www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Phototransistor im Rückspiegel


Autor: Georg Freidl (complain)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gemeinde. Bin neu hier.

Ich habe ein Problem mit meinem automatisch abblendbaren Rückspiegel.
Ich kenn mich auf dem Elektronik Sektor ein wenig aus. Mit ein wenig 
mein ich die Basics.

Nach einigen Messungen vermute ich das der Phototransistor auf der 
Platine der feststellt ob Tag oder Nacht ist, einen Defekt hat.

Auf dem Foto ist allerdings eien Type zu erkennen die ich nirgendwo 
finde. Noch dazu frage ich mich für was die zwei Bügel sind. Die sind 
verbunden mti dem mittlerne Fuß vom Fototransistor. Ob die gegen Masse 
gehn weiß ich nicht, dass habe ich noch nicht gemessen.

Wollt nur mal fragen ob wer weiß wo ich so einen herkriege mit dem 
Gehäuse und drei Anschlüssen.

Hier das Foto: 
http://www.schurliburli.at/media/octavia-forum/rue...

Dankeschön im Voraus :)

LGeorg

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sieht irgendwie mehr nach einer Duo-LED aus, die gibt es auch in 
dieser Bauform.

Ein Fototransistor geht auch sehr selten kaputt. Außerdem sind bei den 
meisten nur die Emitter- und Collector-Anschlüsse nach außen geführt. 
Den Basis-Anschluss braucht man ja elektrisch nicht, das übernimmt 
schließlich das Licht.

Autor: Georg Freidl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir sagen lassen das dies zur Arbeitspunktstabilisierung diene.. 
Zwischen 1. Und 2. Und 2. Und 3. Anschluss mess ich jeweils konstant 
fünf V und zwischen 1. und 3. Anschluss varriert die Spannung zwischen 0 
und ca. 400 V. Aber ziemlich pervers. unabhägig ob hell od. Dunkel

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Georg,

> ... Anschluss mess ich jeweils konstant fünf V und zwischen 1. und 3.
> Anschluss varriert die Spannung zwischen 0 und ca. 400 V. Aber ziemlich > 
pervers.

400 V ? Hm, hier fehlt wohl ein Komma/ Punkt. Ich glaube du misst 
irgentwas zwischen 0 und 4V. Klingt realistischer ...

Gruss Uwe

Autor: -V- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
400V ?   Bei nem Lichtsensor?!
Ich glaube eher du meinst milliVolt?

Autor: Georg Freidl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sry. 400 mV natürlich. Schreib mit Handy. *g+ da geht scho mal der eine 
oder andere Buchstabe unter ;)

Autor: Professor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht entschuldigt!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.