www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Anfänger sucht einfachen LED Blinker


Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten morgen,

ich möchte einen LED Blinker über einen tiny13 steuern.
Dafür suche ich eine möglichst einfache (da Anfänger) Bauanleitung.
Danke.

Grüße
A.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also also ich angefangen hab mit sowas, hab ich mit hingesetzt und 
einfach ein wenig selber überlegt, wie man das machen könnte. Aber 
selber denken scheint irgendwie out zu sein.


Mal ehrlich so schwer ist das nicht, das hat man als Anfänger in einer 
Stunde gemeistert.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade, dass das Tutorium auf den ATMega8 aufbaut...

Autor: Josh I. (aproquos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit welcher Software und Hardeware programmierst du den AVR denn ???

Autor: avr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Tombstone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie soll es denn blinken?
Wieviel LEDs sollen es denn sein?

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STK500-Besitzer schrieb:
> Schade, dass das Tutorium auf den ATMega8 aufbaut...

naja, bis auf die anzahl der integrierten devices isses ja für alle AVRs 
fast das selbe.
das ganze ist so also 1:1 übertragbar und mass muss nur die Ports ändern

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STK500-Besitzer schrieb:
> Schade, dass das Tutorium auf den ATMega8 aufbaut...

Ja, die Architektur ist wohl völlig anders, der Befehlssatz, die 
Programmierumgebung, der Compiler, ...
Man braucht warscheinlich Jahre, um kleinste Programme vom Mega8 auf 
Tiny13 umzustricken.

Bloß komisch, daß mir diese Problem in all den Jahren nicht aufgefallen 
ist.

Ich wechsele die AVRs grad so, wie es für die Applikation nötig ist, von 
ATtiny13 bis ATmega2560. Das bischen IO-Register anpassen ist 
Minutensache.
Meistens entscheidet die Pinanzahl, welchen AVR ich nehme.


Peter

Autor: Wolfgang-G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich wechsele die AVRs grad so, wie es für die Applikation nötig ist, von
>ATtiny13 bis ATmega2560. Das bischen IO-Register anpassen ist
>Minutensache.
Für einen alten Hasen bestimmt kein Problem.

@Andreas
Vorschlag: such Dir zuerst eine gute Anleitung zum Einstieg in die 
Mikrocontrollertechnik.(Schaltung, Programmierung usw.) und danach den 
passenden µC.

Autor: blassi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>@Andreas
>Vorschlag: such Dir zuerst eine gute Anleitung zum Einstieg in die
>Mikrocontrollertechnik.(Schaltung, Programmierung usw.)

Öhm, tut er das nicht gerade?

>und danach den passenden µC.

Öhm, hat er den nicht schon?

Ich meine, gut, um eine LED blinken zu lassen, bräuchte er idealerweise 
einen Prozessor mit einem Port. Sagen wir mal im SOT23-Gehäuse. Aber 
sein ATtiny13 könnte das auch gut schaffen.

Autor: avr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das blinken einer LED ist das "Hello World!" für den µC.

Es wird hier auch jedem Anfänger nahegelegt damit zu starten.

Daher sollte man bei solchen Fragen konstruktiv sein und nicht
vom eigenen Kenntnisstand ausgehen.

Besser solche Fragen als gleich mit Display, Speicherkarte,
dann "COPY-PAST" und "geht nicht!".

@Andreas

Einige Hinweise hier (auch auf das Tutorial) sind gut für dich.

avr

Autor: Alf Tenner (rumkugeln)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi schau mal hier

Beitrag "AVR-Lauflicht"

und in meinem dateianhang dann bekommst es schon hin.

mfg

Autor: Josh I. (aproquos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also für Anfänger empfehle ich eine Bascom Demo Version und das MyAVR 
MK2
damit habe ich angefangen und hatte nach ca. 5 minuten mein erstes 
Blinklicht ;-)
wenn man sich schon ein bisschen mit Basic auskennt, ist das absolut 
kein Problem
um zwischen µC's zu wechseln muss man eigentlich nur die regfile und 
crystal ändern, gegebenenfalls ein paar Ports - so viel Aufwand ist das 
jetzt mal nun auch nicht !!!

