www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Festplatte ohne Programme partionieren?


Autor: gast100 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten morgen,

kann ich die festplatte ohne Partion Programme partionieren??

mfg

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, du könntest den MBR im Hex-Editor öffnen und da selbst was drin 
rum schreiben. Ob das allerdings sinnvoll ist?

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, z.B. mit einem Hex-Editor

(Aufgrund der Fragestellung verweise ich mal auf 
Beitrag ""Hilfe", "funktioniert nicht", funktioniert nicht.")

Gruß
Roland

Autor: gast100 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie mache ich that mit dem Hex-editor,was muss ich rein schreiben?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suche mal in Netz nach MBR und partitionstabelle, aber wenn du schon 
solche frage stellt wirst du es nicht schaffen.

Warum willst du nicht Fdisk verwenden oder kennst du die guten alten 
"dos" tools nicht mehr?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst Dich nur über den Aufbau der Partitionstabelle im MBR 
informieren.

Allerdings bezweifle ich, daß Du das mit Deiner Frage gemeint hast.
Vermutlich willst Du eine Festplatte partitionieren, hast aber keines 
dieser ach so tollen Programme wie "Partition Magic".

Das ist auch nicht nötig, Partitionen anlegen und löschen kann auch 
jedes Windows-System mit dem Festplattenmanager (diskmgmt.msc).

Möchtest Du hingegen nur die Größe einer vorhandenen Partition ändern, 
und die Daten darauf behalten, dann brauchst Du in der Tat spezielle 
Programme, und da hilft auch ein Hexeditor nicht wirklich ...

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gparted oder Eisensäge

Autor: gast100 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf meine Festplatte c: ist kein platz mehr von daher wollte ich ohne 
partion programm die grösse ändern. aber wie es aussieht brauche ich 
doch ein programm.

mfg

Autor: gnihi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachdem ein Kollege hier mal mit einer durchseuchten Diskette
einen Rechner vergurgst hatte, bekam er einen Hexdump vom MBR,
... zum eintippen ... :-)

Hat er ne Weile dran zu tippen gehabt.
Disketten mit zweifelhafter Software hat er dann NIE wieder
mitgebracht.

Es geht also auch ohne fdisk und Konsorten. Ein Hexeditor
wird allerdings gebraucht.

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn deine Festplatte voll ist hilft dir auch kein Partitionsprogramm 
mehr.

Autor: gast100 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die festplatte wurde schon Partioniert c,d,f , da der c laufwerk  voll 
ist  möchte ich von d laufwerk auf c paar gigabyte kopieren.

mfg

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Partition Magic, oder Knoppix/Ubuntu-Live-CD mit gparted oder qtparted.

Aber dein D: würde ich vorsichtshalber leer räumen, verkleinern geht am 
schönsten wenn die betreffende Partition leer ist.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du möchtest eine Partition erweitern und nicht GB kopieren. Das geht, 
allerdings brauchts dazu wirklich ein Programm, wie bereits gesagt 
wurde, gibts da kostenlose Geschichten, die sehr gut funktionieren. 
Sowas wird eh von Boot-CD gestartet, da ist es egal, wie voll den C 
Laufwerk ist.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und ich dachte immer, ein hexeditor ist ein programm. na so kann man 
sich täuschen.

Autor: Ralf Schwarz (spacedog) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roland Praml schrieb:
> ja, z.B. mit einem Hex-Editor

Wobei ein Hex-Editor ja eigentlich auch ein Programm ist.

Möglichkeit ohne Programm: Es gibt glaube ich solche speziellen 
Farbstoffe, welche es ermöglichen, Magnetfelder "sichtbar" zu machen. 
Mit solcher Farbe, nem Mikroskop und ner magnetisierten Nadel, könnte 
man es theoretisch hinkriegen.

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gast100 schrieb:
> Guten morgen,
>
> kann ich die festplatte ohne Partion Programme partionieren??

Er schrieb ja (übersetzt ins Deutsche:) "Ohne 
Partitionsverwaltungs-Programm", deshalb ist der Hex-Editor eine 
Möglichkeit.

