www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schaltregler Resonanz


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, guten Abend zusammen,

nachdem ich heute einen kleinen DC/DC Wandler von REC*M (ungeregelter 
Typ) zerlegt habe, war ich sehr erstaunt.
Es war kein (wie vermutet) Schalt-IC darin verbaut. Lediglich zwei? 
Transistoren, Dioden und SMD Hühnerfutter und der Übertrager natürlich. 
Leider ist 'genaueres' hinsehen nur schwer möglich, da die Vergussmasse 
seeehr schlecht entfernbar ist.

Nun meine Frage.
Weiß jemand, wie die Schaltungstopologie eines solchen DC/DC Wandlers 
aussieht.
Es muss sich ja irgendwie um ein LC-Resonanzsystem oder ähnliches 
handeln. Irgendwer ne Idee?

Gruß

Autor: Fralla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Royer Konverter?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja, der war ja ungeregelt.

Schon der zweite Transistor ist Luxus, wohl Kurzschlusschutz.

Es wird ein Sperrwandler sein.

Das Buch kieth Billings:Switchmode Power Supply Handbook ist voll davon.

Low Power self ocillating Converter.

Kern der Sache ist ein Trafo mit 3 (oder 4) Wicklungen, 2 primär, von 
denen die zweite den Transistor sperrt, wenn der Strom weit genug 
angestiegen ist.

Es kann auch der single transformer two transistor self oscillating 
converter sein, bei dem der Kern absichtlich in Sättigung getrieben 
wird.

Ein Royer ist's wohl nicht.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ein Ringkern drin ist, und die Wicklungen eine Mittelanzapfung 
haben, dass ist es der Gegentaktozillator.
Wegen der Sättigung des Kerns ist die Leerlaufstromaufnahme recht hoch.
Diese Schaltung ist Standard bei den kleinen, ungeregelten DC-DC 
Wandlern.

Autor: GB (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier

Autor: GB (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch 'n Versuch

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch eine geregelte Version dieser 2-Transistoren-Sperrwandler.
Der Trafo hat eine Hauptwicklung und eine Steuerwicklung, die zum 
Anschubsen des einen Transistors dient.
Strombegrenzung und Spannungsregeleung geht damit. Sowas ist in vielen 
Handy/Drucker/Lade/... Netzteilen drin.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hier sind aber keine Sperrwandler, sondern eher ein selbst 
schwingender Durchflusswandler.
Einen Sperrwandler kann man nämlich garnicht ungeregelt bauen (außer bei 
einer konstanten Last), denn ohne Last geht dessen Ausgangsspannung 
gegen unendlich.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank für die Antworten!

Ist die vorgeschlagene Literatur ihren Preis wert bzw. lohnt es sich?
(Billings:Switchmode Power Supply Handbook)

Mich würde interessieren, wie man so einen Converter berechnet, so dass 
die Schwingungsbedingung erfüllt wird, d.h. der mathematische 
Zusammenhang zwischen übertragbarer Leistung - 
Induktivität+Wicklungszahl und Kondensator.

Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.