www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR910 Problem


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe mir einen AVR910 von Klaus Leidinger nachgebaut. Den 
ATTiny2313 habe ich mir fertig programmiert bestellt.
Jetzt habe ich folgendes Problem: Dioden umschalten klappt. Aber wenn 
ich Ein "z" sende kommt unter Hyperterminal nur ein Leerzeichen als 
antwort. Und natürlich wird der Programmer nicht unter AVRProg 
erkannt... kennt einer das Problem? Ich habe schon in der Forensuche 
gestöbert aber nix gefunden.
Gruß,
Sebastian

Autor: [Frank] (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebastian,

sieh dir mal die Seite vom Klaus Leidinger an, da gibt es einige 
Hinweise bei der Fehlersuche.
http://www.klaus-leidinger.de/mp/Mikrocontroller/A...

Anscheinend liegt der Fehler beim Empfang der Zeichen, da ja das x und y 
Kommando erkannt wird. Nimm mal den 2313 aus dem Sockel und überbrücke 
die pins 2 und 3. Dann müssen die Zeichen, die das Terminalprogramm 
sendet, wieder zurückkommen.
Wenn nicht, alles um Q/R/D/C100 überprüfen.

Frank

Autor: Sebastian F. (snake080)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank,
die Seite habe ich schon durch. Das mit dem überbrücken habe ich gerade 
nochmal getestet. Sub-D vom PC -> OK. Brücke in der Schaltung - nicht 
OK.
Wenn ich ein Oszi ranhalte geht da eine +-Spannung (vom Kondensator - ja 
er ist richtig herum drin :) ) zum PC.
Nur sieht die nicht wirklich sauber aus... und habe den Fehler gefunden:
Im Eagle-Layout stand R100 und in der Widerstnad der Wert. Ich habe nen 
100 Ohm eingebaut. Und das kann der Kondensator nicht treiben. :-)
Danke für die Unterstützung!

Autor: Klaus Leidinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian,

gabs hier schon mal, prüfe mal die Transistoren, einer ist PNP und einer 
NPN!

Wenn das zurückgesendete Zeichen nicht stimmt wird es wohl eine falsche 
transe sein.

HTH,
KLaus

Autor: Klaus Leidinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ups, sorry da hat das editieren etwas zu lange gedauert ;-)

Falscher Widerstandswert ist neu g

Autor: Sebastian F. (snake080)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein Problem. Irgendwie war glaube ich vorhin auch der Wurm drin...
Ich hätte evtl. auch gleich drauf kommen können, dass für ne
TTL -> Seriellumwandlung 100R zu wenig ist :-) Und es heisst ja auch 
100R und nicht R100...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.