www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic "Blue Fire" im Europapark


Autor: Mario M. (mariom)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend zusammen,

ich war heute wieder einmal im Europapark und bin von der neusten 
Attraktion, der "blue Fire" fasziniert, genauer, von ihrem 
Antriebssystem.
http://de.wikipedia.org/wiki/Blue_Fire

Es handelt sich dabei um einen Linearmotor. Der Zug wird zu Beginn 
innert 2.5 Sekunden auf 110km/h beschleunigt, nur mit diesem Motor, es 
fühlt sich wie ein Tritt in den Rücken an.
Auf der Schiene befinden sich senkrechte Lamellen, welche beim 
drüberfahren durch Schlitze an der Zugunterseite geführt werden. Im 
Anhang ein Foto dazu, die einzelnen (weissen) Lamellen-Module sind ca. 
1.5m lang.
Die ersten paar Module werden zusätzlich noch von einem Gebläse gekühlt.

Mich hat dieses System enorm beeindruckt, im Zug selbst scheinen nur 
Permanentmagnete angebracht zu sein, denn zum abbremsen am Schluss 
werden nur senkrecht stehende Bleche aus einer Cu-Legierung verwendet, 
welche beim drüberfahren durch die Schlitze im Zugboden zischen und den 
Zug dadurch erstaunlich abbremsen. (Wirbelstrombremse).

Aber der Anriss ist schon eindrücklich, ich mach mal die Mathe dazu:

In t=2.5 Sekunden wird auf 30.6 m/s beschleunigt. Macht a=12.2 m/s^2
Dazu wird eine Strecke von s = 1/2  a  t^2 = 38.2m benötigt.
Der voll beladene Zug hat eine Masse von 10t.
F = m * a ==> F= 122.222 kN
W = F*s = 4,67 MJ
P = W/t = 1,867 MW

Der Linearmotor entwickelt also eine Leistung von knapp 2MW...? Kann das 
sein?
Sind da echt Permanentmagnete im Zug untergebracht? (Müssen ja fast, 
wegen der Bremse, die wirklich nur aus ein paar einfachen Blechen 
besteht)
Hat da jemand genauere Infos zu solchen Systemen?

Gruss
Mario

Autor: hansi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du kannst hier die strecke nicht mit s = 1/2 a t^2 ausrechnen...

die beschleunigungsstrecke ist laut hersteller 80m lang

Autor: Mario M. (mariom)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, kannst du das genauer erläutern, warum die Formel nicht gilt?

Autor: hansi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gilt nur für gleichmäßig beschleunigte bewegungen. ist hier wohl nicht 
der fall.

unter dem zug befinden sich permanentmagnete

Autor: St3fan St3fan (st3fan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es sind zwei motoren mit 950KW die das ding antreiben nur falls es noch 
jemand interessiert

Autor: Mario M. (mariom)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Poah..haben die Motoren je 950kW oder entwickeln die das zusammen?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.