www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kühlfach fürs Zimmer


Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe mir überlegt für den Sommer eine Kühlschublade in meinen 
Schreibtisch zu bauen um dort ein paar Getränke (Bier, Energydrink, 
Wasser, Milch) direkt griffbereit zu halten.

D.h. eine Schublade ringsrum mit 2cm dickem Styropor auskleiden und 
innendrin noch Aluplatten. Hilft eine Schicht Alufolie zwischen 
Schubladenholz und Styropor auch noch gegen die Wärmeabstrahlung? Oder 
gibt es da noch bessere Isoliermaterialien?

Dann die Kühlung, am einfachsten wäre natürlich ein Peltierelement aber 
wie schauts mit dem Absorberprinzip aus? Ammoniak müsste sich ja 
auftreiben lassen und so wie ich das verstanden hab lastet im Gegensatz 
zum Kompressorkühlschrank auf dem System im inaktiven Zustand kein 
Druck. D.h. man könnte sich mit ein wenig Kupferleitungen, zwei kleinen 
Radiatoren aus dem PC-Wakü Bereich und einer kleinen Heizung ein 
Kühlsystem zusammenlöten. Idealerweise so, dass das ganze auch noch in 
meinem Schreibtisch hinter der Schublade platz findet, noch idealer wäre 
es, wenn man die Kühleinheit ähnlich wie bei Klimaanlagen als Splitgerät 
auslegt so dass der Radiator im Kühlfach nur noch über Schläuche 
angeschlossen wird.

Wie viel Watt Kühlleistung braucht man denn schätzungsweise um eine 
Schublade in Normalgröße auf sagen wir mal 5° runterzukühlen?

lg PoWl

Autor: Sandro (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Kühlschrank für Auto kaufen und einbauen -  fertig

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht einfach eine Kühlbox fürs Auto ausschlachten?
Da ist vieles fertig und kostet unterm Strich weniger.
Die gibt es sowohl als Peltier- als auch Absorbervariante.

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die gibts auch als Absorber? Muss ich mal gucken. In den normalen 
Kühlboxen ist ja im Prinzip auch nicht mehr drin wie n Peltier-Element, 
ok das Netzteil lässt sich dann gut verwenden aber der Rest der Kühlbox 
fliegt dann halt weg. Da wäre doch ein Pelztier von eBay + passendes 
billig-Netzteil wohl günstiger, oder? Wobei ich jetzt noch garnicht nach 
den Preisen geschaut habe ;-)

Reicht die Kühhleistung bei der Isolierung überhaupt?

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Âchja, Tag der bekloppten Ideen.

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Absorberkühlboxen kosten allein schon 100-§00€. Das reicht um die 
Mehrkosten an Strom für das Peltier-Element mehrere Jahre lang zu 
decken. Und recht groß scheinen sie auch zu sein.

Nix bekloppte Idee, ich hab nunmal keinen Platz in meinem Zimmer fürn 
Kühlschrank, auch nicht fürn kleinen, und ich WILL eine Kühlschublade, 
so einfach ist das ;-)

Autor: Michael H. (morph1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vergiss halt nicht, dass das peltierelement sich auf der anderen seite 
ordentlich aufheizt, grad irgendwo in der ecke einer schublade unterm 
tisch wirds interessant das wegzukühlen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.