www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lantronix XPort : Aufbau "Aktive TCP Verbindung" ?


Autor: MrRingZero (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hiermit kann sicherlich nur der was anfangen, der das CPK6501 SDK hat...

#1: Passive TCP-Verbindung wie in den Demos laufen problemlos. Zu einer 
aktiven TCP-Verbindung gibt es nur das SMTP Beispiel Demo13. Damit kann 
ich zwar ein Packet lostreten, das auch ankommt, aber die Verbindung 
wird sofort wieder aufgelöst und eine Antwort kommt auch nicht bei mir 
an (SMTP_waitForAnswer timeout).
Ich vermute (hoffe) das dies grundsätzlich unterstützt wird, jedoch 
weitere Variablen in der TCP_t Struktur gesetzt werden müssen. Es gibt 
in TCP_t haufenweise Variablen und Definitionen, aber der Beschreibung 
im Header kann ich keine Sematik entnehmen. Im Programmers Guide6500 
findet man dazu gar nichts... Insgesamt ist eh alles schlecht 
dokumentiert :-(

#2: Hat jemand mal einen Debug Port zum Laufen gebracht ? Ich vermute, 
da sie den 2ten COM-Port benutzen, benutzen sie die CTS und RTS 
Leitungen als Datenleitungen... Details ?

#3: Passive TCP-Verbindung: Hat mal jemand versucht mehr als eine TCP 
Verbindung zu implementieren ? Also 2 Clients auf eine IP-Adresse und 
bei unterschiedlichen Ports ?

Danke für die Tips

Autor: Richard Scheffenegger (rscheff)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ad 2) CTS/RTS ist eher unwahrscheinlich, da die auf dem DSTni-EX mit dem 
UART hardwired sind (und keine sekundärfunktion haben). Implementation 
in Software wäre theoretisch möglich, aber wohl ziemlich aufwendig (da 
sind in 2 verschiedenen Registern 3 bits zu setzen und zu pollen - 
wollte über diese Pins 1-wire implementieren, da ich die "richtigen" 
(i2c, Pb0, pb1) schon für was anderes reserviert habe...

Was für ein Xport ist es denn?

DSTni-EX Datasheets sind übrigens bei weitem informativer als die Doku 
zum CPK :)

Grüße,
   Richard

Autor: Mr.RingZero (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
#2 Die XPorts X03 (aktuelle Version) haben nur 1 COM port. Also nichts 
mit Debuggen wie von Dir vermutet. Dazu muss man einen "MatchPort b/g" 
nehmen. Die haben 2 COM-Ports (und WLAN). Habe jetzt so ein 
Developmentboard + MatchPort b/g mit 2 COM Schnittstellen bekommen. 
(Kostet beides zusammen um die € 170.-) Werde mal schaun ob ich debuggen 
kann...

Den Tip habe ich vom EU-Support aus Frankreich bekommen. Da habe ich 
auch erfahren das es bei Yahoo eine CPK-Gruppe gibt. Da bin ich jetzt 
registriert und hoffe da eine Lösung für mein "active TCP" Problem zu 
bekommen.

DSTni-EX Datasheets ? Da werde ich mich dann mal auf die Suche 
begeben...

Autor: Mr.RingZero (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
#1: Funktioniert. Man darf natürlich nicht vergessen einen eigenen Port 
zuzuweisen ;-)
#2: Man verwendet am besten Syslog debugging per UDP

Ansonsten gibt es in Yahoo ein Lantronix Forum für NDA lizensierte User.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.