www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RS232 Switcher


Autor: Jean Player (fubu1000)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
habe 2 Steuergeräte die über RS232 arbeiten. Diese will ich vom PC aus 
steuern und habe mir aus diesem Grunde die im Anhang erstellte Platine 
erdacht. Hard-USART kriegt Daten vom PC und sendet via Soft-UART an die 
Geräte.
Würde gerne eure Meinung über die Platine und Verbesserungs Vorschläge 
hören.
Thx im voraus, Fabian.

Autor: Jean Player (fubu1000)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm,
26 Downloads und noch nit mal nen Kommentar ;-(
Naja hier nochmal die schematic und brd Datei.

Autor: Jean Player (fubu1000)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aso und wie sieht es eigentlich ESD und EMV technisch aus ?
Alle nicht benutzen Pins am µC sind natürlich auf Ausgang geschaltet.

Thx

Autor: E. B. (roquema) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Masseanschluss der SubD (Pin5) muss aufgelegt sein, sonst wird das 
nix. Kein Standard-ISP-Anschluss?
Die Leiterbahnen kann man schöner verlegen, ich bevorzuge waagerecht und 
senkrecht als Hauptrichtungen und dann die Winkel in 45 Grad. 
Massefläche anlegen? Die Platine ließe sich problemlos einseitig 
erstellen...

Autor: Jean Player (fubu1000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal danke für die Antwort,

Ema Tronik schrieb:
> Der Masseanschluss der SubD (Pin5) muss aufgelegt sein, sonst wird das
> nix.
Über Top und Bottom GND-Polygone, zu erkennen an den gestrichelten 
Linien an den Platinen Rändern.

>Kein Standard-ISP-Anschluss?
Benutze nen MKII, aber benutze seit Ewigkeiten den Anschluß und bleibe 
dabei.

> Die Leiterbahnen kann man schöner verlegen, ich bevorzuge waagerecht und
> senkrecht als Hauptrichtungen und dann die Winkel in 45 Grad.
Da gebe ich Dir Recht, gibt sicher bessere Künstler als mich ;-)

> Massefläche anlegen?
Ist schon siehe oben.

>Die Platine ließe sich problemlos einseitig
> erstellen...
Wie ? Hatte ich erst versucht, aber zumindest eine oder zwei Leitungen 
wären Bottom geworden und da habe ich mirs dann gleich einfach gemacht.

Gruß

Autor: gadgaet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Etas Symmetrie könnte nicht schaden... Die Platine sähe glecih viel 
schöner aus.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Fabian,

besser wäre ein Mega mit 4 UART ist aber etwas groß.
Mega mit 2 UART und Umschalter wäre auch möglich.

Aber wichtig wenn es auch hohe Baudraten geben soll:
Baudratenquarz verwenden!

Autor: Jean Player (fubu1000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gast schrieb:
> Hallo Fabian,
Hi ;-)

> besser wäre ein Mega mit 4 UART ist aber etwas groß.
> Mega mit 2 UART und Umschalter wäre auch möglich.
Besser wäre es sicherlich, jedoch reicht ein Atmega88 da vollkommen aus 
und fliegen hier eh rum(ja sry im Schaltplan ist nen At8). Habe alles 
schon auf Lochraster aufgebaut und die Software funzt schon und ist 
fertig. Habe nen Ringpuffer in der Software, so kann ich auch notfalls 
mehrere Befehle schicken , die dann die Software UART's abarbeiten.

> Aber wichtig wenn es auch hohe Baudraten geben soll:
> Baudratenquarz verwenden!
Die Baudrate wird 9600 nit überschreiten mit 16Mhz glaub ich 0,2% 
Fehler.
Sollte reichen.

Thx trotzdem für Anregungen.

Hat noch jemand Ratschläge EMV technisch ? Die Platine wird zusammen mit 
den beiden Geräten in ein 19'' Rack eingebaut.

Gruß

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich denke, EMV sollte bei 9600 Baud nicht so kritisch sein.
Allerdings würde ich 2 Dinge verbessern.
Die Masseschleifen im Bottom GND Layer (zu lösen mit ein paar bRestrict 
Bahnen).
Den Quarz würde ich versuchen nach Atmel Application Note zu 
platzieren.(AVR186)
Für weitere Infos sieh dir mal das PDF im Anhang an.

Gruß

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klassiker...

Autor: Jean Player (fubu1000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Hallo,
Hi

> ich denke, EMV sollte bei 9600 Baud nicht so kritisch sein.
Denke ich auch thx.

> Allerdings würde ich 2 Dinge verbessern.
> Die Masseschleifen im Bottom GND Layer (zu lösen mit ein paar bRestrict
> Bahnen).
Puuuh. Da kann ich Dir leider nicht folgen. Kannst du das näher 
erläutern, an welchen Stellen genau und wie du das am besten lösen 
würdest (bRestrict).

> Den Quarz würde ich versuchen nach Atmel Application Note zu
> platzieren.(AVR186)
> Für weitere Infos sieh dir mal das PDF im Anhang an.
Werde ich beises tun.

> Gruß
Gruß auch thx schonmal.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Fabian Ostner (fubu1000)

>Würde gerne eure Meinung über die Platine und Verbesserungs Vorschläge

Kauf dir lieber zwei RS232-USB Umsetzer.

MfG
Falk

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Puuuh. Da kann ich Dir leider nicht folgen. Kannst du das näher
>erläutern, an welchen Stellen genau und wie du das am besten lösen
>würdest (bRestrict).

Es geht darum keine geschlossenen Kreise (die als Antenne fungieren) zu 
haben. Auf deinem Bottom-Layer sind ein paar Stellen an die man zurück 
kommt (und einen Kreis schließt).


Btw. hochfrequente Leitungen, wenn möglich, nicht am PCB Rand, weil's 
strahlt und kaum gedämpft wird.

Gruß

Autor: Jean Player (fubu1000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thx Wolfgang sogar ICH habe es jetzt kapiert !#

P.S. : ups alter Einlog

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Wolfgang (Gast)

>Btw. hochfrequente Leitungen, wenn möglich, nicht am PCB Rand, weil's
>strahlt und kaum gedämpft wird.

Prinzipiell ja, aber bei RS232 lächerlich.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.