www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Flatrate-Amüsieranstalt


Autor: norf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich war neulich rein beruflich in so einem Club, wo man ca. 70 
Euro löhnt und dann soviel mampfen und trinken kann wie man will, plus 
sich mit (anscheinend osteuropäischen) Mädels vergnügen darf. War jemand 
von euch schon malprivat in so einem Etablissement? Irgendwie fand ich 
das nämlich gruselig...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> War jemand
> von euch schon malprivat in so einem Etablissement?

Frag am besten mal beim Hartz Peter nach ..

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glaubst du, der hat sich mit solchen Billignutten zufrieden gegeben?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
man weiß ja nicht wie es aktuell bei ihm ausschaut ..

Autor: norf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Och naja, so schlecht sahen die nicht aus. Vermutlich besser als die 
meisten unserer Frauen und Freundinnen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  norf (Gast)

>Och naja, so schlecht sahen die nicht aus. Vermutlich besser als die
>meisten unserer Frauen und Freundinnen.

Und vor allem für Mikrobiologen sehr interessante Studienobjekte . . .
Prost Mahlzeit!

MfG
Falk

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stern schreibt, dass sich das Geschaeft fuer Kunden nicht lohnt, da kaum 
einer mehr als zwei mal "kann". Die Idee finde ich aber interessant :)

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frauen werden doch mit Versprechen nach Deutschland gelockt, dann 
wird ihnen der Ausweis weg genommen und sie müssen dort ´arbeiten´. Ich 
glaub nicht das ich bei so etwas Spaß hätte. Von den ganzen Krankheiten 
ganz zu schweigen. Und wenn ich mir dann so einen dicken LKW-fahrer 
vorstelle der vor 5 Minuten... bäh. Nein Danke

Autor: Bis er nicht mehr steht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@norf:
War das zufällig "All you can f*ck" in Heidelberg-Rohrbach?
Die haben sogar Premiere Sport... ^^

Autor: Knochen Kotzer (Firma: Riesenhoster in EU) (knochenkotzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann da so viel futtern und trinken wie man will?
Vergiss die Nutten! Wo ist der Laden?

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
google Pussy Club, gibt aber iirc noch mehr davon

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Knochenkotzer
>Man kann da so viel futtern und trinken wie man will?

Was nutzt Dir das, bei Deinem Namen? :-))

...schnell fort hier
Paul

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> @Knochenkotzer
> >Man kann da so viel futtern und trinken wie man will?

> Was nutzt Dir das, bei Deinem Namen? :-))

> ...schnell fort hier
> Paul

Paul damit du hast den Kopf auf den Nagel getroffen ;)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Per Flatrate poppen, ich geb Gas
Das ist jetzt der neu'ste Spaß
Ohne Geschmack und ohne Moral
poppt sich's besser allemal

:-0

Autor: Lektrikman1001 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flatrate poppen? ist fast wie ein Sportstudio, da kann man ja seine 
kilos los werden.

Autor: hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und wenn ich mir dann so einen dicken LKW-fahrer vorstelle der vor 5 Minuten...

.. entladen wurde. Ist ne Industrie, die auch rechnet. Wenn die jeden in 
7 Minuten entladen ...

Autor: Knochen Kotzer (Firma: Riesenhoster in EU) (knochenkotzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, ob man da rausgeworfen wird wenn man beim poppen die alte 
vollgöbelt danach das Klo total zuscheißt, die angestellten beleidigt 
und Inventar klaut?
Ungefähr das hätte ich nämlich bei dem Preis gemacht.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knochen Kotzer schrieb:
> Hmm, ob man da rausgeworfen wird wenn man beim poppen die alte
> vollgöbelt danach das Klo total zuscheißt, die angestellten beleidigt
> und Inventar klaut?
> Ungefähr das hätte ich nämlich bei dem Preis gemacht.

Aeh... Was nimmst du schon wieder? :D

Autor: bla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stern schreibt, dass sich das Geschaeft fuer Kunden nicht lohnt, da kaum
einer mehr als zwei mal "kann". Die Idee finde ich aber interessant :)


pah selbst wenn ich nur zwei mal könnte würde ich die alte danach die 
ganze nacht in beschlag nehmen! und wenn sie mir nur die eier rasiert

Autor: Knochen Kotzer (Firma: Riesenhoster in EU) (knochenkotzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>und wenn sie mir nur die eier rasiert

Und ich werde gefragt was ich genommen hab....

