www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frequenz mit Comparator erkennen


Autor: Moritz Sch (mollitz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es möglich eine 40 kHz-Frequenz mit einem Komparator zu erkennen?
Genauer: Ich habe eine Spannung von 2,5 Volt. Jetzt kommt auf diese 
Spannung zu einem Zeitpunkt eine 40kHz Frequenz mit einer Amplitude von 
0,5V drauf. Kann ich jetzt den Analog-Komparator so einstellen, dass er 
bei über 2,7V(z.B.), einen Interrupt erzeugt, mit dem ich den Zeitpunkt 
feststellen kann an dem die Frequenz da ist?

Autor: Alex22 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundsätzlich geht es, ja. Für genauere Aussagen ist die Kenntnis um 
welchen Komparator es geht (und wie er beschaltet ist) erforderlich.

Autor: Moritz Sch (mollitz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine den im AtMega168 integrieten analogen Koparator.
Ist es "besser" die Frequenz gleichzurichten und zu glätten und so mit 
dem Komparator aufzunehmen?
Und wäre es auch besser die Spannung gleichgerichtet und geglättet mit 
dem ADC aufzunehmen? Was mir da nicht passt ist, dass dieser solange 
braucht um das Signal aufzunehmen (13 Takte mit einem Prescaler von 1/2 
glaube ich).

Gruß Moritz

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Willst du nun eine Frequenz oder einen Pegel erkennen? Das sind zwei 
Paar Schuhe.

MfG Spess

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der ADC brauch immer 13 Takte und das im Freerun bei
manueller Startung brauch dieser sogar 25  Takte.

Wie schnell nun diese 13 oder 25 Takte brauchen ist vom
Prescaler abhängig ;)

Autor: Moritz Sch (mollitz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frequenz kann ich in einen Pegel umwandeln... Was ich jetzt messe 
(Frequenz oder Pegel) ist mir eigentlich egal. Bevorzugen würde ich auf 
jeden fall den im AtMega168 integrierten Analog-Komparator! Und ich 
wollte wissen ob das möglich ist.

Autor: Moritz Sch (mollitz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@"Gast" aber ich glaube man kann ihn ohne Prescaler bei 18,432MHz(mein 
Quartz) nicht verwenden. Hab das mal irgendwo gelesen, dass er da nicht 
schnell genug ist. Auf jeden Fall dauert mir das dann unter umständen zu 
lange weswegen ich einen Komparator bevorzugen würde.
Bleibt noch die Frage ob ich miene frequenz gleichrichten, glätten und 
dann in den komparator schicken soll, oder das direkt geht.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Die Frequenz kann ich in einen Pegel umwandeln...
>Bleibt noch die Frage ob ich miene frequenz gleichrichten

?????

Oder redest du die ganze Zeit von Wechselspannung? Wenn ja, dann sag es 
auch. Eine Wechselspannung hat eine Frequenz, ist aber keine. Und 
Frequenzen kann man auch nicht gleichrichten.

MfG Spess

Autor: Moritz Sch (mollitz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldigung ich verwechsel oft die Begriffe.
Ein Pegel ist doch eine Gleichspannung.
Wenn ich jetzt eine Frequenz/Wechselspannung(?) habe, die sich mit 40 
kHz zwischen 2 und 3 Volt bewegt, kann ich die doch gleichrichten 
richten, sodass sie sich zwischen 2,5 und 3V bewegt und dann glätten 
sodass wieder eine gleichspannung(ein pegel) von ca 2.7Volt rauskommt.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Wenn ich jetzt eine Frequenz/Wechselspannung(?) habe,...

Ist das eine 'richtige' Wechselspannung, also mit positiver und 
negativer Spannung oder bewegt sich die Spannung nur im positiven 
Bereich? Das ist aus deinen Angaben nicht eindeutig ersichtlich. Wo 
kommt die Spannung her?

MfG Spess

Autor: Moritz Sch (mollitz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spannung ist nur im positiven Bereich.
Es ist ein Signal. Die einzige Information die übertragen wird: Entweder 
ist das Signal(die "falsche" wechselspannung (immer positiv)) da oder 
nicht(konstante 2,5V).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.