www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Störung vom Reedkontakt


Autor: P. Imhof (pimi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo kann mir jemand sagen ob ein Reedkontakt mir eine saubere Spannung 
an einen Mikrocontroller liefern kann wenn er ohne Pullup angeschlossen 
ist. Ich habe kein Oszi und kann das nicht ausprobieren. Muss ich da mit 
einer Störung rechnen, wenn ja wie lange dauern solche Störungen. Wenn 
ich die Zeit wüsste, dann kann ich das mit einer Delayfuntion im 
Programm berücksichtigen.

Autor: Gast4 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nix Delay - Entprellungsfunktion benutzen!
Beitrag - http://www.mikrocontroller.net/articles/Entprellung

Gast4

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hallo kann mir jemand sagen ob ein Reedkontakt mir eine saubere Spannung
an einen Mikrocontroller liefern kann wenn er ohne Pullup angeschlossen
ist.

Nein. Wir wissen nicht mal, wie er angeschlossen ist, denn das 
verschweigst du und schlauerweise. Man kann einen Reed-Kontakt als 
Schalter gegen Masse legen, nur wenn man im uC (oder extern) den PullUp 
nimmt.

> Ich habe kein Oszi und kann das nicht ausprobieren. Muss ich da mit
einer Störung rechnen, wenn ja wie lange dauern solche Störungen. Wenn
ich die Zeit wüsste, dann kann ich das mit einer Delayfuntion im
Programm berücksichtigen.

Sicher gibt es bei Reedkontakten Stoerungen, die nennt man Prellen. Wie 
lange es dauert, hängt vom Reedkontakt ab, du musst also in dessen 
Datenblatt gucken. Aber es dauert im Vergleich zu normalen 
Schaltkontakten recht kurz.

Eine Delayfunktion ist normalerweisse die bloedeste Art, Prellen zu 
beachten. Besser macht man die Abfrageintervalle des Eingangs so 
langsam, daß dazwischen auf jeden Fall mehr Zeit verstreicht, als das 
Prellen dauert. Es ist dann EGAL ob man den Kontakt mitten im Prellen 
erwischt, das ändert nur die Zeit ob man ihn ein Intervall vorher oder 
ein Intervall hinterher als geschlossen wahrnimmt.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du keine Verzögerungsfunktion und keinen Interrupt für soetwas im 
Programm verschwenden willst. Kannst du mittels Pullup einen Kondensator 
laden und mit dem Reed Relais und einem weiterem Widerstand bestimmst du 
die Entladezeit des Kondensators so das das entladen länger als das 
prellen braucht.

Autor: space (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ohne Pull-up-Widerstand ist die Leitung zum
Reedkontakt eine wunderschöne Antenne, die
sich Störungen einfangen kann.
Viel Erfolg
Stefan

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

meine Reedkontakte liefern überhaupt keine Spannungen, die schalten nur 
gegen GND oder Vcc. Für definierte Verhältnisse bei offenen Kontakz muß 
ein PullUp- oder PullDown-Widerstand sorgen, jenachdem, wie der Kontakz 
angeschlossen ist.

PS: kannst Du mir ein paar Deiner spannungserzeugenden Reedkontakte 
vermachen? Baue ich mir eine batterielose Taschenlampe draus... ;-)

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.