www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Debian wlan einrichten


Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab mich dran gemacht, auf meinem laptop WLAN einzurichten.
Grundsystem: Debian Lenny.
Laptop: Samsung P500.

lspci offenbart, dass Wireless Adapter von Atheros Communications ist.
lsmod zeigt, dass der Treiber (ath5k) in den Kernel insmod-ed ist.

ifconfig zeigt mir, dass das Netzwerkinterface läuft.

iwconfig zeigt mir, die beim Einrichten von mir vergebene ESSID.
Mode: managed
Frequency: 2.412
Access Point: Not-Associated

Not Associated dürfte eigentlich nicht sein. Oder was steht es
da bei euch?

iwlist wlan0 scanning
wlan0    No scan results

wlan0 ist der Name meines Netzwerkinterfaces (sowie eth0)
No scan results dürfte eigentlich auch nicht stehen, denn
in meiner Umgebung sind mindestens 5 wlans am Laufen.

So die Frage ist, wie grenze ich das Problem ein?
Bei der Installation von Debian wurde ESSID abgefragt, sowie
WEP key. Da ich WPA einsetzen will, habe ich Häckchen bei WEP
weggenommen.

Dennoch denke ich, dass in diesem Fall wireless Karte trotzdem
andere WLANs in der Umgebung scannen können sollte. Sodass ich
in dieser Richtung den Fehler suchen soll.

Wer kann mir helfen?

Grüsse, Daniel

Autor: Zwie Blum (zwieblum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dein laptop hat aber nicht zufallig irgendwo einen unscheinbaren 
schalter, mit dem man wlan + bluetooth deaktivieren kann, so wie bei den 
ibm geräten?

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>dein laptop hat aber nicht zufallig irgendwo einen unscheinbaren
>schalter, mit dem man wlan + bluetooth deaktivieren kann, so wie bei den
>ibm geräten?

Die WLAN Antenne kann bei mir über Sonderfunktions Fn-Taste
zusammen mit einer anderen eingeschaltet werden. Die LED
leuchtet, "Antenne" müsste also an sein.

BTW: Im Internet lese ich Examples in denen die Einstellungen
in /etc/wpa_supplicant.conf angepasst werden. Bei mir scheint
es diese Datei nicht zu geben. Was ich habe ist:
/etc/wpa_supplicant/functions.sh und ifupdown.sh im selben
Verzeichnis.

Grüsse

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok. schalt' mal händisch den strom ein:
# iwconfig wlan0 power 1
und probier noch mal scannene.

wennst kde oder gnome installiert hast, dann probier mal 
etwork-manager-gnome bzw. network-manager-kde - damit läßt sich alles 
einfach einstellen.

oder du besuchst das http://wiki.debian.org oder http://debianforum.de

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann brauchst du erstmal wpa supplicant mit einer entsprechenden 
konfiguration, in der das key management und die SSID's festgelegt sind

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den WPA-Supplikanten kann man sich auch schenken, wenn man testweise mal 
ohne oder mit WEP-Verschlüsselung fährt.

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

Ich würde schon WPA beibehalten wollen. Vor allem meine FritzBox
sowie XP laufen schon gut damit. WPA2 dagegen muss es nicht
unbedingt sein. Oder gibt es einen unschlagbaren Vorteil?
Offen will ich mein WLAN nicht betreiben.

wpa_supplicant.conf war bei mir nicht vorhanden, auch nicht
als leeres template. Ich habe es mir jetzt unter /etc angelegt.
Nach dem was ich im Internet gelesen habe, müsste es eigentlich
funktioniert .. aber tut es doch nicht. Auf der Fritzbox habe
ich dhcp. Wenn ich /etc/init.d/networking restart ausführe,
dann sehe ich in der Konsole die Ausgaben von dhclient, der
vergeblich nach einem dhcp server sucht.
Ich kann aber nach wie vor, keine WLANs sehen, wenn ich
iwlist wlan scanning ausführe. Insofern ist es glaube ich
nicht verwunderlich, dass dhclient nix findet.

Ich habe probiert absichtlich in /etc/wpa_supplicant.conf einen
Fehler einzubauen. Anstatt ssid habe essid eingegeben. Das führt
zu einem Parser Error ... also bedeutet das, dass die Datei eingelesen 
wird.
Eingestellt wird es in /etc/network/interfaces in der Sektion
iface wlan0 inet dhcp
wpa-conf /pfad_zur_config_datei.

zZ bin ich nicht zu Hause und kann nicht weiter dran etwas probieren.

Grüsse, Daniel

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.