www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Obdev USB mit ATtiny25


Autor: Sören Dierking (tweety955)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

probiere seit geraumer Zeit das Obdev USB auf meinem ATtiny25 zum laufen 
zu bekommen, leider wird beim einstecken kein Gerät erkannt! Kann mir 
jemand, der damit schon Erfahrungen gesammelt hat, zeigen, wie eine 
einfache usbFunktionSetup mit zugehöriger main-Schleife auszusehen hat, 
wenn ich einfach nur in Windows meinen VendorName sowie den DeviceName 
angezeigt bekommen möchte und sonst keine weiteren Daten übertragen will 
?

Gruß

S.Dierking

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf dir nen FT232RL.

Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau einfach zu Obdev, such dir ein Beispielprojekt dass dir gefällt 
und passe das Ganze auf deine Bedürfnisse an.

Zu deinem Problem:
Bist du dir wirklich sicher dass dein Prozessor mit dem externen Quarz 
läuft?
(Blinken mit einer LED,...)

Hat der Quarz die richtige Frequenz?

Haben die Widerstände die Richtige Größe?

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benutz einen AT90USB***. Ich verstehe nicht, welche Vorzüge die Software 
Implementierung haben soll. Es gibt schließlich auch stinknormale AVRs 
mit voll kompatiblem Full Speed USB.

Autor: Andreas G. (andy1988)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz einfach:
Sie sind scheißteuer!

Ich benötige jetzt für ein Projekt ein USB Audio Class Device. Das kann 
ich nur mit den AT90USB128x oder den 64ern machen, weil laut 
Spezifikation jede ms 192 Byte an Audiodaten über einen isochronen 
Endpunkt (gleichbleibende, garantierte Datenrate) versendet werden 
müssen.
Das hab ich mit V-USB probiert, geht aber logischerweise nicht.

Das Problem an der ganzen Sache ist, dass ein AT90USB128x im billigsten 
Shop, den ich gefunden habe 12,90€ kostet. Ein normaler Atmega128 kostet 
grade mal die hälfte davon.
Solange es nur um CDC, HID, Midi und andere low speed Anwendungen geht, 
sind die USB Controller größtenteils viel zu teuer. Zumal man die in 
Deutschland auch noch relativ schlecht bekommt, hab ich festgestellt.

edit:
Hab grade nochmal nachgeguckt. Hab noch nen Shop, wo das Teil 15,40 
kostet und einer sogar fette 21,42€. Die 64er Variante is dabei meistens 
1-2€ billiger, wenn man sie überhaupt irgendwo bekommt.
Die Atmega16/32U4 hab ich in Deutschen Shops gar nicht gefunden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.