www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik wie Email mit mikrocontroller versenden


Autor: Pier S. (bigpier)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo mikrocontroller Freunde,
ich habe wiedermal eine Frage an Euch?
Ich möchte mit einem Mikrocontroller bei gewissen Ereignisen eine 
endsprechende Mail versenden, wie bewerkstellige ich das??
Am besten wäre wenn ich die Mail einfach über mein Netzwerk senden 
könnte,
leider habe ich nicht die geringste Anung wie man so was macht

Herzlichen Dank für Eure Hilfe

Gruß

Peter

Autor: :::: (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Zuerst muesst der Controller an das LAN  angeschlossen sein. Dann 
muesste der Controller die Meldung zusammenstellen und absenden. 
Theoretisch kann er das direkt, dann kommt es auf den adressaten an, ob 
das auch akzeptiert wird. Falls nicht muss der controller ueber einen 
akzeptierten Dienst gehen, ueber einen SMTP Server eines Providers.

Autor: Klaus 2m5 (klaus2m5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es ein AVR sein darf guckst Du hier:

http://home.arcor.de/fuenfundachtzig/me/me.htm

Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hätte man sowas vor 10 jahren in ein Forum geschrieben hätte einen wohl 
jeder ausgelacht ...

Autor: ::: (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..Damals schon wurde propagiert, dass jeder Kuehlschrank einen 
Internetanschluss haben wird, und sich selber fuellen wird, indem 
fehlende Produkte nachbestellt werden. Als Zwischenschritt find ich's 
cool per webcam zuhause nachschauen zu koennen, ob das Klopapier schon 
alle ist und ich's dann auf dem Nachhauseweg besorgen kann.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch einfacher geht´s mit dem ConnectOne SocketLAN Modul. Kostet zwar 
mehr, als die diskrete Lösung, hat aber außer eMail auch noch FTP, HTTP, 
DHCP und etliche andere Webfunktionalität an Board. Die Kommunikation 
mit dem Mikrocontroller läuft über SPI oder UART mittels AT-Kommandos. 
Der Mikrocontroller braucht dann nur noch Daten zu schippen und die 
Displaysteuerung und das Anwenderinterface zu übernehmen.

Autor: Pier S. (bigpier)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Eure Tips !
Am besten gefählt mir das mit ConnectOne SocketLAN!
Hat dazu jemand mehr infos?

Danke gruß
Peter

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Pier S. (bigpier)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Als Zwischenschritt find ich's
>cool per webcam zuhause nachschauen zu koennen, ob das Klopapier schon
>alle ist und ich's dann auf dem Nachhauseweg besorgen kann.

... möchtest du wirklich eine webcam auf dem Klo ??? kann ich mir nicht 
vorstellen!

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Als Zwischenschritt find ich's
>cool per webcam zuhause nachschauen zu koennen, ob das Klopapier schon
>alle ist und ich's dann auf dem Nachhauseweg besorgen kann.


Wenn dann würd ich eine Lichtschranke einsetzen, die dezent auf der 
Klopapier Abnahme montiert ist...

Aber naja...wers braucht...

Autor: Max M. (computerzoo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<OT>
 ich würde einfach die scheiße wiegen, die schon durchgeflossen ist.
</OT>

aber mal abgesehen davon,
ist schon toll, was heutzutage für wenig geld und wenig energieaufwand 
möglich geworden ist

Autor: derdanielder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Habe ich das richtig verstanden, mit diesem Gerät kann ich zb eine 
Mail,oder irgent ein anderes Signal über mein Netzwerk schicken, sobald 
zb ein Stromkreis geschlossen ist? Kann ich daran 3 Signale anschließen?

Es geht darum, dass ein akustisches Hochwasserwarngerät sich nun per 
Mail melden soll.


Gibt es das Gerät, oder ein ähnliches auch in Deutschland?


Oder wäre das auch mit dem Artikel-Nr.: 191137 - 62 von Conrad möglich?


Danke im Vorraus

Autor: Ronald S. (mline)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
derdanielder schrieb:
> Oder wäre das auch mit dem Artikel-Nr.: 191137 - 62 von Conrad möglich?


