www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Einfacher Transistortester


Autor: Falke (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi@all


ich hab jetzt wieder mal mein Lager aufgeräumt und eine Kiste mit 
Transistoren gefunden. Natürlich ´nicht sortiert ;-)


Jetzt hab ich mir überlegt, wie man diese mit einer einfachen Schaltung 
nach typen sortieren und testen kann.


Im Anhang meine Überlegung

Wenn man einen PNP einlegt, dann müssten eigentlich beide D1 leuchten, 
bei NPN dann beide D2, und wenn der Transitor zerschossen ist, dann 
müssten mehr als zwei LED´s leuchten.


Stimmen meine Überlegungen?

Lg Falke

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also du verwendest oben ein Flip-Flop.

D.h z.b wenn dein T1 durchsteuert, liegen links an den Dioden 0V an.

T2 ist somitgesport und am Testtransitor liegt eine Spannung an und bei 
NpN schaltet dieses druch.

Nur die Frage ist warum dein E und C beide auf Masse liegen?

Du benutzt ja den basistrom um den Kollektor strom schalten zu können. 
wenn dieser ab auf 0V liegt, dürft sich da nichst tun oder?

Würde den Collektor auf 2V oder so schalten.
WEnn dann dein Transistor schaltet fließt der strom üder die Diode über 
CE über nächste Diode zur Masse.

Bei PNP wäre dann die Seite wo T1 liegt positiver als die seite wo der 
Kollektor dran liegt und dann sollten die anderen Dioden leuchten.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Des Weiteren wie willst du das FlipFlop tasten?

Denke wenn du den einmal gestartest hast legt der sich in 1 
Betriebspunkt.

wie willst du in den anderen wechseln?

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Basiswiderstand vor dem Prüfling kann es Probleme mit dem 
Anschwingen des Multivibrators kommen. Auch sind als Betriebspannung so 
ca. 6V besser, um die BE-Durchbruchsspannung nicht zu überschreiten.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit obigen Tester kann Du höchstens prüfen ob noch alle Beine am 
Transistor sind.  :-)

-WENN die Diodenstrecken in Ordnung sind, muß ein Transistor noch lange 
keine ausreichende Stromverstärkung haben.
-Reststrom bei Ge=?
-Rauschen ?
-Spannung

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flip-Flop? Ihr seid lustig^^. Astabiler Multivibrator.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaust du bei Wiki:

Ein Flipflop (engl. flip-flop), auch bistabile Kippstufe, bistabiles 
Kippglied oder bistabiler Multivibrator genannt, ist eine elektronische 
Schaltung, die zwei stabile Zustände einnehmen und diese speichern kann.

mehr brauch ich dann net sagen oder ^^

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast, schlag noch mal genauer nach was ein AMV, BMV und MMV ist

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/praxis/b...

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:
> Also du verwendest oben ein Flip-Flop.

Nicht alles was aus 2 über Kreuz geschalteten Transistoren besteht ist 
ein Flip-Flop

Autor: Falke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ich

wie groß soll ich den Basiswiederstand ungefähr wählen?


@oszi40

ich müsste damit aber testen können, ob die dioden im transistor 
zerschossen wären, also ob er in beide richtungen durchlässt, oder habe 
ich einen denkfehler?

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Verwendung von Low-Current LEDs so 470 Ohm bis 1 kOhm. Bischen 
ausprobieren.

Wenn Du z.B. 470 Ohm nimmst und in die Kollektorleitung nochmal 470 Ohm 
einfügst, dürfte auch ein CE-Schluß nachweisbar sein 
(gleiche/unterschiedliche Helligkeit der zusammengehörenden LEDs).

Mit der Schaltung kannst Du NUR testen, ob Schlüsse oder Unterbrechungen 
vorhanden sind. Dafür sollte sie funktionieren.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner Denkfehler, wenn mit Möglichkeit der CE-Geschichte: 
Basiswiderstand weg, Emitterleitung 470 Ohm, Kollektorleitung 1 kOhm.

Auch so wenn verschiedenfarbige LEDs verwendet werden sollen, denn sonst 
bleibt die mit der höheren Flußspannung aus.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man sollte nicht was anderes nebenher machen. :(
CE-Schluß zu ermitteln geht so nicht. also alles diesbezügliche 
streichen. Hat ja noch keiner bemerkt.  :)

Autor: Falke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@läubi

es soll nur was ganz einfaches sein, hab hier keine µs, die ich 
programmieren könnte


@ich

werde jetzt die Schaltung mit den änderungen neu Zeichnen und dann 
wieder hochladen

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm je 470 Ohm bis 1 kOhm in Emitter- und Kollektorleitung.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falke schrieb:
> @läubi
>
> es soll nur was ganz einfaches sein, hab hier keine µs, die ich
> programmieren könnte
Naja, gestartet bist du hier um 15:12, jezt ist es 17:56 , Ergebnis: 
Unbestimmt.
In der Zeit hättest du sicher irgenwo nen µC auftreiben können, das 
zusammenlöten und die restlichen Stunden in der Sonne verbringen können, 
die Schaltung ist ja auch nicht wirklich komplex ;)

Aber jeder wie er mag :)

Autor: Falke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@läubi

ich hab hier nur grad keinen programmer und auch nicht nen atmega8 zur 
hand.

Und bei uns in Österreich (in einer kleinen Gemeinde) gibts leider auch 
keine Teile zu kaufen, und der nächste laden ist knapp 70km entfernt.


Manchmal hat man es in Stadtnähe schon leichter ;-)

Autor: Schwede (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
hier ein Artikel aus ner alten Funkschau, ich hab noch so eien Tester 
übrig. Funktion wie beschrieben.

Autor: Hewlett (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kauf dir doch was für gerade mal 13,70
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=2;GROUP=D141;...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.