www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Drahtbrücken in KiCad?


Autor: M. E. (mec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, gibt es in KiCad eine Möglichkeit in PCBnew Drahtbrücken oder 0 
Ohm Wiederstände richtig einzufügen, so das der Check keine Fehler 
liefert, ohne das man in EESchema was machen muss?

Das Einzige, was ich gefunden habe ist das editieren von einzelnen Pads, 
man kann ihnen ein Bestimmtes Netz zuweisen. Aber BCPnew weiß dann immer 
noch nicht, das die Pads Über einen Draht bzw 0 Ohm Wiederstand 
verbunden sind.

Autor: der Hai der alles weiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme den 2ten Layer also Bestückungsseite dafür, Vias mache ich 
entsprechend grösser. Also die "Drahtbrücke" wird rot eingezeichnet.

Autor: M. E. (mec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist nur Blöd, wenn man den 2ten Layer auch normal benutzt.
Wenn dann muss ich noch einen weiteren Layer benutzen. Ist aber 
umständlich und man muss dauernd die vias Ändern. Außerdem funktioniert 
das mit 0 Ohm nicht so richtig mit den Layern, es wird halt nicht das 
Gehäuse mit den richtigen Maßen angezeigt.

Autor: M. E. (mec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK für Drahtbrücken, die man selber biegt kann man es mit einem 3. Layer 
machen, wenn man auf die dukos acht gibt.

Autor: Bernd Wiebus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael.

> Hallo, gibt es in KiCad eine Möglichkeit in PCBnew Drahtbrücken oder 0
> Ohm Wiederstände richtig einzufügen, so das der Check keine Fehler
> liefert, ohne das man in EESchema was machen muss?

Ohne EESchema Änderung würde ich sowas nicht machen wollen, weil auch 
Drahtbrücken und Null-Ohm Widerstände sind Bauteile, die irgendwo 
dokumentiert sein sollten.

Wenn der Null-Ohm Widerstand oder die Drahtbrücke als Bauteil in 
EESchema eingepflegt sind, hast Du kein Problem mit dem Check.

Ansonsten.....der Vorschlag mit der zusätzlichen Ebene ist ja schon 
gemacht worden.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic

http://www.dl0dg.de

Autor: M. E. (mec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt schon, was du sagst, aber solche Brücken haben eigentlich nichts 
im Stromlaufplan zu suchen, oder? (und außerdem macht es viel Arbeit 
wenn man "schnell" einige Brücken in EEschema einfügen will ;))
Dann wäre es besser, wenn es eher umgedreht ist, also zuerst die Brücke 
im PCB zeichnen, und die dann in EESchema übernommen wird, aber da dann 
nicht angezeigt wird, oder so.
So ein feature wäre vielleicht auch gut, wenn man schnell noch irgendwo 
einen Abblockkondensator unterbringen will, der soll natürlich dann 
schon im Schaltplan auftauchen ;)

Autor: Bernd Wiebus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael.

> Stimmt schon, was du sagst, aber solche Brücken haben eigentlich nichts
> im Stromlaufplan zu suchen, oder?

Mmmmh. Mich persönlich irritiert es immer, wenn sie dort fehlt, obwohl 
das Fehlen meistens üblich ist.

Es sind keine Leiterbahnen, müssen als Bauteil definitiv bestückt 
werden, und wenn man einen Fehler sucht, sind sie eine optische 
Landmarke auf der Platine.
Wenn Du einen Fehler suchst, und Strommessung auf einer Platine ist ja 
manchmal problematisch ohne Shunt, ist eine Brücke auch oft ein Ort, wo 
man leicht zum Strommessen auftrennen kann.....
Die direkte Verbindung zwischen Stromlaufplan und Bestückungsplan 
existiert in dem Sinne nicht, als das Du immer die Leiterbahnen 
verfolgen musst, um eine bestimmte Lötbrücke einem bestimmten 
Leiterbahnzug zuordnen zu können. Da ist es angenehm, wenn Sie im 
Stromlaufplan/Schaltplan auftaucht.

Bei 0-Ohm Widerständen kenne ich Fälle, wo sie nachträglich mit einem 
kleinen Widerstandswert bestückt wurden, zum Strommessen bzw. als 
Sicherung.
Spätestens dann ist das Teil auch im Stromlaufplan relevant.......

Also schon gut, wenn dort ein Hinweis ist.

Ein offizielles Schaltplansymbol "Brücke" gibt es meines Wissens nicht.
Die Theoretiker aus den Normungs-Kommissionen denken extrem in 
Kategorien,
Und sowas passt, ausser in Form von 0-Ohm Widerständen, bei denen 
schlecht ins Denkschema.

Unter Eagle hatte ich mir darum ein Schaltplansymbol "Brücke" gemacht.
Es steht auch "Drahtverbindung auf Platine" dabei, trozdem gab es von 
anderen Rückfragen, was das denn wäre. :-(

Unter KiCAD habe ich bisher keine Layouts gemacht, sondern nur 
Schaltpläne, die ich dann Lochrastermäßig frei Schnautze aufgebaut habe.
Da war dann alles "Brücke", darum habe ich dort noch kein extra Symbol 
dafür.
:-)

In älteren Schaltplänen findet man übrigens gelegentlich (inoffizielle) 
Brücken. Im allgemeinen ein dicker Halbkreis (Leiter) mit Anschlüssen an 
den Enden. War auch Vorbild für mein Eagle Symbol.


Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic

http://www.dl0dg.de

Autor: Bernd Wiebus (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

> Ein offizielles Schaltplansymbol "Brücke" gibt es meines Wissens nicht.
> Die Theoretiker aus den Normungs-Kommissionen denken extrem in
> Kategorien, und sowas passt, ausser in Form von 0-Ohm Widerständen, bei > denen
> schlecht ins Denkschema.

Egal. In der KiCAD Symbolbibliothek existieren jetzt Brücken. ;-)
Kann ich immer mal gebrauchen.

Aktuelle (31.03.2010) Revision ist C2:
http://www.mikrocontroller.net/wikifiles/8/84/Symb...
Nicht irritieren lassen, das da was von EN60617 oder DIN617 steht. Die 
Drahtbruecken sind natuerlich NICHT EN60617 oder DIN617. Ich habe der 
Einfachheit halber nur alles in ein File getan.



Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic

http://www.dl0dg.de




Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Depression.
Jeder echte Wettbewerb ist ruinös. Darum beruht jede funktionierende 
Wirtschaft auf Schiebung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.