Autor: norf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hmm, ob man da rausgeworfen wird wenn man beim poppen die alte
>vollgöbelt danach das Klo total zuscheißt, die angestellten beleidigt
>und Inventar klaut?

Naja, also da wo ich war hatten die einen netten Herrn an der Tür und 
vermutlich noch zwei/drei weiter hinten, die in diesem Falle dafür 
gesorgt hätten, dass Du den Laden verlassen hättest- allerdings nicht 
mehr lebendig sondern bei Nacht, handlich zerteilt in Plastiktüten 
verpackt.

Autor: Haribohunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der naechste grosse Hype nach Fittnessstudios...

Autor: Peter Hartz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne, den gehen dank Krise die Kunden aus. Deshalb die Flatrateangebote.
Ist bei unserem "Dorfpuff" auch der Fall.
Wie bei den Zeitarbeitsfirmen, alles muss raus.
Einen Zeitarbeiter kaufen, einen zweiten umsonst dazu.
Anpreisung von Humankapital eben. Bald gibt's die 1-Euro-Nutten.
Dir Aktion könnte mit den hiesigen Argen koordiniert werden. Gibt doch 
garantiert genug junge geeignete Arbeitslosinnen im Hatz-Bezug. Entweder 
1-Euro-Job als Nutte oder Kürzung der Bezüge.

Autor: norf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So illusorisch ist das alles nicht! Ein Puff wollte die Arbeitsagentur 
mal dazu bringen ihnen Nutten zu vermitteln!
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,623259,00.html

Naja, also für einen Euro die Stunde wär' ich auch dabei. Ihr wisst ja, 
die Frauen die nichts kosten sind die teuersten!

Autor: Ex-IG-Metaller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Praktisch, dass man solche "Clubs" auch hier vorfindet ...

Erspart den VW-Fuzzies nebst ihren Arbeitnehmer-"Vertretern"
( -Verrätern ? ) gefährliche Flugreisen nach Südamerika ...

"Sozial-Partnerschaft" sollte und kann man eben direkt hier pflegen, 
schafft Arbeitsplätze, (an)schaffen war und ist die Lösung !

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Die Frauen werden doch mit Versprechen nach Deutschland gelockt, dann
> wird ihnen der Ausweis weg genommen und sie müssen dort ´arbeiten´. Ich
> glaub nicht das ich bei so etwas Spaß hätte.
Das ist das Klischee, das von den Prostitutionsgegnern gern verbreitet 
wird. Natürlich gibt es in diesem Bereich Gewalt und Menschenhandel. Es 
gibt auch ein großes Wirtschaftsgefälle zwischen den Staaten, dass 
Anschaffen im Westen lukrativ macht, selbst wenn die Einnahmen für 
hiesige Verhältnisse gering erscheinen mögen.

Kann man sich vorstellen, dass eine Frau in einem solchen "Club" 
arbeitet ohne - abgesehen von ihrer wirtschaftlichen Lage - dazu 
gezwungen zu sein? Ich denke schon. Nicht jede Frau ist in der Lage, 
ihre Tätigkeit im Ausland selbst zu organisieren. Wie soll sie das 
machen, wenn sie keine Kontakte hat? Ein solcher Club hat zudem einige 
Vorteile. Sie muss nicht mit den Kunden um Leistung und Geld feilschen. 
Und sie geht nicht das Risiko ein, draufzahlen zu müssen.

Die Gegenrechnung sieht nämlich so aus: Hier im Frankfurter 
Bahnhofsviertel ist der Standardpreis 30€/Nummer. Die Zimmermiete liegt 
so bei 120-150€/Tag bzw. Nacht. Hat die Frau in dieser Zeit zehn Kunden 
bleiben also 150€ übrig. Hat sie nur drei, zahlt sie drauf. Aussuchen 
kann sie sich die Kerle de facto genauso wenig wie ihre Kollegin im 
Flatrate-Puff.

Ich weiß nicht, was die Frauen im Flatrate-Puff bekommen. Nehmen wir 
einmal an, dass 30% der Gesamteinnahmen an sie weitergeleitet werden. 
Das wäre bei 70€ also 21€/Kunde. Dafür hat sie - wenn die Statistik vom 
Stern stimmt - durchschnittlich mit 2 Kerlen rummachen müssen. Bei 
ebenfalls 10 Kunden wären das also 105€. Das ist zwar weniger als ihre 
Kollegin in FFM, aber - wie gesagt - mit geringerem finanziellem Risiko. 
Das ist halt der Preis dafür.

