www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 1 aus 16 Relaisansteuerung ohne ICs


Autor: Gandalf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöle,

ich brauch eine Lösung für eine Relaisansteuerung. 16 Verschiedene 
Lampen sollen mittels Relais (mehrere) geschaltet werden. Also 1 aus 16. 
Dabei sollen aber möglichst wenige Ansteuerleitungen verwendet werden. 
Und das ganze soll ohne ICs laufen. Kein Multiplexer, kein µC.

Verbaut werden dürfen Relais und Dioden.


Habt Ihr eine Idee oder einen Link?



Gandalf

Autor: Etrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht nicht ohne Elektronik.

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und nach welchen Kriterien richtet sich die Wahl des zu aktivierenden 
Relais?

Autor: Gandalf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöle nochmal,

also auf der einen Seite sind 16 Schalter. Dazwischen Leitung. Und am 
anderen Ende die 16 Lampen.


Gandalf

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Relais fehlen in deiner letzten Beschreibung noch ;o)

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so... bis wann muss die Hausaufgabe fertig sein?

Autor: Mathias R. (prinz77) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also geht es darum möglichst wenige Leitungen zwischen den Relais und 
den Schaltern zu haben oder wie jetzt?

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine weitere relevante, jedoch fehlende Information wäre:

- Wie viele Öffner/Schließer stehen pro Relais zur Verfügung?

Autor: Gandalf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ja nochmal Konkret: 16 Schalter sollen 16 Lampen ansteuern. Es wird 
immer nur ein Schalter gedrückt. Zwischen den Schaltern und Lampen soll 
eine Schaltung mit Relais aufgebaut werden, die so wenig Leitungen wie 
möglich benötigt. Die Relais habe jeweils 2*UM.


Gandalf

Autor: Mathias R. (prinz77) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das halte ich so für ziemlich unmöglich da irgendwelche Leitungen zu 
sparen.

Ein Schalter schließt einen Stromkreis, nicht mehr und nicht weniger.
Also sind meinem begrenzten Horizont zurfolge mindestens 17 Leitungen 
notwendg, wenn du keine Steuerelektronik verbauen willst bzw. darfst.

Ich könnte mir das vielleicht noch so vorstellen dass das ganze mit 
einer Art Morsecode gelöst werden könnte. Da brauchst dann aber 
bedeutend mehr Relais und auch ein paar Kondensatoren o.d.g.

Was soll das ganze am Ende überhaupt ergeben und nützen, und wer stellt 
dir solche Aufgaben?

Autor: Al Bundee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das halte ich so für ziemlich unmöglich da irgendwelche Leitungen zu
> sparen.

Ich schon ....

> Ein Schalter schließt einen Stromkreis, nicht mehr und nicht weniger.

Korrekt. Allerdings steht nirgendwo, dass nur ein Stromkreis verwendet 
werden darf, noch dass nur ein Verbraucher daran hängen darf.

> Also sind meinem begrenzten Horizont zurfolge mindestens 17 Leitungen
> notwendg, wenn du keine Steuerelektronik verbauen willst bzw. darfst.

Dann erweitern wir Deinen Horizont mal ein wenig:
Mit einer Matrix 4x4 hat Du vier Spaltenleitungen und vier 
Zeilenleitungen, mithin acht Leitungen. Mit Relais zweimal UM kannst Du 
die jeweils benötigte Zeile und Spalte gleichzeitig schalten.
Ergo: Bedingung erfüllt mit acht Leitungen

Da irgendwo noch von Dioden die Rede war und Relais mit 2xEIN ausreichen 
würden, könnte man mit gepolter Ansteuerung die Leitungsanzahl noch 
weiter reduzieren. Sechs sollte in jedem Fall gehen, möglicherweise geht 
es sogar mit nur vier (bin zu müde zum drüber nachdenken)

> Ich könnte mir das vielleicht noch so vorstellen dass das ganze mit
> einer Art Morsecode gelöst werden könnte. Da brauchst dann aber
> deutend mehr Relais und auch ein paar Kondensatoren o.d.g.

Von Kondensis war nicht die rede

> Was soll das ganze am Ende überhaupt ergeben und nützen, und wer stellt
> dir solche Aufgaben?

Lerneffekt - wie Du an meiner Antwort siehst, gibt es auch für Dich noch 
was zu lernen ;-)

Autor: Mathias R. (prinz77) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, aber wenn ich das richtig verstanden habe soll immer nur eine Taste 
gedrückt werden und es soll nur eine entsprechende LED leuchten?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst
1 Relais mit 1 Umschaltkontakt
1 Relais mit 2 Umschaltkontakten oder 2 Relais mit 1 Umschaltkontakt
1 Relais mit 4 Umschaltkontakten oder 4 Relais mit 1 Umschaltkontakt
1 Relais mit 8 Umschaltkontakten oder 8 Relais mit 1 Umschaltkontakt

Die verschaltest du:

                             o-(X)-+
                        o--o/      |
                       /     o-(X)-+
                  o--o/            |
                 /           o-(X)-+
                       o--o      |
               /             o-(X)-+
           o--o                    |
          /                  o-(X)-+
                       o--o      |
                           o-(X)-+
                 o--o            |
      /                      o-(X)-+
     /:                 o--o/      |
    / :                      o-(X)-+
+ -o  :                            |
      :                      o-(X)-+
      :                 o--o/      |
      :                /     o-(X)-+
      :           o--o/            |
      :          /           o-(X)-+
      :                o--o      |
      :        /             o-(X)-+
      :       o:                   |
      :        :             o-(X)-+
      :        :        o--o/      |
      :        :       /     o-(X)-+
      :        :  o--o/:           |
      :        :       :     o-(X)-+
      :        :       :o--o/      |
      :        :       :    :o-(X)-+- -
      :        :       :    :
     Rel1    Rel2    Rel3  Rel4

also einen Decoder, der mit 4 Leistungen gesteuert wird.

