Relais verbaut. Der AVR schaltet das relais 
über einen BC547 an der 12V seite. Das Relais hat eine Freilaufdiode 
(1N5001). Wenn nun die Heizung abgeschaltet wird, stürzt der AVR ab 
(nicht immer). Beim einschalten passiert nix. Hat jemand eine Idee ??

Danke !!!

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kerkos vergessen oder grausiges Layout.

Autor: mäp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basiswiderstand zu klein?

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme an das die Heizung auf 230V läuft, dann könnte ein fehlender 
Snubber an Relaiskontakt schuld sein.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kerkos sind da, die Platinen sind sogar getrennt (Trafo mit Relais - 
Controller).

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jop, ist 230V. Basiswdst. ist 3,3K

Autor: Edi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist die Freilaufdiode nahe genug am Relais?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sitzt direkt drann. Für den Snubber reicht da ein 240 ohm und ein 
100nf/400V ?

Autor: geb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Relais sollte weit weg vom Prozessor sein. Die Versorgungsspannung 
sollte mit einigen 0,1uF ker. Kondensatoren möglichst nahe am Prozessor 
gestützt sein.
Ev. hilft auch ein Eingangsfilter am Netzteil. Beim Relais sollte man 
über die 230V Kontakte ein Dämpfungsglied legen z.B. 220 Ohm in Serie 
mit 0,1uF
(Verlustleistung und Spannungsfestigkeit beachten).
Mit diesen Maßnahmen sollte es funktionieren.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Unbedingt ausprobieren: Stürzt er beim abschalten
ohne angeschlossene Heizung ab?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, beim testen ohne Last ist alles ok.

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
240 Ohm und 100n sind ausreichend.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prima, dann werde ich mal einen Snubber einbinden. Danke !!!

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute mal du versorgst deinen AVR über einen 5V Spannungsregler 
der an der 12V Leitung hängt wo auch das Relais und der Aqua-Heizer 
angeschlossen sind.

Schalte mal deinem Spannungsregler einen Drossel z.B. Reichelt MISC 
100µH vor und dahinter eine 12V Supressordiode gegen Masse, für diese 
kurzen Umschaltmomente wird die Supressordiode nicht überlastet wenn man 
aber dauerhaft eine höhere Spannung verwendet sollte die Drossel einen 
größeren Widerstand haben.

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist die Freilaufdiode zu langsam, könntest sie vielleicht mal 
durch eine schnellere ersetzen.

Autor: Bertram S. (bschall)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1N4148 is doch so die typische Freilaufdiode !?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>1N4148 is doch so die typische Freilaufdiode !?

Welche? Die Angaben schwanken von Hersteller zu Hersteller. Mir wäre die 
etwas schwach auf der Brust.

MfG Spess

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@spess53 (Gast)

>>1N4148 is doch so die typische Freilaufdiode !?

>Welche? Die Angaben schwanken von Hersteller zu Hersteller. Mir wäre die
>etwas schwach auf der Brust.

???
Die macht 100mA DC und 1..4A Peak. Das reicht für die meisten Relais.

MFG
Falk

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja 1N4148 sollte schon ok sein, aber er verwendet eine 1N5001, daher war 
mein Gedanke, dass diese vielleicht nicht ganz geeignet ist.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Die macht 100mA DC und 1..4A Peak. Das reicht für die meisten Relais.

Bevor mir einige in genau der Funktion gestorben sind, dachte ich das 
auch.

MfG Spess

Autor: Anos B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm.. gibts da vielleicht ne schaltplan oder layoutplan, dann können wir 
eher fehler finden.

Ich hatte so einen mist auch mal, es war bei mir erstmal der 
festspannungsregler. gerade welche, für ströme mit 1A machen ärger, wenn 
sie fast gar nicht belastet werden. schalt mal testweise einen 
widerstand parallel zu den 5V, damit die 5V mit 5-60 mA belastet werden. 
dann könnte man sehen, ob es daran liegt.

die spannungsregler spinnen sonst teilweise, die spannung schwankt total 
rum. bei mir wurde es viel besser, als ich statt einem 1A ein 100mA 
spannungsregler benutzte. ist der 100nF kondensator direkt neben dem 
spannungsregler da und auch noch ein großer elko am eingang? oder fehlt 
da einer.

bei der freilaudiode würde ich es sogar mal mit ner schottky diode und 
nem zusätzlichen widerstand oder kondesator probieren.

Autor: Sven L. (svenl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1N4007 und man hat keine Probleme damit. - Es kommt sicherlich auf auf 
die größe des zu schaltenden Relais an.

Sven

Autor: M. Köhler (sylaina)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kann tausend Gründe haben, warum da was abschmiert aber interessant 
ist schonmal, dass es wohl nur beim Ausschalten passiert. So ein 
Stromabriss kann schon einige unhübsche Frequenzen als Störsignal 
rausjagen. Ich denke auch, ein Snubber ist nicht mal gar so schlecht. 
Aber ein Schaltplan bzgl. des derzeitigen Aufbaus...das wäre sicherlich 
hilfreich ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.