www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 6ch Audio Dac


Autor: Michael D. (etzen_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag.

Mein Problem ist das ich ein anfänger bin der bisher nur mit 
Transistoren und IC's nach vorlagen gearbeitet hat und nun gerne einen 
Audioverstärker über Toslink/SPDIF anschließen möchte, das allerdings 
mit 6Kanälen.

Ich habe bisher schon son bisschen rumgesucht aber "nur" Schaltpläne für 
1-2Kanälen gefunden (Bei den meisten musste man einen AVR oder ähnliches 
verwenden).

Was ich nun gefunden habe ist das IC "AD1833ACSTZ" als 6ch Audio DAC. 
Meine frage währe: Kann ich das einfach so anschließen nach dem Motto 
Eingang/Ausgang oder muss ich da was basteln um das IC zu "steuern" (Bin 
totaler Anfänger).

Könntet ihr mir da helfen (am besten mit erklärung das ich da ein wenig 
reinfinden kann) oder würdet ihr gleich ein anderes IC oder so 
empfehlen?.

Am besten währe es wenn ich sowohl Toslink als auch SPDIF nutzen könnte.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Toslink ist die optische Variante des SPDIFs. Du meinst sicher Coaxial. 
Mehrkanal-DACs arbeiten aber normalerweise nicht mit SPDIF-Signalen 
sondern mit einem AC97 oder ähnlich kodiertem Datenstrom.

Autor: Michael D. (etzen_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angeschlossen werden soll das Gerät an meinen PC. Im Handbuch sind die 
beiden Anschlüsse einmal mit "Optical S/PDIF" und mit "Coaxial RCA 
S/PDIF" beschrieben.

Was ich jetzt versuche (versucht habe ... ohne Hilfe aufgegeben) ist das 
ich entweder mit nem Cinchkabel oder mit einem Toslink Kabel das Signal 
zu meinem Verstärker bringe und da in 6CinchKabel "Wandel" sodass ich 
nur ein Kabel vom Computer zum Verstärker habe.

(AC97 hatte ich bisher immer nur als Hersteller oder Name eines 
Soundchips vermutet)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du möchtest Dir einen 5.1-Surround-Decoder selber bauen? Wozu?

Autor: Michael D. (etzen_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Damit ich nur ein Kabel habe was zum Verstärker geht und weil ich mir in 
den Kopf gesetzt habe das in meinen Verstärker einzubauen. 
(Selbstgebauter 5.1 Verstärker)

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Sharkoon X-Tatic 5.1 II (Kopfhörer) ist ein digitaler Decoder 
dabei.

Gibt es, wie es aussieht, auch einzeln:
http://sharkoon.com/html/produkte/headsets/x-tatic...

Autor: Michael D. (etzen_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank .. das Gerät würde funktionieren.

53 - 85€ stolzer Preis.

"X-Tatic Sound Control Unit" werde ich mir auf jeden Fall merken aber 
toll währe aufjedenfall ein selbstgebasteltet wenn das geht (auch wenn 
der Preis dann ein wenig höher währe oder so) wegen

1. Stolz ^^ <-- auch wenn mit jede Menge Hilfe
2. Direkt auf die andere Platine gelötet
3. Stolz bei Verkauf aufgrund von keinen "Fertigteilen"


Weiß villeicht noch jemand ein IC oder so was ich verwenden könnte 
(möglichst einfach ohne viel Schnick-Schnack da sonst die Gefahr besteht 
das ich das auchnoch alles nutzbar machen möchte ^^)


Am besten auch mit Coaxial da die Persönlicher Meinung nach besser zu 
verlegen und in größeren Längen zu erhalten sind ^^

Autor: Michael D. (etzen_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Währe es ansonsten irgendwie möglich den Coaxial an die Optical buchse 
anzuschließen?

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, 85 EUR sind nicht so viel, gemessen an dem Aufwand (Platine, 
Bauteile) und etlichen Tagen (bei Anfängern eher Wochen) Zeit die Du 
darein stecken müsstest.
Und dann ist das Ergebnis vielleicht noch nichtmal gut (passiert schnell 
bei Audioschaltungen).

Was heißt "Stolz bei Verkauf aufgrund von keinen 'Fertigteilen'"??

