www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik CMOS Kamera Rauschverhalten suboptimal


Autor: Zack (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wir haben eine Jai TM 6470 GE Hochgeschwindigkeits CCD Kamera. Im 
Datenblatt ist ein Signal-zu-Rausch-Abstand von "50 dB min." (1:300) 
angegeben. Aber egal was wir machen, das Ding kommt niemals über rund 40 
dB hinaus (1:100). Ich habe es im kalten Zustand probiert, im 
betriebswarmen Zustand (immerhin unangenehme 60 Grad im Sommer), es geht 
einfach nicht über 40 dB hinaus. Weder im 10 bit noch im 8 bit Modus, 
keine Chance. Gemessen habe ich die SNR als Standardabweichung durch 
Mittelwert knapp an der Sättigungsgrenze. Das Rauschen ist auch de-facto 
weiß plus eben das 1/f Rauschen bei niedrigen Frequenzen. Auch rauschen 
alle Pixel und beide Auslesekanäle sehr ähnlich, Framerate und 
Belichtungszeit machen keinen wirklichen Unterschied. Autokorrelation 
der Reihen und Spalten ist unauffällig. Hat irgendjemand schon ähnliche 
Erfahrungen mit solchen Industriekameras gemacht? Irgendein Tip, was man 
da machen kann?

Danke!

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für kurze Belichtungszeiten braucht man viel Licht sonst nimmt das 
Rauschen zu.

Autor: Jadeclaw (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei welcher Belichtungsstärke werden diese 50dB angegeben? Bei 
äquivalent ISO50 sind alle gut, ab ISO400, bei billigen Kameras sogar 
schon ab ISO200 trennt sich die Spreu vom Weizen. Bei ISO1600 muß man 
bei manchen Exemplaren den Verschluß schon ziemlich lange offenlassen, 
bis sich das Rauschen einigermaßen auskorreliert. Was natürlich nicht 
mit Hochgeschwindigkeit zusammenpaßt. Ich denke, wie mein Vorposter 
schon anmerkte, da hilft wohl nur viel Licht.

Autor: sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ansonsten halt dem Rauschen mit Signalverarbeitung zu Leibe rücken:
Mehrmals das gleiche Bild schießen und dann mitteln -> reduziert 
Rauschen, aber du wolltest natürlich wissen warum die Angaben aus dem 
Datenblatt nicht eingehalten werden -> Keine Ahnung, sorry.

Autor: ::: (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. ich wuerd auch sagen : mit der Lampe draufhalten. Allenfalls etwas 
mehr.
Was soll's denn werden ? Eine Gewehrkugel im Flug ? Dann sollte man 
einen Kupferlaser zum Belichten nehmen.

Was ist die Verschlusszeit ?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Lampe wird nicht reichen, eher "Lichtzange" benutzen um häßliche 
Schatten zu vermeiden.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mehrmals das gleiche Bild schießen


Mando! Hochgeschwindigkeitskamera!

Das würde voraussetzen, dass der Prozess wiederholt abläuft und selbst 
dann würde man über mögliche Unterschiede zwischen den einzelnen 
"Schüssen" mitteln müssen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.