www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Downloaden eines Designs mit Impact und FX2 USB Controller


Autor: ChrisB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an Alle,

ich habe mal eine generelle Frage:
Ich experimentiere momentan mit dem Trenz Electronic TE0300-01B Board. 
Nach dem Generieren eines FPGA Designs starte ich Impact zum Generieren 
einer bin Datei, diese bin Datei muss ich mit zwei anderen Dateien für 
den Controller zippen und diese dann mit einem FirmwareUpdateTool auf 
das Board laden.
Da diese Prozedur doch ziemlich aufwendig ist wollte ich fragen, ob es 
möglich ist dies irgendwie zu vereinfachen.
Das Board was ich hier habe hat einen FX2 Controller gekoppelt an ein 
4MB SPI Flash. Kann man nicht direkt mit Impact das Design über den FX2 
Controller ins SPI Flash laden? Muss ich dazu eventuell eine andere 
Firmware in den FX2 Controller laden?

Für eure Hilfe wäre ich euch sehr dankbar!

Gruß,

Christoph

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee, über ImPact direkt wird das nix, dazu müsste dort die Firmware des 
Xilinx USB Cable rein, aber dabgehört draußen noch ein CPLD dran. 
Irgendwo gabs mal das XC3SProg, ich glaub das konnte mit irgendeiner FX2 
Firmwar umgehen....
Wie kommst du drauf, dass das geht? Alternativ könntest du auch die 
XAPP058 in den 8051 auf dem FX2 implementieren.

Autor: Uwe Bonnes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich willst Du ein SPI Flash an den SPI Pins eines XC3SA|ADSP|E 
ueber Jtag programmieren.

Aktuelles Impact 10.1.03 oder hoeher  kann einige (AT45DBXXXD und 
M25PXX) programmieren. Dazu wird zuerst ein Bitfile in den FPGA geladen, 
der erlaubt uber JTAG SPI Befehle in den FPGA zu laden, die dann auf das 
SPI Flash wirken.

Erkennt denn IMPACT den Programmer? Den FPGA? Evt auch den 
angeschlossenen SPI Flash?

Oder geht es um die Files fuer den FX2.

Und was zippst Du zusammen und was laedst Du wo hoch. Je oefters ich 
deine Mail lese. um so weniger verstehe ich, was Du machen willst, wass 
Du bisher schon in dem Bereich kannst, und was noch nicht geht.


Aktuelles Sourceforge SVN xc3prog kann mit dem DLC9/10 Kabel umgehen 
(und viele FTDI Kabel, Bytreblaster und DLC5), und nach hochladen eines 
Bitfiles auch angeschlossene SPI Flashes programmieren. Man sollte auch 
einfach weitere BIN Files zusaetzlich zu dem Bitfile anhaengen koennen, 
wenn ich mit den Umbauten der letzen Zeit das nicht kaputt gemacht habe. 
Bitfile gibt es bisher fuuer die XC3SAN Bausteine und XC3SD im  676 Pin 
Gehaeuse. Mit dem beigefuegten Verilog File und einer eigenen UCF Datei 
kann man auch eigene Bitfiles in ISE generieren. Alle moeglichen 
Kombinationen sind natuerlich noch nicht getestet...

Autor: ChrisB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Uwe,

ich denke ich habe das ganze eigentlich ganz verständlich geschrieben 
und wenn man mal kurz in die Beschreibung bzw. Manual vom TE0300 guckt 
sollte alles klar sein.
Das TE0300 ist ein kleines Board mit Spartan3E FPGA, 32MBit SPI Flash 
und nen Cypress FX2 USB Controller.
Mein Problem dabe ist, dass es ziemlich aufwendig ist, ohne Xilinx JTAG 
Programmer ein FPGA Design ins SPI Flash zu laden.
Dies funktioniert momentan so, dass ich das Bitfile mit dem EDK erzeuge, 
dieses mit dem Impact in ein Bin file konvertiere, dieses File mit zwei 
anderen Files (usb.bin und bootload.ini) zippe und diese Zip Datei dann 
mit einem FirmwareUpdateTool (ich weiss nicht ob das von Cypress oder 
der Firma des Boards ist) in das Board lade.
Meine Frage ist nun, ob ich in den Cypress USB Controller nicht eine 
Firmware laden kann, die direkt übers Impact das Bitfile in den SPI 
Flash laden kann.

Lieben Gruß,

Christoph

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Tool ist nicht von Cypress und funktioniert nur mit der Firmware, 
die zuerst in den FX2 kommt. Über ImPact gehts nur mit den Xilinx 
Kabeln, und da ist einiges mehr dran als der nackte Cypress, siehe hier: 
Beitrag "Xilinx USB schematic jetzt verfügbar" Meines Wissens gibts da 
keine Firmware, hab ich nämlich auch schon mal gesucht.
Ohne echten JTAG Cable ist man da immer irgendwie eingeschränkt, dort zu 
sparen, lohnt nicht.

Autor: koppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst in den FX2 auch eine JTAG Firmware laden und dann mittels 
UrJtag das Bit file in den FPGA laden. Siehe auch 
http://www.mikrocontroller.net/articles/Digilent_N...

Autor: Uwe Bonnes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@koppi: Bist Du sicher, dass die Pinbelegung fuer die JTag Pins in der 
JTag Firmware und auf der Platine gleich sind?

Autor: koppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Uwe, naja, die Pins musst Du halt entsprechend in der Firmware 
anpassen.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist diese board Digilent compatible ? Falls ja es würde auch z.b. 
Universal Scan funktionieren

http://www.ricreations.com/

damit kann man nicht nur Boundary Scan machen, es geht auch sehr einfach 
SPI Flash programmieren - siehe videos auf der webseite.

Autor: Thorsten Trenz (Firma: Trenz Electronic GmbH) (trenzelectronic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Chris,

> Mein Problem dabe ist, dass es ziemlich aufwendig ist, ohne Xilinx JTAG
> Programmer ein FPGA Design ins SPI Flash zu laden.

Diese Funktion ist primär für das Firmwareupdate im Feld gedacht. Für 
die Entwicklung empfehle ich in jedem Fall einen Jtag Adapter.

Die neuen Impact kompatiblen von Digilent sind auch gar nicht mehr so 
teuer:
http://shop.trenz-electronic.de/catalog/product_in...

Viele Grüße
Thorsten Trenz

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.