Autor: Johann L. (gjlayde) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Blinker gibt's auch in
  http://www.rn-wissen.de/index.php/HEX_Beispiel-Dat...
Das Archiv enthält mehrere Generierungsvarianten für unterschieliche 
AVR, daher ist das zip recht groß. Es werden aber alle Varianten aus 
einer einzigen gut kommentierten Quelle erzeugt (blinky/blinky.c). Der 
ATtiny13 ist allerdings nicht dabei, für ihn wären der Port und der 
Timer anzupassen.

Im Netz findet sich auch ein PDF, das sich offenbar auf die Software 
bezieht:
   http://www.df1ty.de/programmieren_mit_winavr.pdf

Johann

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>also für Anfänger empfehle ich eine Bascom Demo Version und das MyAVR
>MK2
>damit habe ich angefangen und hatte nach ca. 5 minuten mein erstes
>Blinklicht ;-)
>wenn man sich schon ein bisschen mit Basic auskennt, ist das absolut
>kein Problem
>um zwischen µC's zu wechseln muss man eigentlich nur die regfile und
>crystal ändern, gegebenenfalls ein paar Ports - so viel Aufwand ist das
>jetzt mal nun auch nicht !!!

Ich empfehle eher das Tutorium. Auch wenn der Zeilcontroller ein anderer 
ist, als der gwünschte.
Die Grundlagen sind die gleichen. Nur die Register heissen etwas anders.
Leider hat sich noch niemand gefunden, der für jeden AVR ein eigenes 
Tutorium schreibt. Vielleicht PeDa? ;)

Autor: tux (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
High!

C für Mikrocontrolleranfänger kannst Du hier lernen:

http://www.mikrocontrollerspielwiese.de/

Die steigen da mit einem attiny13 Blinker ein.

Gruß
Tux

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Tux,
das ist vergebliche Liebesmüh. Vor 2 1/2 Monaten wollte der 
Threaderöffner lt. Überschrift "Anfänger sucht einfachen LED-Blinker" 
einen LED Blinker über einen tiny13 steuern. Warum wurde ihm nicht eine 
einfache Blinkschaltung mit zwei Transistoren empfohlen? Nach etlichen 
Vorschlägen hat er wohl gemerkt, daß das zu kompliziert werden könnte, 
und hat sich nicht mehr gemeldet.
MfG Dirk

Autor: Stefan Ernst (sternst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie alt der Thread ist, ist ihm egal. Er will hier nur Werbung für seine 
eigene Seite abladen. Er hat dafür etliche alte Threads ausgegraben.

Autor: Ganymed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Typisch Pinguine.
Drängen sich immer auf.

Autor: ne555 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ne555

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
STK500-Besitzer schrieb:
> Leider hat sich noch niemand gefunden, der für jeden AVR ein eigenes
> Tutorium schreibt. Vielleicht PeDa? ;)

Ich hatte ganz kurzzeitig als Berufswunsch mal Lehrer überlegt, aber 
doch schnell verworfen.
Ich denke, daß da meine Art nicht so angekommen wäre, nicht alles 
vorzukauen, sondern nur in die Lösungsrichtung zu zeigen.

Aber als Tip, man kann vieles vom Nameschaos mit Macros erschlagen.
Außer die Timer, da hat Atmel leider oft riesen Unterschiede gemacht.
Nicht alle Marotten der Schaltkreisentwickler kann man verstehen.


Peter

Autor: Kingbright (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit tiny13
mit ..
mit 2 Transistoren
mit ne555
mit einer fertigen Blinkdiode von Reichelt:
      LED BL 5mm XX  ab 0,24 Euro

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Leider hat sich noch niemand gefunden, der für jeden AVR ein eigenes
> Tutorium schreibt.

Erinnert mich ein bisschen an die 3 Ohmschen Gesetze.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.