www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik HILFE! AT90S8515 funktioniert nicht


Autor: Frank (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich hab seit kurzem damit angefangen MC zu Programmieren. Also hatte
ich mir gedacht, bau ich mir mal meine eigene kleine Schaltung auf. Der
MC hat ein kleines Programm drauf, was die Ports abwechselnd auf High
und Low schaltet. Funktioniert auch wunderbar auf meinem STK500, aber
als ich dann die ganze sache auf meiner eigenen Schaltung aufgebaut
habe funktionierte garnichts mehr, Hab ich was vergessen am MC
anzuschließen ??? Egal wie und wo ich die Spannung am Port messen will,
kommt immer fast 0V bei rauß. (siehe Schaltplan im Anhang)

Danke schonmal im Vorraus,
Frank

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der reset-eingang offen ist nicht gut. probier mal 10k gegen vcc und
100nf gegen masse.
Michael

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal für die schnelle antwort,

ich hab jetzt einen 100 nf gegen Masse und einen 10k gegen VCC. Hat
aber leider nicht den gewünschten erfolg gebracht. An den Ports liegt
immer noch keine Spannung an.

Frank

Autor: Winne (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich mich nicht irre, hat der AT90S8515 keinen internen Takt. Wie
soll er also irgend etwas machen ?

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der hat auch keinen. quarz oder quarzoszi dran dann läuft der

Autor: kryon2000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS:

Der RESET Port kann direkt an Vcc (High pegel) angeschlossen werden.
Ohne Wiederstand ect.. Der Power ON Reset funzt dann wunderbar.

Ein Quarz ist natürlich auch anzuschliessen. ich nutze immer die
schönen Quarzoszilatoren. Den einfach an XTAL1 ran und ab gehts.....

Autor: Alexander Rupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..und hier noch ein Tip:

Der Reset des 8515 ist low-aktiv, d.h.der 8515 geht in den
Reset-Zustand, wenn dieser Pin auf Masse liegt. Ansonsten soll dieser
mit 10k auf +5VDC hochgezogen werden. So, um nun beim Einschalten einen
schönen "langen" Reset-Impuls zu bekommen, der so lange andauert, bis
der Quarz sauber schwingt, empfehle ich einen Elko mit 10µF gegen Masse
zu schalten, welcher mit 1k an den Reset Pin angeschlossen wird. Das
funktioniert totsicher!!
Als Quarz nimmst Du am besten für den Anfang 4MHz den schließ Du an
XTAL1 und XTAL2 an und jeden Fuß nochmal über 22pf (Keramik) an Masse.
Alternativ geht auch ein Quarzoszillator, welchen Du nunr an XTAL1
anschließt. XTAL2 bleibt in diesem Falle frei.
Der 8515 treibt LED direkt, da er bis zu 20mA (!) pro Pin bringt. LED
werden mit der Minusseite an den 8515 angeschlossen und mit ca
300...400Ohm gegen +5VDC. Das sollte mal genügen, um zu sehen, ob Dein
Controller in Deiner eigenen Schaltung arbeitet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.