Man kann daher meiner Meinung nach nicht automatisch davon ausgehen, 
dass die Frauen zur Arbeit im Flatrate-Puff mit Gewalt gezwungen werden.

Gruß, DetlevT

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich war neulich rein beruflich in so einem Club...

ich frag mich gerade welcher Beruf einen die "verpflichtung" auferlegt 
in einen Puff gehen zu müssen <:-)

Bist du Aufsichtsrat bei VW????

Autor: hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Es gibt Laender im Osten, wo der Monatslohn bei 100 Euro liegt. Die 
Verwestlichung hat eine Aenderung gebracht : eine Arbeit zu bekommen und 
zu haben ist nicht selbstverstaendlich. Woher auch immer die Ansicht 
kommt, ein Kind muesse man jung haben, die Ost-Frauen haben mit 20 
spaetestens ein Kind. das Kind ist dann bei der Mutter/Grossmutter und 
die junge Frau studiert noch was. Spaetestens nach dem Studium kommt 
dann das Erwachen - es hat gar keine Jobs. Die Motivation etwas zu 
verdienen ist aber da. Die Scheidungsrate dort ist etwa wie hier. dh mit 
einundzwanzig sind sie geschieden, der Mann zu Alimentenzahlung 
verpflichtet - satte 25 Euro pro Monat, ein Viertel seines Einkommens. 
Also muss sie selbst schauen. Wenn man denen jetzt noch erzaehlt dass im 
Westen fuer eine Viertelstunde Se* 60 Euro ueber den Tisch gehen, so 
bewegen sie sich in den Westen. Se* muss ja nicht einen negativen 
Beigeschmack haben. In dem Alter fuehlt man sich eh unzerstoerbar.
Ursache dieser Voelkerwanderung ist eher das mangelhafte Sozialsystem, 
das den Leuten im Osten nicht erlaubt auf Sozialamt zu gehen und ihr 
wohlverdientes Einkommen abzuholen, wie es hier ubelich ist. Arbeit hier 
ist ein Hobby fuer Spinner, denen es zuhause zu langweilig ist und die 
nach hoeherem steben wie das Sozialgeld abzuholen. :-)

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich schrieb:
>>ich war neulich rein beruflich in so einem Club...
>
> ich frag mich gerade welcher Beruf einen die "verpflichtung" auferlegt
> in einen Puff gehen zu müssen <:-)

Zuhälter der die Konkurrenz besichtigt hat

Autor: hmm... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> ich frag mich gerade welcher Beruf einen die "verpflichtung" auferlegt
>> in einen Puff gehen zu müssen <:-)

Bulle , bei der Sitte ?
Redaktor, beim Konsumentenforum ?

Autor: thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rohrverleger?

Autor: Wissender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> ich frag mich gerade welcher Beruf einen die "verpflichtung" auferlegt
>> in einen Puff gehen zu müssen <:-)


Naja, mal im Ernst ...

Kenne auch jemand aus dem Handwerk (Trockenbau), der auch sehr oft in 
Puffs gerufen wird. Ein paar mal gute Arbeit gemacht spricht sich wohl 
im Gewerbe rum. Er macht dort nichts Anderes, wie jeder Handwerker aus 
der Richtung auch.

Auch solche Läden müssen wie jeder Andere hin und wieder die 
gewöhnlichsten Dienstleistungen in Anspruch nehmen.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> ich frag mich gerade welcher Beruf einen die "verpflichtung" auferlegt
>> in einen Puff gehen zu müssen <:-)


Guten Tag, ich bin der Klempner und soll hier ein Rohr verlegen! =)

ich denke ja auch dass die dort einen "hundsgewöhnlichen" Elektriker 
rufen wenn die Klimaanlage nicht mehr geht oder wenn irgendwo ne neue 
Steckdose (eine aus Kunststoff, nicht aus Asien!!!) gesetzt werden soll!

Autor: norf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> ich frag mich gerade welcher Beruf einen die "verpflichtung" auferlegt
>> in einen Puff gehen zu müssen <:-)

Ich bin Elektriker und musste da was richten. Nein, sorry, kein 
Rohrverleger,

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss man Zuhaelterei eigentlich studieren oder ist das ein Lehrberuf? 
:-)

Ratlos
Paul

Autor: Bark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun das ist gar kein Beruf sondern kriminell.

