www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Bauteil Identifikation


Autor: Peter F. (piet)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich habe gestern mal einige Teile von ein paar HDD PCDs entlötet, neben 
einigen ICs die ich gut gebrauchen kann hab ich auch einige Dioden, wie 
im Anhang gefunden.
Ich bin allerdings etwas Ratlos was das Genau ist.
Sie waren überall auf den Platinen verteilt, keine genaue Stelle.

Was mich wundert ist das sie neben der Spannung noch einen zweiten Wert 
haben, was sind das genau? TVS Dioden, Z-Dioden oder was danz anderes?
Gegen die Flussrichtung habe ich ca 1,4V drop gemessen, in flussrichtung 
Sperren sie.

Das oben rechts sind Ferrite unten rechts die Tantals sind ja auch klar.

Mfg,
Peter

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind doch alles Elkos oder?
außer den Feritten.
was das 2te Bauteil von oben links ist kann ich dir nicht genau sagen 
ev. 0,475µF Elko mit Spgfestheit von 35V

Grüße Lukas

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>was das 2te Bauteil von oben links ist kann ich dir nicht genau sagen
>ev. 0,475µF Elko mit Spgfestheit von 35V

475->4700000  dann eher 4,7µ/25V.

MfG Spess

Autor: bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also es sind keien Elkos sondern Tantal-Kondensatoren in SMD üblichen 
Bauformen... da ist nichts mit Diode... und wenn man sie mal verpolt, 
dann sperrt da nichts, sondern kommt es relativ schnell zu nem 
durchgang...

ich bin mir in den Nomenklatur nicht sicher, müssten aber Angaben in µF 
sein... und das andere klar, Spannungsfestigkeit...

Elkos in SMD sehen immer noch so becher-förmig aus, wie man es von Elkos 
kennt, nur dass sie eben surface-mountet, sind, also die Beinchen auf 
der Oberfläche verlötet werden...

Autor: dumdidum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darf ich dich mal Fragen, was du für, für dich brauchbare ICs auf ner 
Festplatten Treiberplatine findest? Denn wenn du a) von PCDs und nicht 
von PCBs, was du wohl eig. meinst redest und b) SMD Kondesatoren zu 
Dioden erklärst nur weil sie in einer Richtung nichts durchalssen, 
vermute ich mal, bist du noch rel. neu auf diesem Gebiet, oder?

P.S.: SMD Dioden sehen aus, wie normale, nur dass sie eben endplättchen, 
statt Beinchen haben..., gibt aber auch z.b. Zener in Chipform, statt 
zylindrisch...

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dumdidum schrieb:
> P.S.: SMD Dioden sehen aus, wie normale, nur dass sie eben endplättchen,
> statt Beinchen haben..., gibt aber auch z.b. Zener in Chipform, statt
> zylindrisch...

Ah, aber du hast die Ahnung, ja? :D

Autor: Peter F. (piet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten, sind alles µF angaben, jetzt wo ich weiss was 
es ist kann man auch mit dem richtigen Gerät nachmessen ;-)

dumdidum schrieb:
> Darf ich dich mal Fragen, was du für, für dich brauchbare ICs auf ner
> Festplatten Treiberplatine findest?

Ein LM358, nen paar CMOS, Transitor Arrays im SIL Gehäuse, 
Motortreiber... Die HEXDIP und D-PAK FETs hab ich leider nicht entlötet 
bekommen.
Gerade die 2A 100V Dinger hätten mich interessiert...

> Denn wenn du a) von PCDs und nicht
> von PCBs, was du wohl eig. meinst redest

So ist es, ein einfacher Tippfehler. Mag man nicht glauben aber mir 
passiert sowas öfters mal und es fällt nicht auf.

> und b) SMD Kondesatoren zu
> Dioden erklärst nur weil sie in einer Richtung nichts durchalssen,
> vermute ich mal, bist du noch rel. neu auf diesem Gebiet, oder?

Nein, aber SMD ist relativ neu für mich.
Da ich felsenfest überzeugt war es es Dioden sind (warum s.u.) bin ich 
nur mit dem Diodentester hin gegangen und hab gemessen und da ich mit 
dem Ergebnis immernoch nichts anfangen konnte hab ich hier gefragt.

> P.S.: SMD Dioden sehen aus, wie normale, nur dass sie eben endplättchen,
> statt Beinchen haben..., gibt aber auch z.b. Zener in Chipform, statt
> zylindrisch...

Ich kenne ausschließlich TVS Dioden in dieser Bauform, deshalb war ich 
felsenfest der Meinung das es Dioden sind.
Aber jetzt macht auch die Beschriftung Sinn und ebenso die Verteilung 
auf dem PCB...

SMD Kondensatoren kannte ich bis jetzt nur als Keramisches braunes 
Paket, Silberner Al-Elko Becher, gelber Tantal Elko.
Das es tantal Elkos in dem Gehäuse gibt wusste ich bis jetzt einfach 
nicht.

Wenn das einzige Werkzeug das man hat ein Hammer ist, sieht jedes 
Problem aus wie ein Nagel.

Mfg,
Peter

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,

die unteren 23 Bauteile sind Tantalkondensatoren. Beachte jedoch, dass 
bei Tantalkondensatoren der positive Anschluss, bei 
Elektrolytkondensatoren dagegen der negative Anschluss, besonders 
gekennzeichent ist.

Mit freundlichen Grüßen
Guido

Autor: Guido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,

> Die HEXDIP und D-PAK FETs hab ich leider nicht entlötet bekommen.

wenn Du in nächster Zeit des öfteren SMD-Bauteile auslöten möchtest 
würde ich Dir empfehlen eine (geregelte) Heisluftpistole zu kaufen. 
Damit bekommt man auch die D-PAKs entlötet.

Mit freundlichen Grüßen
Guido

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Formieren bildet sich eine Halbleiterschicht, die Diodenmessung war 
also im Prinzip OK.
http://www.avx.com/docs/techinfo/bsctant.pdf (Rechts von Fig.6)
Gibt es eigentlich eine besondere Kennzeichnung für Niob-Elkos?

Arno

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.