www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Anzahl der LEDs in abhängigkeit der Spannung


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe eine Spule in der ich eine Spannung induziiere. Die Spannung 
verstärke ich mit einem OpAmp, so dass ich am Ausgang zwischen 2 und 3.5 
V habe, jenachdem wie schnell sich das Magnetfeld ändert. Nun möchte 
ich, dass eine Lampe leuchtet, wenn wenniger als 2,7 V Spannung am OpAmp 
anliegen, und zwei, wenn mehr anliegen. Ist dieses mit einer einfachen 
schaltung möglich?
Gruß, Martin

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Diode "normal" anschließen, oder über Transistor, falls der Strom 
nicht reicht, und eine zweite mit ner 2,7V Z-Diode davor, evtl. 
ebenfalls mit Transistor, die Z-Diode dann vor die Basis.

Mfg
Martin

Autor: flolix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich versuche das zu verstehen was Du machen willst.

Eine Spule befindet sich in einem sich änderndem Magnetfeld.
Die induzierte Spannung verstärkst Du mit einem OPV, auf eine Spannung 
zwischen 2 und 3,5 Volt.
Die induzierte Spannung ist Wechselspannung. Wie hast Du die Spannungen 
gemessen? Symmetrisch zur Masse, oder ist sind die 2 bis 3,5 Volt die 
Spitzen-Spitzen-Spannung (Upp)?

Zwei Lampen willst Du haben.
Die eine soll immer leuchten? Wenn weniger als 2,7 Volt UND wenn mehr 
als 2,7 Volt induziert werden? Na diese Lampe solltest Du am besten an 
die Versorgungsspannung der Schaltung direkt anschließen.
Die zweite Lampe soll nur leuchten wenn die Spannung größer als 2,7 Volt 
ist. Sowohl bei +2,7 Volt als auch bei -2,7 Volt nehme ich an? Die 
einfachste Methode ist wohl ein Komparator, bzw. ein als Komparator 
geschaltetet Operationsverstärker.

zu Deinem zweiten Post:
> Eine Diode "normal" anschließen
weiß nicht was das heißt. Meinst Du eine LED (Leucht-Diode)
Der Strom für die erste Lampe (Versorgungsspannung) wird reichen. Ob der 
Strom für die zweite Lampe, die an dem Komparator, hängt reicht, hängt 
eben von der Lampe und dem Komparator ab. Evt. ist ein Transistor nötig.
Klar geht das auch mit Z-Diode. Aber nicht so einfach wie Du denkst.

Gruß Flo

Autor: Martin Sch. (msch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Zweite Post war von mir, war komischerweise nicht angemeldet, 
deswegen war das wohl etwas verwirrend (gleicher Name und so).
Bei der ersten Diode meinte ich die LED, ist mir nicht aufgefallen, dass 
ich nur Diode geschrieben habe..
Mit Z-Diode und NPN Transistor sollte das aber doch recht einfach gehen.
Den Transistor als Schalter benutzen, LED mit Vorwiderstand an positive 
Betriebsspannung (zb. die des OPs) und das ganze an den Kollektor.
Emitter an Masse.
Und an die Basis ein entsprechnend dimensionierter Basiswiderstand und 
davor die passende Z-Diode in Sperrrichtung.
Was ich natürlich oben auf die Schnelle vergessen hatte, war der 
Spannungsabfall an der Basis-Emitterstrecke, den muss man bei der Wahl 
der Z-Diode natürlich berücksichtigen.

Wenns natürlich ganz genau bei 2,7V sein soll, gehts mit nem Komparator 
sicherlich besser.

mfg
martin (der andere ;-) )

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.