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein mir flüchtig bekannter selbständiger Elektriker hatte mal einen 
Auftrag von nem Puff, er hat seinen Angestellten freigestellt ob sie 
sich mit Naturalien bezahlen lassen wollen :-)

Autor: Sicher? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nun das ist gar kein Beruf sondern kriminell.

Wieso? Unterscheiden ich doch gar nicht so sehr von Zeitarbeitsfirmen 
...

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
....oder dem Staat ;)

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sascha schrieb:
> Ein mir flüchtig bekannter selbständiger Elektriker hatte mal einen
> Auftrag von nem Puff, er hat seinen Angestellten freigestellt ob sie
> sich mit Naturalien bezahlen lassen wollen :-)
Und das Finanzamt schickte einen (männlichen) Beamten, der den 
Steueranteil kassierte, oder wie? De facto ist das doch 
Steuerhinterziehung.

Autor: Schlonz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mir ist es egal, was andere machen.

Aber "Liebe" gegen Geld, das geht mal gar nicht. GAR NICHT. Wundert 
mich, daß das noch keiner vorher erwähnt hat.

Gruß

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlonz schrieb:
> Also mir ist es egal, was andere machen.
>
> Aber "Liebe" gegen Geld, das geht mal gar nicht. GAR NICHT. Wundert
> mich, daß das noch keiner vorher erwähnt hat.
>
> Gruß

Wieso, was hat denn ein Puff mit Liebe zu tun?
Fuer mich persoenlich waere Sex gegen Geld allerhoechstens dann 
akzeptabel, wenn kein Partner damit "betrogen" wird.

Autor: Hausi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Außerdem ist es vielleicht ein bisschen naiv, wenn man glaubt, dass alle 
Ehen bzw. Beziehungen auf Liebe beruhen. Wenn eine Frau einen reichen / 
gut verdienenden Mann heiratet (oder umgekehrt) und dies aus überwiegend 
finanziellen Belangen tut, ist das ja auch eine Art der Prostitution. 
Die letzten 20 Jahre haben mir gezeigt, dass Se* oft sehr wenig mit 
Liebe zu tun hat.

Autor: Schlonz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sex hat manchmal tatsächlich nichts mit Liebe zu tun. Auch bei mir 
nicht. Sex macht auch ohne Liebe Spaß.

Aber mir nur, wenn die Frau auch will. Und nicht bestochen werden muß, 
um sich zu überwinden und mir etwas vorzuspielen.

Autor: Experte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber mir nur, wenn die Frau auch will. Und nicht bestochen werden
> muß, um sich zu überwinden und mir etwas vorzuspielen.

Typisch Mann.

Die Realität ist bitter: In 90% der Fällen kapiert es ein Mann gar 
nicht, wenn ihm etwas vor gemacht wird.

Autor: Schlonz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, mein lieber. Das ist mir auch klar. Nur bin ich ein feinfühliger 
Mensch, der durchaus auch auf Sorgen und Nöte seiner weiblichen 
Mitmenschen eingehen kann. Und der keinen sexuellen Leistungsdruck 
aufbaut. Glaub mir, bei mir hat es eine Frau einfach nicht nötig, mir 
was vorzuspielen. Und ein wenig Menschenkenntnis und ein Radar für 
Stimmungen und Körpersprache besitze ich auch, und das, obwohl ich ein 
Mann bin. Stell dir vor.

Wenn sie mir trotzdem etwas vorspielen möchte, dann kann ich dagegen 
leider nichts tun. Trotzdem ein kleiner Unterschied zu einem Geschäft 
der Art "50 Euro gegen eine halbe Stunde Illusion, ich wäre ein toller 
Liebhaber". Meinst du nicht auch?

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hab ich heute auch im Radio gehört.
Was den Leuten so alles einfällt(Flatrate).
Wie wärs mal mit Flatratesprit, Flatrateschnaps oder Flatratestrom/gas?

>Muss man Zuhaelterei eigentlich studieren oder ist das ein Lehrberuf?
>:-)
Eine Kunst!

>ich frag mich gerade welcher Beruf einen die "verpflichtung" auferlegt
>in einen Puff gehen zu müssen <:-)

Polizei, Feuerwehr und Notarzt sind da beruflich häufiger anzutreffen.
Bei Straftaten, wenns brennt oder wenn zwei sich nicht trennen können/
wollen ist das gelegentlich nötig.

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schornsteinfeger kommt auch regelmaessig.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.