www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR32 Grasshopper: Wie Sound?


Autor: Dan M. (killler07)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe ein kleines grosses Problem, und zwar habe ich bei der Wahl 
meines Entwicklungsboards geschlampt. Es war spät und ich habe wohl den 
Schaltplan des AP7000 statt AP7000 Base erwischt und gesehen, dass der 
Audio DAC ja herausgeführt ist. Doch der Grasshopper hat den Audio DAC 
nicht herausgeführt, wie ich später feststellen durfte.


Ich habe mir schon überlegt, einfach per SSC einen I2S DAC 
anzuschliessen.

Aber dies ist anscheinend doch nicht so einfach, da:
1. Keine Treiber vorhanden sind
2. Der unterstützte At73c213 für Normalsterbliche nicht besorgbar 
scheint
3. Ich nicht glaube, dass ich die ALSA Treiber so gut verstehe, dass ich 
den At73c213-Treiber für einen anderen DAC umschreiben könnte (Zumindest 
blicke ich im ALSA Wiki nicht wirklich durch).

Wie könnte ich denn sonst noch Sound an den Grasshopper bringen?

Sonst werde ich ihn wohl leider zurücksenden müssen .. :(

Dankeschön für die Hilfe :)


PS: Das Ziel ist ein kleiner Mediaplayer mit PSP Display

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn i2s rausgeführt ist bzw. du an die i2s pinne drankommst kannst du 
jeden feld-wald-und-wiesen-codec dran anschließen.

ich verwende z.b. ganz gerne den tlv320aic23b. das ist ein codec von ti. 
der sollte dafür reichen. habe mit dem auch schon ein paar spielereien 
an einem sam7 gemacht. dieser hat auch ein ssc interface. müsstest dir 
mal das datenblatt dazu anschauen.

aber rein prinzipiell würd ich erstmal sagen das das ohne weiteres geht. 
wobei es noch die frage gibt : lässt sich der ssc vom avr32 auch als 
slave betreiben ? dann wäre das ganze noch einfacher ...

Autor: Dan M. (killler07)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das dachte ich zu Beginn auch.
Aber da Linux auf dem Board läuft, braucht auch der DAC einen Treiber. 
Ich habe mir vorgestellt, dass es einfach einen generischen Treiber 
gibt, der den Sound über I2S ausgibt und fertig.
Aber dem ist anscheinend nicht so, wie ich sehe braucht man einen 
DAC-spezifischen Treiber.

Ich hoffe fast, dass ich falsch liege, aber so habe ich das verstanden.

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mmh .. mit linux kenn ich mich nu nicht so aus .. und mit der avr32 
portierung erst recht nicht.
aber i.d.r. sollte der i2s teil denke ich generisch sein. das einzige 
was du für den codec spezifisch brauchst (und das ist denke ich das was 
den treiber dann so speziell macht) ist die ansteuerung bzw 
initalisierung des codecs. den part müsste man dann unter linux 
anpassen.
wobei die ansteuerung bei einem tlv recht einfach ist (spi interface 
ohne rückkanal, also man kann den codec nur beschreiben. konfigurieren 
als master/slave, taktraten verhältnis einstellen [für samplefrequenz], 
lautstärke setzen und das wars. alles in allem etwa 10 register) aber 
trotzdem müsste der linux treiber dann enstprechend angepasst werden.
und da hört meine hilfe mangels wissen dann auf :-)

Autor: rik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würde auch gerne sound an dem teil haben.
Ich kann auch einigermaßen gut Linux-Treiber schreiben. Alsa hab ich mir 
zwar noch nicht angeguckt, aber was nicht ist kann ja noch werden.

Also lass uns ein Baustein raussuchen und dann los legen.

Wie komm ich an Deine Emailadresse ran?

lg

Autor: Dan M. (killler07)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten registrierst du dich und wir tauschen uns per PM aus..;)

EDIT:

Ich habe im Moment weder Grasshopper noch DAC da. Aber wenn der Treiber 
für diesen Atmel DAC ein korrektes I2C Signal rausbringt, könnte man 
doch einfach mal versuchen einen anderen DAC anzuschliessen.

Könnte ja auch sein, dass der erst nach der Kommunikation mit dem DAC 
das I2C Signal ausgibt.

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dan M.,

du kannst von mir ein Add-On-Board für den Grasshopper bekommen mit 
folgenden Funktionen:

Anschlussbuchse, sowie Spannungs- und Stromversorgung für die 
TFT-Displays: LQ043T3DX02(PSP-Display) oder ET043000DH6 (für das Display 
hier aus dem Shop)

Touchpanel-Controller TSC2046 (ADS7846 kompatibel) für das Touch-Panel 
HT043A-NC0FD52-R (passt auf das PSP-Display), erhältlich bei CSD, oder 
für das eingebaute Touch-Panel des ET043000DH6-Displays. Alle Anschlüsse 
vorhanden.

AT73C213B Audio mit Line-In- und Kopfhörer/Line-Out-Buchsen (Klinke)

PS/2 DIN-Buchsen-Anschluss mit Pegelwandler PCA9306

µSD-Card-Slot

Zusätzliche Befestigungsplatte für die mechanisch stabile Befestigung 
des Displays.

Ich hätte den AT73C213B auch einzeln da.

Wenn Interesse schreib mir ne PN.

Gruß
Udo

Autor: Stefan Ulm (stef84)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Udo S.

suche schon lange verzweifelt nach einem AT73C213, was würde einer 
kosten?

Autor: Udo S. (udo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan Ulm schrieb:
> suche schon lange verzweifelt nach einem AT73C213

Du hast Post.

Gruß
Udo

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.