Von deiner Soundkarte kommen in der Regel mehrere SPDIF Ausgänge.
Daher benötigst Du 3 SPDIF Receiver mit je einem Stereo-DAC um dein 5.1 
auszugeben. Per Software kann man aber auch umschalten auf 1x AC3. Nur 
ist AC3 leider kein freies Format - da benötigst Du eine Dolby Lizenz 
für 25.000,00 EUR aufwärts. AC3 Decoder Chips könntest Du kaufen bei ST 
STA310 allerdings muss der noch extern per uContrller programmiert 
werden.

Autor: Michael D. (etzen_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arbeitszeit is kein Problem.

Hab ca. 2Jahre am Layout gearbeitet für den Verstärker (alles auchschon 
aufgebaut nur nicht mit dem Layout).

Alles was mir fehlte was dieser "Encoder" nur dann kahm son Idiot und 
hat mein Auto aufgebrochen wo das Notebook mit allen Daten drauf drin 
war. (Ich denke mal wenn ich jetzt wieder 1,5Jahre dran sitze werden ein 
paa Wochen kein Problem sein ^^)

Zum Thema Verkauf ohne Fertigteile:
Ich gedenke das Gerät wenn es fertig ist schön mit Gehäuse zu bauen und 
dann aber noch weiter Funktionen hinzufügen (je nach meinen späteren 
Wissen) und Optimieren, diese aber nicht einbauen sondern ein neues 
Gerät bauen und das alte Verkaufen)

Wenn du sagst das der "allerdings" extern per µController programmiert 
werden muss nehm ich mal an das du damit andeuten willst das das für 
einen Anfänger noch zu kompliziert sein würde oder? (Programmieren 
wollte ich anfangen zu lernen C oder Basic .. hatte schon unmengen 
Infomaterial gesammelt und runtergeladen war nur auch alles aufn 
Notebook)

Wie schauts den aus mit Coaxial an Optical? ... Ist das das gleiche 
"Format" das ich sozusagen einfach die Buchse ablöten kann und da eine 
andere raufsetzen kann?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Währe es ansonsten irgendwie möglich den Coaxial an die Optical buchse
> anzuschließen?

Das ist das geringste Deiner Probleme. Toslink-zu-Koax und umgekehrt 
kann man sich selbstbauen ...

http://www.selfmadehifi.de/schalt.htm#Toslink-ein
http://www.selfmadehifi.de/schalt.htm#Toslinkout

... aber auch als billiges Fertiggerät kaufen:
http://www.reichelt.de/?;ARTICLE=47290
http://www.reichelt.de/?;ARTICLE=47291

Autor: Michael Dierken (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Fehler .... hab ganz vergessen zu suchen ^^ .. habe immer nach nem 
Converter gesucht und das nun total vergessen.

Trotzdem vielen Dank. Werde ich das wohl zuerst so machen.

Denk mal das meinerseits dises Thema abgeschlossen ist.

Nochmal Vielen Dank an alle welche mir geholfen haben/versucht haben mir 
zu helfen.

Autor: Michael D. (etzen_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab den Beitrag leider geschrieben bevor ich mir die Seite durchgelesen 
hatte ^^ .... Mein Problem ist das mein Gerät am Eingang nur einen 
Optical hat und ich aber mit einem Coaxial rangehen wollte. (Bin leider 
n Anfänger <-- falls das therotetisch leicht aus der anderen Schalttung 
raussehbar ist wie man das machen kann)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welchen Teil hiervon hast Du nicht verstanden?

> Das ist das geringste Deiner Probleme. Toslink-zu-Koax und umgekehrt
> kann man sich selbstbauen ...
>
> http://www.selfmadehifi.de/schalt.htm#Toslink-ein
> http://www.selfmadehifi.de/schalt.htm#Toslinkout
>
> ... aber auch als billiges Fertiggerät kaufen:
> http://www.reichelt.de/?;ARTICLE=47290
> http://www.reichelt.de/?;ARTICLE=47291

Das beschreibt jeweils beide Richtungen.

Autor: Michael D. (etzen_michi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ich die Schaltung verändern muss damit ich ein Coaxial Signal an 
einem Optical Eingang anschließen kann (Optical Buchse ausbauen und 
dafür ne Cinchbuchse einlöten, komplett ohne das ich nochn Optical Kabel 
brauche)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.