www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Werkstudent seit 20.07.2009


Autor: Verena (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen, ich arbeite vom 20.07.2009 bis zum 06.09.2009 als 
Werkstudent bei einer größeren Firma!
In meinem Vertrag steht das ich 35std/woche arbeite. Jetzt hab ich mal 
im internet bisschen gestöbert und überall gelesen, das ein werkstudent 
nur 20std./woche arbeiten darf!??
Dann hätt ich auch noch gewusst, wie das mit Urlaubsanspruch usw.. 
geregelt ist?
Danke für eure Antworten!
Grüße
Verena :)

Autor: sssssss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das darfst nicht über einen bestimmten Jahreseinkommen kommen.

Autor: Steffen A. (stigmer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich mich erinner, ist weniger die Arbeitszeit wichtig, sondern 
der gesamt Verdienst in einem Jahr. Dieser liegt bei etwa 7000€, genaue 
Grenze kann dir z.B. das Bafög-Amt mitteilen. Vielleicht fragst du die 
lieber dort nach, auch wenn du von denen kein Geld bekommst.

Für ein Praxissemester ist der Urlaub durch deine Uni geregelt. Wenn du 
einfach dort jobst, ist der Anspruch durch den Vertrag oder die 
Gesetzgebung geklärt. Mir konnte bei solchen Fragen immer die 
Personalabteilung weiter helfen. ;)

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
guck mal hier:

http://www.minijob-zentrale.de/nn_10958/DE/1__AN/7...

da steht eigentlich alles, was man wissen muss. Ich hab mich dort auch 
informiert, als ich während der Semsterferien bei einer FIrma gearbeitet 
habe.

Grüße,

Johannes

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm, wie kann man bei 35 Stunden/Woche nebenher noch vernünftig 
studieren?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
35std in den semesterferien sind denk ich kein problem.
während der vorlesungszeit darfste net über 20std kommen

Autor: Marco G. (stan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 20h in der Vorlesungszeit müssen eingehalten werden, um 
sozialversicherungsfrei zu sein. Ansonsten müssen du und dein 
Arbeitgeber ganz normal Sozialabgaben abführen.

Die Grenze für's Kindergeld liegt bei 7680 EUR + Werbungskosten, die 
Grenze für die Lohnsteuerberechnung kann man zB mit www.nettolohn.de 
austesten (müsste auch so bei 8000 - 10000 EUR pro Jahr liegen).

Autor: yannik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann man eine wohnung als werbekosten angeben?;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.