www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 2 mal Lichtmaschine im PKW


Autor: saiH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

folgendes Problem:
Die Leistung einer Lichtmaschine eines Motorradmotors reicht nicht aus 
um alle Komponenten meines Fahrzeugs mit Strom zu versorgen.

Die bestehende Lichtmaschine ist an die Kurbelwelle gekoppelt und 
liefert knapp 250W. Ich benötige ca. 750W unter Volllast (max 
Motorleistung). Eine leistungsstärkere für den Motor gibt es nicht.

Ist es prinzipiell möglich ein System aus 2 Lichtmaschinen aufzubauen?

Die orginal Lichtmaschine ist ein Drehstromgenerator mit Gleichrichter.
Dieser gibt eine Ladespannung von 14,4V aus.

Eine 2. Lichtmaschine müsste man ebenfalls mit einem Regler ausstatten.
Gibt es in Verbindung mit dem 1. Regler dabei Probleme, wenn beide 
parallel geschaltet werden?

Welche Schaltungstechnischen Möglichkeiten gibt es?

Ach ja. Da eine Adaption einer 2. Lichtmaschine nur an der Antriebswelle 
möglich ist, brauche ich in jedem Fall auch die bestehende um eine 
Stromversorgung im Stand zu gewährleisten.

Gruß saiH

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob da der TÜV mitmacht?

Autor: saiH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dem TÜV ist das egal, da das Fahrzeug nicht im öffentlichen Verkehr 
eingesetzt wird.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich benötige ca. 750W...

Wie kommst du darauf?

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für ein Auto ist das?
Was willst Du damit betreiben (Mikrowelle)?
Wo willst Du das betreiben (Wüste)?

Für welchen Zeitraum benötigst Du die 750W?

Eventuell ein zusätzliches Stromaggregat mitnehmen?

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Isses jetzt ein PKW oder ein Motorrad?
Und ja, ich hab schon PKW`s mit zwei Lichtmaschinen gesehen. Mann muss 
nur sicherstellen das der Strom aus einer Lichtmaschine nicht in die 
andere fließt, solange das ganze Ding unbelastet ist.

Autor: saiH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Ich benötige ca. 750W...

>Wie kommst du darauf?

Ich habe das Fahrzeug mit einer Pufferbatterie sowie einem starken 
Ladegerät(70A) betrieben und den Strom gemessen.

>Was für ein Auto ist das?
Rennwagen
>Was willst Du damit betreiben (Mikrowelle)?
Lüfter, Benzinpumpe, Wasserpumpe, Zündspulen, ...
>Wo willst Du das betreiben (Wüste)?
Rennstrecke
>Für welchen Zeitraum benötigst Du die 750W?
Im Leerlauf 300W unter Volllast 750W. Im Mittel irgendwas dazwischen.
Die 750W brauche ich nur kurzzeitig.

>Eventuell ein zusätzliches Stromaggregat mitnehmen?
Das ist der Plan: einen zusätzlichen Generator einbauen ;)

>Isses jetzt ein PKW oder ein Motorrad?
ein 4 rädriges Auto mit Motorradmotor.
>Und ja, ich hab schon PKW`s mit zwei Lichtmaschinen gesehen. Mann muss
>nur sicherstellen das der Strom aus einer Lichtmaschine nicht in die
>andere fließt, solange das ganze Ding unbelastet ist.
Das heißt ich kann zwei Lichtmaschinen mit jeweils einem Regler parallel 
betreiben, muss jedoch Dioden einbauen, die verhindern, dass Strom in 
die Regler fließt?

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
saiH schrieb:
>>Eventuell ein zusätzliches Stromaggregat mitnehmen?
> Das ist der Plan: einen zusätzlichen Generator einbauen ;)
Ich meinte, mit eigenem Motor ;-)

Autor: kleine Batterie, weniger gewicht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde Dir fast schon getrennte Lastkreise andrehen.


Die Grundlast übernimmt die original LiMa.

z.b. die 2. LiMa powered nur das Gebläse (was warscheinlich 
bedarfsgeregelt ist).
Im Stand wenn der Abtrieb steht, könnte eine dicke Diode Leistung zum 
Lüfter führen.

Eventuell ist auch eine kleine Steuerung mit Trennrelais nicht doof 
(stillstand).

Die LiMa´s direkt zu brücken halte ich für keine gute Idee.
Du weisst nicht wie die Regler darauf reagieren.
Besonders weil die LiMa´s mit stark unterschiedlichen Drehzahlen laufen 
würden...


PS: Du hast da nicht zufällig einen Smart ???

Autor: Schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bau eine wesentlich stärkere Batterie ein und gut.
Wenn das Fahrzeug nicht ständig genutzt wird schließt
du während des Stillstands ein Ladegerät an und fertig.

Autor: kleine Batterie, weniger gewicht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn er sagt er will mit dem Ding schnell fahren,
was wenn das teil eine paar Minuten im Stand laufen muss ?

Dann braucht er noch eine Ladestandsanzeige im Cockpit ;)

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prinzipiell ist es möglich mehrere Lichtmaschinen parallel zu betreiben 
(wird z.B. bei Bussen zum Teil so gemacht). Manche Lichtmaschinen bieten 
(eben dafür?) einen zusätzlichen Eingang über den auf die 
Ausgangsspannung eingewirkt werden kann...

Autor: saiH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bau eine wesentlich stärkere Batterie ein und gut.
>Wenn das Fahrzeug nicht ständig genutzt wird schließt
>du während des Stillstands ein Ladegerät an und fertig.

