www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USART bzw COM Port


Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich versuche grade einen ATMega32 per USART mit dem PC zu verbinden. 
Leider bisher erfolglos. Das Problem ist, dass ich mir nicht mal sicher 
bin ob die Verbindung zum COM Port korrekt steht.

Mein Mainboard hat keinen COM Port. In der Anleitung des Mainboards habe 
ich aber einen 10pol Wannenstecker gefunden, der für einen COM Port 
gedacht ist. Er wird halt nur nicht per Sub-D nach Außen geführt. Ich 
habe mir also nach dem Tutorial hier eine Anschlußplatine gelötet (mit 
MAX232N) aber eine Verbindung habe ich noch nicht aufbauen können. Auch 
ein Echo kommt bei mir im Hyperterminal nicht zurück wenn ich die beiden 
Sende/Empfangs-Pins überbrücke.

Daher nun die Frage nach der Belegung dieser Wannenstecker am Mainboard. 
Es ist ein normaler Wannenstecker bei dem nur der Pin 10 fehlt. 
Vermutlich damit man keine externe Maße mit der Mainboard Maße 
verbindet, kA. Im Tutorial auf dieser Seite werden zum PC hin Pin 2+3 
des Sub-Ds für RX TX genutzt und Pin 5 liegt auf Maße. Ich habe also die 
passenden Leitungen vom Max232N auf die Pins 2+3+5 des Wannensteckers 
geführt (von Null an gezählt) ist das so korrekt? Oder was kann ich noch 
machen?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe mir also nach dem Tutorial hier eine Anschlußplatine gelötet (mit
>MAX232N)

Den MAX232 brauchst du nicht!! Einfache Kabelverbindung reicht.

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mhh ich denk da müssen pegel gewandelt werden?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Den MAX232 brauchst du nicht!! Einfache Kabelverbindung reicht.

Ach Quatsch vergiss es. Im PC zur SUB-D
brauchst du keinen MAX232. So meinte ich das.
Beim ATmega wird natürlich ein MAX232 benötigt.
Wie der Wannenstecker im PC belegt ist steht
im Handbuch zum Mainboard. Probier da bloß nicht nur
so rum. Siehst du den COM Port im Gerätemanager?

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die genaue Belegung steht leider nicht im Handbuch. Dort ist nur eine 
Abbildung, die den wannenstecker 10-1 (also ohne Pin 10) zeigt. Daneben 
noch eine Abbildung einer Steckkarte für RS232 mit der Erklärung, das 
diese separat gekauft werden muss..

Aber das muss man sich doch sparen können. Die Steckkarten sollten doch 
genormt sein wenn man die separat kaufen kann. Also muss auch der 
Wannenstecker nach Norm belegt sein.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Daneben
>noch eine Abbildung einer Steckkarte für RS232 mit der Erklärung, das
>diese separat gekauft werden muss..

Ist es schon so weit gekommen daß man für RS232 EXTRA kaufen muss?

>Aber das muss man sich doch sparen können. Die Steckkarten sollten doch
>genormt sein wenn man die separat kaufen kann. Also muss auch der
>Wannenstecker nach Norm belegt sein.

Welche Norm? Vergiss es. Was für ein Mainboard war das noch mal?
Nur als Info was ich nicht kaufen sollte.

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt noch diesen Thread gefunden.
Beitrag "Belegung COM-Port auf Mainboard"
Das Bild im Startpost ist ähnlich wie das in meinem Handbuch und es ist 
ebenfalls ein Asus Mainboard. Weiter unten werden auch die Pins 
beschrieben. Wenn ich aber nun die RX TX Pinne im Wannenstecker brücke, 
bekomme ich im Hyperterminal trotzdem kein Echo. Muss ich dort in den 
Einstellungen noch was beachten? Oder gibts ein besseres Programm als 
das?

Den COM Port sehe ich übrigens im Gerätemanager. Eingestellt sind 
9600Baud, 8 Datenbits, keine Parität, 1 Stopbit und Flusssteuerung 
Hardware..

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch mit Putty kein Echo beim brücken..
Hilfe..

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und auch diese Seite hilft nicht
http://www.hardware-bastelkiste.de/index.html?rs232c.html

Muss ich denn zwangsläufig meine Eingabe als Echo zurück bekommen wenn 
RxD TxD gebrückt sind? Das Hyperterminal reagiert auf Eingaben mit 
anschließendem Enter mit einer kurzen Pause, in der der Cursor aufhört 
zu blinken. Danach blinkt er freudig weiter aber es tut sich überhaupt 
nix.

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay vielleicht noch ein Hinweis der hilft. Brücke ich Pin 2+3, kann ich 
in einer Putty Session ins Session Fenster schreiben. Ohne Brücke ist 
eine Tastatureingabe nicht möglich. Hab ich damit die richtigen Pins 
gefunden?

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hat vielleicht jemand mal ein kurzes Testprogramm das ein Zeichen auf 
dem USART des ATMEGA32 mit 16MHz Quarz ausgibt? Das würde schon mal eine 
Fehlerquelle aussschalten.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scheinbar läuft der Port.
Wenn du mit Putty+Brücke schreiben kannst stimmt alles.

Im Hyperterminal musst du mal schauen, ob du ein Handshake aktiviert 
hast. Der verschwindende Cursor deutet wohl darauf hin, dass nach dem 
Senden auf ein Handshake gewartet wird.

Testprogramm in diesem Sinne habe ich keines parat, aber die USART-Lib 
von Peter Fleury sollte dir weiterhelfen:
http://homepage.hispeed.ch/peterfleury/avr-software.html

Das Programm gibt beim Start ein paar Zeilen Text aus wenn ich mich 
nicht irre. Irgendwo gab es noch einen Stolperstein mit den 
Einstellungen im Headerfile, das fällt mir aber auch grade nicht ein...

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:

> Im Hyperterminal musst du mal schauen, ob du ein Handshake aktiviert
> hast. Der verschwindende Cursor deutet wohl darauf hin, dass nach dem
> Senden auf ein Handshake gewartet wird.

er hat das ja extra eingestellt:

> Flusssteuerung Hardware..

kein Wunder das da nix gescheit läuft...

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn ich die flußsteuerung aussschalte läufts auch nicht. hat denn 
niemand mal ein testprogramm?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.