Autor: WSyS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte aber noch einen Einwand zu MaWin's Schaltung!
Und zwar gibt es keine ALLE-AUS-Stellung.

dafür würde man noch eine Leitung und ein Relais benötigen mit 
minsestens einen Schließer.

Autor: Gandalf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Morgen,

na das sieht ja schon mal gut aus. Unter Einbeziehung von Wsys Argument 
komme ich dann auf 5 Steuerleitungen und eine Masseleitung. Das sind 
6/17. Also fast eine Einsparung von 65%. Das ist doch was!

Grüessle

Gandalf

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja und die 65% übrigen Taste kommen dann wo hin? Auf der Tasterseite 
brauchst du dann nämlich noch einen Encoder... deine Forderung war doch
16 Tasten zu 16 Lampen und nur eine Taste zur Zeit wird gedrückt.

Autor: Gadalf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöle,

mit einer Diodenmatrix?


Grüssle
Gandalf

Autor: R. W. (paulplan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

sollte auch mit zwei Leitungen + Masse realisierbar sein.
Eine 4x4-Matrix aufbauen, nur dass die Zeilenadresse und Spaltenadresse 
nicht binaer sondern als analoge Spannung übertragen wird.
Mit den Dioden wird die Anzugsspannung der Relais herausgefiltert, so 
dass das erste Relais bei 2V, das zweite bei 4V, das dritte bei 6 Volt 
und das vierte bei 8 Volt anzieht. Wenn das 6V-Relais anzieht, dann wird 
gleichzeitig das 2- und 4-Volt deaktiviert -> quasi ein mechanischer 
Fensterkomperator.
Das Ganze zwei mal aufgebaut ergibt die Matrix-Steuerung. An den 
Kreuzungen der Matrix wie ueblich dann die zu schaltenden Relais.

Aber ich gebs zu. Mit ein paar ICs waers viel eleganter.

Ciao
Robert

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und zwar gibt es keine ALLE-AUS-Stellung

Stimmt. Ich dachte, die + Leitung kommt auch 'von drüben'.
Aber es geht mit weniger Relais:

                o--X---X---X---X
         o---o   |   |   |   |
        /       o--X---X---X---X     X=Diode und Lampe zwischen
 + -+-o/           |   |   |   |       sich kreuzenden Leitungen
    |   :       o--X---X---X---X
    |   : o---o/   |   |   |   |   --+-----
    |   :      :o--X---X---X---X     |         |
    +-Rel1    Rel2 |   |   |   |     +-|>|-(X)-+
                   o   o   o   o               |
              Rel3..../       /
                     o       o
                     |       |

                    GND1    GND2

> 5 Steuerleitungen und eine Masseleitung

Es bleibt bei 5 Leitungen +1 also 6 Leitungen,
und Rel1 braucht man eigentlich nur, weil
der Strom der Relais eine gemeinsame Rückleitung
braucht, hier +

Die Taster auf Sendeseite legen per Dioden jeweils
entweder GND1 oder GND2 und die benötigten Relais
Rel1, Rel2, Rel3 an Masse.

Natürlich geht es mit noch weniger Leitungen, das
alte Telefon maht es mit dem Heb-Drehwähler vor,
99 Lampen sind schon mal kein Problem.

Man könnte auch noch mit Umpolen arbeiten, jm
1 Leitung zu sparen, braucht dann auch Relais
auf Sendeseite.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann es mit einer Matrix machen.
Allerdings braucht man noch eine Enable Leitung um die LED 0 zu 
schalten.

Gruss Helmi

Autor: Gandalf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Helmi1, dass sieht ja gut aus. Vielen Dank. Inklusive GND sechs 
Leitungen. Sowas habe ich gesucht!!!


Grüssle
Gandalf

Autor: Mathias R. (prinz77) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gandalf schrieb:
> Hallöle nochmal,
>
> also auf der einen Seite sind 16 Schalter. Dazwischen Leitung. Und am
> anderen Ende die 16 Lampen.
>
>
> Gandalf

Da war aber noch nix von Dioden zu lesen.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Da war aber noch nix von Dioden zu lesen.

Doch im allerersten Post vom ihm.

Autor: Etrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Äh-das ist doch ein Multiplexer! Ich denk der wäre verboten (Post 1)?
Dann bliebe nämlich nur noch eine Art Schieberegister 
(Schrittschaltrelais oder so was, sofern man das aus Einfachrelais 
nachbauen kann)...

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst sowas aus einer alten Telefonvermittlung?
Dann müsste noch jede Taste eine kleine Rolle bewegen, auf der jeweils 
1-16 Noppen einen Mikroschaltet betätigen (damit je nach Taste 1-16 
Wählimpulse abgesetzt werden). Die Übertragung ginge dann eventuell auch 
über eine Zweidrahtleitung.

Dann aber bitte im Steampunk-Design ;-)

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin, da nehmen wir doch gleich EMD-Wähler!

Holger ... der bei der grauen Post noch die alte Vermittlungstechnik 
gelernt hat ;-)

Autor: Konrad Zuse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es freut mich, die alte Technik meiner Z1 hier wiederzufinden.

Autor: Holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Z1 != EMD

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.