Halte ich für nicht ideal.
Rechnen wir mit 40A Strombedarf im Mittel, das heißt 20A zuwenig.
Um eine Fahrzeit von 3Std. zu ermöglichen brauche ich mindestens eine 
Batterie mit einer Kapazität von 60Ah. Die im Fahrzeug unterzubringen 
ist nicht gerade einfach. Dennoch eine Notlösung.


>Prinzipiell ist es möglich mehrere Lichtmaschinen parallel zu betreiben
>(wird z.B. bei Bussen zum Teil so gemacht). Manche Lichtmaschinen bieten
>(eben dafür?) einen zusätzlichen Eingang über den auf die
>Ausgangsspannung eingewirkt werden kann...

Geht das auch ohne diesen zusätzlichen Eingang?

Autor: kleine Batterie, weniger gewicht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ich behaupte es geht um um die Energiebilanz.
Die scheint bei Dir negativ zu sein.

Daran ändert auch der grössere Akku nichts.

Autor: kleine Batterie, weniger gewicht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Split der Verbraucher sollte am Sichersten sein, oder ?

Autor: saiH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Split der Verbraucher sollte am Sichersten sein, oder ?

Denke ich auch. Jeder Generator bekommt eine (kleine) Batterie ab.

Der bestehende Generator könnte die Lüfter sowie die Benzinpumpe 
versorgen
(ca 18A bei 20A Generatorleistung) und somit auch die Batterie laden.

Der Rest (max 40A) müssten dann über ein 2. System versorgt werden.
Im Stand braucht dieses System 5A unter Vollleistung etwa 40A.
Die Versorgung bei bewegtem Fahrzeug ist mit einer kleinen Lichtmaschine 
kein Problem. Nur im Stand habe ich eine negative Energiebilanz von ca 
5A.
Das wäre eventuell verschmerzbar.

Meinungen?

Autor: kleine Batterie, weniger gewicht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und für den fall der Fälle vielelicht noch ein Trennrelais zwischen 
den Akkus´s, wenn es einen Anlasser gibt.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wär's die vorhandene Lima durch ausreichend starke zu ersetzen? Dann 
sind die Zweifel ausgeräumt.

Soweit ich weiß kann man elektronisch geregelte problemlos parallel 
schalten. Nur die Stromentnahme addiert sich nicht zwangsläufig.
Je nach Spannung, die die verschiedenen Regler auszuregeln versuchen, 
wird die mit dem niedrigeren Spannungssollwert mehr belastet werden.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal ne andere Frage: Du weißt schon, dass dein Motorrad-Motor zusätzlich 
dann noch 750 Watt (macht 1 PS) mehr aufbringen muss unter Last?
Was für eine Leistung hat denn der Motor?

Autor: saiH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>... und für den fall der Fälle vielelicht noch ein Trennrelais zwischen
>den Akkus´s, wenn es einen Anlasser gibt.

Wie meinst du das? Falls Starttaste gedrückt, Batterien parallel 
schalten?

>Wie wär's die vorhandene Lima durch ausreichend starke zu ersetzen? Dann
>sind die Zweifel ausgeräumt.
Das ist leider nicht so ohne weiteres möglich. Die orginal Lichtmaschine 
ist direkt an die Kurbelwelle gekoppelt und sitzt mit im 
Kurbelwellengehäuse.
(keine seperate Einheit wie von PKW-Motoren bekannt)
Das schaut so ähnlich aus wie hier: 
http://88.84.151.144/~orkan/forum/userpix/3_LIMA_R6_1.jpg

Autor: saiH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mal ne andere Frage: Du weißt schon, dass dein Motorrad-Motor zusätzlich
>dann noch 750 Watt (macht 1 PS) mehr aufbringen muss unter Last?
>Was für eine Leistung hat denn der Motor?

Der Motor hat ca 80PS. Den Verlust von 1PS werd ich hinnehmen müssen.
Die positive Energiebilanz ist mir das aber Wert.

Autor: kleine Batterie, weniger gewicht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>... und für den fall der Fälle vielelicht noch ein Trennrelais zwischen
>>den Akkus´s, wenn es einen Anlasser gibt.
>
>Wie meinst du das? Falls Starttaste gedrückt, Batterien parallel
>schalten?


^--- Naja, jetzt stell Dir mal vor der Bock ist dir auf der Strecke 
ausgegangen und der Akku fürn Anlasser ist fertig...

So hast Du die Möglichkeit per Knopfdruck die beiden zu koppeln und 
vieleicht nochmal starten zu können.



Wie wäre es mit KERS ???

Autor: saiH (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wie wäre es mit KERS ???
Wenns in der Formel 1 schon nicht eingesetzt wird ;)

Ich denke so ist das schon eine vernüftige Lösung, wenn auch nich 
optimal.

Danke für eure Hilfe.

saiH

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ist direkt an die Kurbelwelle gekoppelt und sitzt mit im
>Kurbelwellengehäuse.

Ich weiß nicht wieviel Aufwand du betreiben kannst oder wieviel Platz 
zur Verfügung steht.
Du könntest die vorhandene Lima 'rausschmeißen, die Kurbelwelle 
verlängern und eine Riemenscheibe draufsetzen. Dann sind alle Wege 
offen.

Autor: kleine Batterie, weniger gewicht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...wenn er das Gehäuse aufbohrt, und irgendwie einen Mitnehmer einbaut + 
einen langen Riemen -- ja

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.