www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie befestigt ihr Zusatzmodule auf der Platine?


Autor: Markus F. (pippo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was mich schon länger interessiert und ich jetzt auch mal brauch: Wie 
befestigt ihr Zusatzmodule auf eurer Platine? Zum Beispiel dieses 
quadaratische RFM12 - Modul, welches auf 2 gegenüberliegenden Seiten 
jeweils 7 halbkreisförmige Ausfräsungen mit RM 2,0 hat. So ne Pinhd 
könnte man ja in Eagle wohl noch zeichnen, aber kaufen? Setzt ihr dafür 
einzelne Pins und wenn ja, wo bestellt ihr welche?

Oder z.B. ne kleine Antenne? Hab mir überlegt ein Loch in der Größe des 
Ferritkernes zu reservieren und die Antenne dann von Hinten mit Kleber 
zu befestigen. Aber ob das hält? Gehäuse wird dafür keines vorgesehen.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus F. schrieb:
> Was mich schon länger interessiert und ich jetzt auch mal brauch: Wie
> befestigt ihr Zusatzmodule auf eurer Platine? Zum Beispiel dieses
> quadaratische RFM12 - Modul,

Direkt drauflöten.

> jeweils 7 halbkreisförmige Ausfräsungen mit RM 2,0 hat. So ne Pinhd
> könnte man ja in Eagle wohl noch zeichnen, aber kaufen?

Reichelt: SL 1X10W 2,00 und BL 1X10G 2,00

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Platine bekommt dort, wo die Anschlüsse des RFM sind, entweder Pads 
wie für SMD (Reflow-löten) oder Lötaugen mit durchkontaktierten 
Bohrungen (Handlötung). Keine zusätzlichen Pins oder Stecker.

Grüße, Peter

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich (Hobbybereich!) Pins brauche, greife ich zu der Schublade in 
der ausgeloetete IDE-Wannenstecker und gezogene OTPs/PALs/... usw 
liegen...

Wenn es irgendwo Massepads am Rande eines Moduls (baue ich selber 
gerne..) gibt, steifen Draht draufloeten, ueber die Kante fuehren und 
dort zB mit dem Kopf der Flachzange auf den Tisch druecken und mit dem 
Seitenschneider kappen, dann auf entsprechende Pads des Traegers loeten 
(das braucht ein wenig Geschick dass man den Draht dann nicht an der 
Loetspitze haengen hat)...

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu die durchkontaktierung?

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lupin schrieb:
> Wozu die durchkontaktierung?

Bei der Handlötung (mit anderen Worten: beim Frickeln) hält das besser 
als ein einseitiges Pad. Im industriellen Bereich nicht nötig.

Grüße, Peter

Autor: Markus F. (pippo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Peter
Dieses Modul hab ich net gemeint, sondern das im Anhang. Das Problem ist 
ja, dass normale Pins schon fast zu kurz sind, um unter das Modul noch 
was anderes zu setzen, außer kleine SMD. Schenkt ihr den Platz dann her?

Achja, gibts denn eigenltich in Eagle ne Stiftleiste mit RM 2,0?

Autor: Markus F. (pippo)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt hab ich noch was schönes gefunden :) Was sind des das für 
Stiftleisten? Haben Ähnlichkeit mit den BL 1X10G 2,00

Lässt man dann den Platz darunter frei?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Dieses Modul hab ich net gemeint
Welches dieses?

Ich glaube, Du musst einfach nochmal scharf hinsehen.

Autor: Markus F. (pippo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das vom Peter, steht doch dran ;)

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus F. schrieb:
> @ Peter
> Dieses Modul hab ich net gemeint, sondern das im Anhang. Das Problem ist
> ja, dass normale Pins schon fast zu kurz sind, um unter das Modul noch
> was anderes zu setzen, außer kleine SMD. Schenkt ihr den Platz dann her?
>


Ich meinte genau dieses auf dem Foto abgebildete RFM12.

Zwischen Modul und Träger-Leiterplatte kommen keine Bauteile mehr.

Wenn du die Module austauschen musst, solltest du 2mm Stift- und 
Buchsenleisten nehmen wie auf dem AVR-EVB-Foto von dir. Dann kannst du 
auch Bauteile drunter platzieren. Das RFM12 hat selbst eine Massefläche 
auf seiner LP.

BL 1X 10G 2,00 sollte gehen.

Grüße, Peter

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus F. schrieb:
> Achja, gibts denn eigenltich in Eagle ne Stiftleiste mit RM 2,0?

Ich verwende keine Eagle, sondern Target.

Ist es in Eagle wirklich so schwer, Bauteile neu zu kreieren oder 
abzuwandeln? Ich wundere mich bloß, dass die Leute hier dauernd nach 
einfachsten Bauteilen fragen.

In Target ist das Anlegen und Ändern sozusagen "Watscheneinfach"

Grüße, Peter

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Roth schrieb:
> Ist es in Eagle wirklich so schwer, Bauteile neu zu kreieren oder
> abzuwandeln?

Nein, nach dem ersten selbst erstellten Bauteil ist es eigentlich 
einfach. Man muss halt nur das Prinzip mal verstanden haben.

> Ich wundere mich bloß, dass die Leute hier dauernd nach
> einfachsten Bauteilen fragen.

Es geht wohl in die selbe Richtung wie die ganzen Fragen nach fertigen 
Libs zum Ansteuern von irgendwas. Viele wollen halt das Rad nicht 
tausend mal neu erfinden. Und der Rest ist einfach zu faul, oder unfähig 
selbst was zu erstellen.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, selbst wenn man manuell die einzelnen Pins der 2,54mm-Stiftleisten 
im 2mm-Raster nebeneinander setzt, ist man schneller, als hier im Forum 
zu posten ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.