Das ist kein Eigenständiges Gerät. Muss per USB an einem PC hängen. Auf 
dem PC läuft dann ne Software die die Portzustände ausgibt.

Autor: derdanielder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und dann könnte ich mir mit C,C++ oder VB doch eigentlich ein Skript 
schreiben, welches dann eine Email bei einem Geschlossenen/offenen 
Stromkreis liefert? Liege ich da richtig in der Annahme?

Muss ich dafür die analogen oder die digitalen Eingänge nutzen? 
Eigentlich die Digitalen, oder? Es soll ja nur gemessen werden, ob ein 
Strom fließt, oder nicht.

Danke im Vorraus

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls es nicht unbedingt E-mail sein soll, aber SMS auch gehen kann, 
möchte ich auf 
http://www.flajzar.cz/katalog.php?cat=500&open=1&z... 
verweisen. Dort geht das über GSM. Damit können alle möglichen Signale 
eine SMS auslösen. Vom einfachen MiniPager zum Anschluß fürs Handy bis 
zu Proffesionellen Gerät. Auch der Preis stimmt. Hauptseite nur in 
Tschechisch, aber die können dort am Telefon sicher Deutsch oder 
Englisch.

Autor: Hc Zimmerer (mizch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Versenden einer E-Mail ist übrigens keine Hexerei, wenn Du eine 
telnet-ähnliche Verbindung aufbauen kannst.  Du brauchst dazu keinen 
ausgefuchsten Client.  Es werden ein paar Texte ausgetauscht, vom HELO 
bis zum abschließenden '.', das ist schon alles.  Frag' mal eine 
Suchmaschine nach 'SMTP Dialog'.

Autor: derdanielder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum muessen sich denn Anfaenger immer so gnadenlos uebernehmen :-/

Was ist denn ueberhaupt dein aktueller Stand?

Autor: Matthias Larisch (matze88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuell wäre es am einfachsten, einfach per UDP zu nem dir bekannten 
Server irgendwas zu schicken. UDP geht wirklich einfach auf nem µC zu 
implementieren, das funktioniert sogar sendend ohne Ethernet-IC. Siehe 
dazu z.B. igorplug UDP.

Dann brauchst du halt noch irgendwo nen kleinen Server (kann z.B. auf 
deinen Router mit drauf sofern der Linux hat) der mit den empfangenen 
UDP Paketen was anzufangen weiß und dann z.B. die Email verschickt.

Für TCP auf nem AVR brauchst du zwingend nen Ethernet Chip. Die UDP 
Lösung ist meines Wissens auch nur zum Senden so möglich, da man einfach 
keine Zeit hat.

Matthias

Autor: derdanielder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ähm, schonmal was von dem Spruch "Man wächst mit seinen Aufgaben" 
gehört?

Ich glaube du hast auch mal klein angefangen...

und um deine Frage zu beantworten; das Gerät ist erst heute bestellt, 
also kannn ich es erst nächste Woche testen. Bis dahin belese ich mich 
darüber, wie ich die Terminalbefehle, welche das Gerät ausspuckt per 
SMTP weitersende.

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
derdanielder schrieb:

> ähm, schonmal was von dem Spruch "Man wächst mit seinen Aufgaben" gehört?

Ja, und er ist wie die meisten Volksweisheiten zu bewerten. Man waechst 
naemlich nur an Aufgaben, die einen nicht ueberfordern...

> Ich glaube du hast auch mal klein angefangen...

Stimmt. Ich habe mit telnet angefangen und dem Studium des 
SMTP-Protokolls. Und dann habe ich in kleinen Schritten weitergemacht. 
Daraus ist ein Mailserver geworden, der seit ueber 10 Jahren meine Mail 
verarbeitet - aber ich habe mich nicht hingesetzt und gesagt: Hoppla, 
ich moechte meinen eigenen Mailserver schreiben.

Die Frage nach dem aktuellen Stand bezog sich nicht darauf, ob du dir 
schon was bestellt hast, sondern wo du mit deinen Kentnissen stehst.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.