www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Llinux auf HD umkopieren von LIVE CD


Autor: Maik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier einen PC der partu nicht von irgendeinen Laufwerk 
(CD/DVD/USB/Netz) booten möchte außer von der ATAP-HD (sonst alles IO an 
dem Rechner). Alles schon probiert (1/2 Woche) und jetzt aufgegeben. Da 
ich mir aber keinen neuen Rechner leisten kann, bin ich auf die Idee 
gekommen einfach ein Image einer SUSE-Live-CD aus dem Netz auf einen 
gehenden (Linux) Rechner zu ziehen und dann mit dd auf die HD zu 
kopieren. Hat das schon mal jemand gemacht oder habe ich da einen 
Denkfehler? (ich frage bevor ich den Rechner zerlege und die Platten 
umschraube)

Danke

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein halbwegs aktueller Rechner der nicht von CD booten kann? Selbst 
meine ausgemusterten alten K6 Boards konnten das. Kann ich mir ehrlich 
gesagt nicht vorstellen.

Aber es gibt doch Installer die von Windows aus ein Linux installieren 
können, ohne zu booten. Und ein Diskettenlaufwerk hat auch noch jeder 
ältere Rechner und mit dem kann man garantiert booten (und damit jedes 
BS installieren).

Autor: Maik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Och, das Bios bittet alles an, USB, DVD usw. aber nichts geht außer
von der eingebauten HD. Von Windows aus ein Linux installieren geht 
nicht weil ich noch nie Windows hatte (von Win.3.11, und 95 abgesehen 
und das hat mir gelangt).

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Och, das Bios bittet alles an, USB, DVD usw. aber nichts geht außer
> von der eingebauten HD.

Wenn es im BIOS angeboten wird muss das auch funktionieren. Vielleicht 
hast du ein Uralt-CD-ROM am IDE Port hängen? Probiere ein anderes LW 
(Brenner, DVD-ROM etc.). Vielleicht hast du auch was falsch gejumpert. 
Bootlader lassen sich auch von Diskette aus auf die HD schreiben. Da man 
aber gerne mal was ausprobiert oder ändert ist es ein Krampf einen PC zu 
haben der nicht von einem optischen Datenträger booten kann. Das würde 
ich nicht anstehen lassen.

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maik schrieb:
> Ich habe hier einen PC der partu nicht von irgendeinen Laufwerk
> (CD/DVD/USB/Netz) booten möchte außer von der ATAP-HD (sonst alles IO an
> dem Rechner). Alles schon probiert (1/2 Woche) und jetzt aufgegeben. Da
> ich mir aber keinen neuen Rechner leisten kann, bin ich auf die Idee
> gekommen einfach ein Image einer SUSE-Live-CD aus dem Netz auf einen
> gehenden (Linux) Rechner zu ziehen und dann mit dd auf die HD zu
> kopieren. Hat das schon mal jemand gemacht oder habe ich da einen
> Denkfehler? (ich frage bevor ich den Rechner zerlege und die Platten
> umschraube)
>
> Danke

Hallo,

wenn du meinst, du hättest dann einen Rechner mit normaler 
Linux-Installation, dann hast du wirklich ein Rad ab. Die Live-Systeme 
booten von CD und nehmen das RAM als Festplattenersatz, die Festplatte 
wird zunächst mal garnicht zur Kenntnis genommen. Wie willst du deine 
Festplatte dazu bringen, einen CD-Boot auszuführen - der funktioniert 
völlig anders als das Booten von Festplatte, siehe El Torito-Standard. 
Und das BIOS ist sicher nicht so blöd sich eine Festplatte als CD 
unterschieben zu lassen, woher glaubst du, dass der Rechner beim Booten 
die angezeigten Laufwerksinfos hernimmt? Evaluierungssoftware für CDs 
funktioniert halt erst mit einem Betriebssystem...

Wenn du ein absoluter Linux-Freak bist, könntest du es schaffen (mit 
mehreren Installationen) auf einem funktionierenden PC das Live-Image 
booten zu lassen und dann auf eine Festplatte für den "kaputten" PC zu 
übertragen und anschliessend davon zu installieren. Dafür müsstest du 
aber wohl Erfahrung als Kernel-Entwickler haben. Und der PC bleibt 
trotzdem Schrott.

Gruss Reinhard

Autor: Zwie Blum (zwieblum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
soooo kompliziert ist das nicht, ist ja kein windoof dahinter ;-)

hd ausbauen, in 2. rechner reinbauen (der sollte der einfachheit halber
die selbe anschlußart für die hd haben wie der 1. rechner, also nicht
pata und sata mischen), debian installieren, platte raus aus 2. rechner
und wieder rein 1., booten, ein bischen nacharbeiten, fertig.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Nichts geht"

Hast Du mal versucht von USB-Stick und/oder Cardreader zu booten? 
Zumindest Debian und Ubuntu geht mit beidem zu installieren...

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
faustian schrieb:
> "Nichts geht"
>
> Hast Du mal versucht von USB-Stick und/oder Cardreader zu booten?
> Zumindest Debian und Ubuntu geht mit beidem zu installieren...

Jup bei Debian geht auch nullmodem und Diskette :P

Autor: dago (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über die serielle Konsole kann man nicht booten...

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du sowieso einen 2. Rechner hast verstehe ich nicht, warum du die 
Platte aus dem 1. da nicht einbaust und einfach die Live-CD 
installierst? Sollte nach dem zurückschrauben ohne große Probleme auf 
dem 1. Rechner booten. Diesbezüglich ist Linux wirklich anders als 
Windows.

Gerhard

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hat er einfach nicht so die Mittel (Zweitrechner etc.). Da 
kann es schon mal etwas "hakeln".

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.