www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs AVRlib einbinden


Autor: Jogi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute ich habe mir von Pascal Strang auf der Seite
Procyon AVRlib die Library runtergeladen nur kann ich mit der
Beschreibung
Die beigefügt ist relativ wenig anfangen.
Das Problem liegt darin wie ich die ganze Library in das makefile
einbinde
Ich verwende das make von Eric B. Weddington und Jörg Wunsch
Ich habe unter # Define directories, if needed.
Also, dem Inhaltsverzeichnis im Make auf den Pfad verwiesen
Wohin ich die Library kopiert habe. Wie von der Anleitung beschrieben.
So und in Punkt was noch alles im make einzubinden ist kann mir bitte
jemand weiterhelfen.

Der zweite Punkt der mir unklar ist wie ich nun nach der Einbindung im
make auf die entsprechenden lib darauf zugreife.


Mfg Jogi

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du möchtest nicht wirklich alle header-Dateien einbinden !? Das wird
doch bestimmt den Speicher des MC erschöpfen.
Im Normalfall schreibe ich immer einfach in meiner C-Datei:
#include <xyz.h>
Dann kann ich die in xyz gelisteten Funktionen verwenden.

Autor: Jogi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn ich dies richtig verstehe mus man eigentlich nichts im mak
einstellen.Ich mus praktisch nur den aufruf #include<zum BSP I2CBus>
Mir gehts vor allem um den I2CBus Das ich eine Routine habe die ich
vewenden kann.
Vielen dank für Deine Antwort

Autor: Jörg Wunsch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum sollte das Einbinden von Headerdateien auch den Speicher des MC
erschöpfen?

Wenn das passiert, dann wäre die Bibliothek Schrott (weil sie globale
Variable in Headerdateien nicht nur deklariert sondern auch
definiert), was ich aber bei avrlib nicht glaube.  Ich vermute eher,
daß Alex den Unterschied zwischen einer Headerdatei und einer
Bibliothek nicht geschnallt hat...

Jogi, im Prinzip geht das, indem Du die benötigten C-Dateien aus der
avrlib einfach mit bei den C-Quellen angibst.  Wenn Du in Mfile die
Dateiauswahlbox bemühst, werden sie mit vollständigen Pfadnamen
eingefügt, alternativ kannst Du den Namen natürlich auf das notwendige
Unterverzeichnis reduzieren.

Im Gegensatz zu den Headerdateien willst Du aber bei den C-Quellen
wirklich nur die angeben, die Du am Ende auch brauchst. ;-)

Autor: Jogi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Jörg
Also ich mus im C quelltext den aufruf angeben.
mit include<usw> ? oder ? wie heist so ein aufruf wenn ich die I²C Lib
einbinden will
und im Mfile braucht man nur den Pfad angeben?
Also, dem Inhaltsverzeichnis im Make auf den Pfad verwiesen
Wohin ich die Library kopiert habe.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.