www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik TTL-Pegel wieder auf volle 5V bringen


Autor: Bernhard G. (bgwh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Ich habe einen TTL-Output der leider nicht genau 5V liefert, sondern 
etwas darunter. Für das nachfolgende Gerät benötige ich aber explizit 5V 
für den High-Pegel.

Jetzt wollte ich fragen, wie man den "gedämpften" TTL-Pegel wieder auf 
die vollen 5V bringt?
Leider habe ich keine 5V Versorgung zur Verfügung, deshalb funktioniert 
ein einfacher Komparator nicht.

Also denke ich, dass ich einen DC-DC Wandler benötige. Allerdings fällt 
mir da spontan nur der MAX232 für TTL auf RS232 ein.

Gibt es da auch einen Bauteil für "TTL auf 5V"?
Oder möglicherweise eine andere Variante?

Liebe Grüße
 Bernhard

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Für das nachfolgende Gerät benötige ich aber explizit 5V
> für den High-Pegel.
Sicher? Da würde ich nochmal genau schauen.
Was ist das für ein Gerät?

BTW:
Bei TTL ist "High" ab 2,4V spezifiziert...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernhard G. schrieb:

> Gibt es da auch einen Bauteil für "TTL auf 5V"?

Hängt stark davon ab, woher das "TTL" Signal kommt. Wenn es wirklich TTL 
ist, reicht ein Pullup-Widerstand an 5V, wo immer die 5V herkommen. Für 
die Pegelwandlung siehe sonst Pegelwandler.

Um die 5V zu erzeugemn wär's etwas hilreich zu wissen, was ausser 230VAC 
eigentlich zur Verfügung steht.

Und es könnte auch helfen, zu wissen was das Geräte wirklich exakt genau 
will. An exakt 5V +/+0.0001% glaube ich nicht.

Autor: kurz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Leider habe ich keine 5V Versorgung zur Verfügung, deshalb funktioniert
>ein einfacher Komparator nicht

Ein paar mehr Angaben wären nicht schlecht.

Welche Spannungen stehen denn  zur Verfügung?
Wie wird das "TTL-Fast-5Volt-Signal" erzeugt?
Wie kritisch ist der Pegel des Signals?
Welche Frequenzen sind im Spiel?

Wie glaubst Du kann man Dir helfen mit Deinen wenigen Angaben? Und 
welche tollen Tips werden dabei rauskommen?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Leider habe ich keine 5V Versorgung zur Verfügung

Ohne Arme keinen Kekse.

Du wirst erst 5V machen müssen, bevor du 5V liefern kannst.

Norfalls halt eine Batterie oder ein DC/DC-Wandler (wie TPS60130).

Da solltest du doch noch 3 mal darüber nachdenken, ob du nicht einer 
(Zeitungs-)Ente aufgesessen bist, mit deinen 5V.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Bernhard G. (bgwh)

>Ich habe einen TTL-Output der leider nicht genau 5V liefert, sondern
>etwas darunter. Für das nachfolgende Gerät benötige ich aber explizit 5V
>für den High-Pegel.

Was ist das für ein Gerät? Das kann man nicht wirklich glauben. So 
ziemlich ALLE Digitalschaltkreise brauchen KEINE expliziten 5V.

MFG
Falk

Autor: Uwe Bonnes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk,

CMOS ICs, die mit 5 Volt betrieben werden, wollen auch 5 Volt Pegel. 
Steuert man sie mit TTL an, fliesst deutlich Strom in der 
Eingangsschaltung und man ist von der Schaltschwelle nicht weit weg...

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> CMOS ICs, die mit 5 Volt betrieben werden, wollen auch 5 Volt Pegel.
Datenblatt des MC4001B ff.:  Vil = max. 1,5V /  Vih = min. 3,5V
Undefiniert ist also nur der Bereich zwischen 1,5V und 3,5V.

> Steuert man sie mit TTL an
TTL hat wie gesagt  Vil = max. 0,7V /  Vih = min. 2,4V
Und damit ist man (ohne Pullups am Ausgang) mitten im undefinierten 
Bereich.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und damit ist man (ohne Pullups am Ausgang) mitten im undefinierten
Bereich.

Dagegen gibt es dann aber 74HCTxx, doch ob so was nötig ist oder passt 
und wie man es in seinem Fall verwendet, kann man bei der schwammigen 
und ungenauen Beschreibung von Bernhard G. nicht sagen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.