Autor: MeinerEiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. vor dem Vorgang mit PMagic ein Backup machen.
Ich kenn das Gefühl, wenn man nur mal ne Partitionsgrösse ändern will 
und am Schluss ne leere Platte hat...
Da wird der Mensch sehr schnell sehr gelenkig um sich in seinen A*** zu 
beissen.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Je nach Windows-Version hast du bereits ein passendes Programm.
In der aktuellen c't steht darüber und über die käuflichen und
kostenlosen Programme ein Artikel.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solange die HD das langsamste Teil im PC ist, könnte eine schnellere 
durchaus vorteilhaft sein.
Es gibt sogar Läden, die haben so viele neue, schnellere Festplatten, 
daß sie die verkaufen müssen. Dann wäre sogar Deine alte als Backup 
übrig.

Autor: Di Pi (drpepper) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
immer diese leute, die eigene partitionen für filme, spiele, 
grafikprogramme, müsli, tulpen, sonstwas brauchen.

warum reicht denen nicht einfach: system und daten?

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Di Pi schrieb:
> immer diese leute, die eigene partitionen für filme, spiele,
> grafikprogramme, müsli, tulpen, sonstwas brauchen.
>
> warum reicht denen nicht einfach: system und daten?

Ordnungswille, wenn man professionell was damit macht lohnt auch mal ne 
eigene Platte oder gar RAID nur für z.B. Videos

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>warum reicht denen nicht einfach: system und daten?

bei mir wird eine Platte schon lange nicht mehr geteilt (wenn nur ein OS 
drauf ist) - irgendwann fragt man sich sonst wieder, wenn eine Partition 
wieder mal voll ist, und die andere noch sooooo leer: " warum habe ich 
damals C so groß gemacht, und D so klein????"

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
System und Daten sollte man trennen! z.B. 50GB System, Rest Daten.
Spätestens wenn der erste Virus Dein System verwüstet hat, wirst Du Dich 
freuen, wenn noch ein kleines Fünkchen Hoffnung für Deine Daten besteht. 
Das soll aber nicht heißen, daß Viren nur auf C: zu finden sind!

Ein lesbares Backup an einem sicheren Ort ist manchmal sehr nützlich.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> System und Daten sollte man trennen
in der Theorie ja in der Praxis wird es schwer. Gehören Programm nun zu 
Daten oder zum System? Was ist mit Programmen die ihre Daten in 
Programmverzeichniss ablegen?

Ich habe bis jetzt auch noch bei niemand durch einen Virus daten 
verloren, wenn wirklich mal das System nicht mehr lauffähig ist kann ich 
es doch einfach neu installieren, dafür muss ich aber nicht die 
Festplatte formatieren.
Ich habe die Trennung mittlerweile auch aufgegeben, eine Partition je 
Platte und gut ist.

> 50GB System
ist ja wohl ein witz, wenn man wirklich etwas mehr als das Grundsystem 
will und Programm zum System gehören reicht das hinten und vorne nicht. 
Dann fängt der Ärger wieder an mit Umpartitioniern.

Autor: Marco G. (stan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Wachtler schrieb:
> Je nach Windows-Version hast du bereits ein passendes Programm.
> In der aktuellen c't steht darüber und über die käuflichen und
> kostenlosen Programme ein Artikel.

und hier gleich die Adresse des kostenlosen Programms:
http://www.partition-tool.com/personal.htm
geeignet für Windows 2000/XP/Vista/7 (32bit only)

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ oszi40
nur kann ich schlecht dem Virus mitteilen, ob er nur auf 
Programm/System-Dateien Appetit haben soll, oder doch eher meine 
Daten-Dateien verspeisen soll. Sollte sich ein Virus bei mir eingenistet 
haben, den ich nicht sauber rausbekomme, steht bei mir ohnehin dann in 
der Regel ein kompletter Refresh der Platte an (Backups (mit 's' 
hintendran) habe ich ;-)

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jens: Deshalb schrieb ich auch oben "Das soll aber nicht heißen, daß 
Viren nur auf C: zu finden sind!"

Gern erinnere ich mich z.B. an ein verseuchtes Format-Programm, was die 
Neuinstalltion zu einer unendlichen Geschichte werden ließ.  :-)

@gast100
Je nach System: Auge in "Datenträgerverwaltung" ist nicht schädlich. 
Hilft aber selten. Eine größere und schnellere Festplatte ist oft die 
bessere Lösung solange das BIOS es zulässt!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.