www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Master und promovieren


Autor: Dr...... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
früher hat man doch wenn man nach dem Diplom promoviert hat den Titel 
Dr.-Ing. bekommen un musste diesen auch so angeben auf Visitenkarten 
etc. nur wie sieht es jetzt mit dem Master aus? Da müsste man ja nach 
dem Master erstmal angeben Master of Engineering. Nur wie sieht es aus, 
wenn man dananch promoviert. Welchen Titel muss man dann angeben?

Autor: AVRNeuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dr. Max Mustermann, MSc.

(Master of Science)

Autor: Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten .. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Dr. Max Mustermann, MSc."

Wohl kaum ...

die Akkürzung Dr.-Ing. steht für Doktor der Ingenieurwissenschaften und 
darf somit auch von eimem Master der promoviert hat genutzt werden.

Autor: Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten .. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht umsonst gibt es noch andere Kürzel:

Dr.med - Mediziner
Dr.rer.nat - Naturwissenschaftler
Dr.phil - Geisteswissenschaftler

usw.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Typ heißt dann in Ing.-Wissenschaften:

Dr.-Ing. Max Mustermann bei einer Promotion

und

Max Mustermann, PhD bei einem Promotionsstudium

Die gleichzeitige Angabe des M. sc. ist nicht erlaubt, weil es einen 
Doppelabschluß vortäuscht. Der M. sc. geht praktisch im Dr./PhD auf.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei uns heisst das Ding: Doctor of science
bzw. abgekürzt: Dr. sc.

Autor: absolvent (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht das denn bei mir aus? Hab Dipl. Ing FH Elektrotechnik und 
einen  Bachelor of Science in Informatik... gerade mache ich noch meinen 
Master of
Science in Elektrotechnik... was bin ich dann?

Herr XY, MSc. BSc. ?

Autor: Olli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Regulär wird doch nur der höchste Abschluss genannt (denn ohne Bachelor 
kein Master, ohne MSc./Dipl. kein Dr.).

Autor: Ein Ing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich weiss, wird der niedrigere Abschluss durch den höheren 
ersetzt.

Wenn man aber z.B. zwei Diplome hat, und nun promoviert, ersetzt der Dr. 
den einen Abschluss, der andere wird aber beibehalten,
so z.B. Dr.-Ing Dipl.-Inf. Max Mustermann.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bei uns heisst das Ding: Doctor of science bzw. abgekürzt: Dr. sc.

Vielleicht verwechselst Du was. Der Dr. sc. war eine Bezeichnung im 
Hochschulwesen der DDR und war das Äqivalent zum Dr. habil. Es ist also 
eine Stufe über dem Dr. (Dr. der Wissenschaften) und verlieh die 
Lehrbefähigung (facultas docenti).

Beispiel
Dr. sc. med -> Dr. med. habil.
Dr. sc. tech. -> Dr.-Ing. habil.

@Absolvent:

Dipl.-Ing. (FH) Absolvent, B.sc., M. sc.

Der B. sc. darf angeben werden, weil er mit dem M.sc. nichts zu tun hat 
(Informatik vs. ET)
Der Dipl.-Ing. (FH) erlischt durch den M. sc. im gleichen Fach nicht, 
weil der Dipl.-Ing. (FH) einzügig angelegt war, also der Master auch 
nicht konsekutiv sein kann (ähnlich MBA).

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin Dipl.-Ing. (FH) Mechatronik und mache derzeit meinen Master 
(M.SC.) in Elektrotechnik an einer Uni. Wie kann und/oder muss ich 
meinen Titel dann angeben? Überschreibt das M.Sc. das Dipl.-Ing (FH) und 
überschreibt damit auch die Elektrotechnik die Mechatronik?

Autor: Hmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich bin Dipl.-Ing. (FH) Mechatronik und mache derzeit meinen Master
>(M.SC.) in Elektrotechnik an einer Uni. Wie kann und/oder muss ich
>meinen Titel dann angeben? Überschreibt das M.Sc. das Dipl.-Ing (FH) und
>überschreibt damit auch die Elektrotechnik die Mechatronik?

Höchstwahrscheinlich M.SC. Elektrotechnik i. H-IV-R.
Master of Science Elektrotechnik im Hartz 4-Ruhestand.
SCNR

Autor: Kluck (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich bin Dipl.-Ing. (FH) Mechatronik und mache derzeit meinen Master
>(M.SC.) in Elektrotechnik an einer Uni. Wie kann und/oder muss ich
>meinen Titel dann angeben? Überschreibt das M.Sc. das Dipl.-Ing (FH) und
>überschreibt damit auch die Elektrotechnik die Mechatronik?

Also ich habe meinen Diplom Ingenieur (FH) in technischer Informatik 
gemacht und meinen Master of Science in Informationstechnik.

Wenn ich meinen Titel auf der Visitenkarten führen WÜRDE ;) dann so:

Dipl.-Ing.(FH) Max Mustermann, M.Sc.

Sieht doof aus.. is aber so ^^ wenn nicht bitte korrigieren

Mir ist nur bekannt, dass der Dipl.-Ing vor den Namen kommt und der 
Master (obwohl höherwertiger) mit Komma hinter den Namen.

PS: Ach was sind wir "kluck" ;) :-P

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Doch, tun sie.
>Bei einem Zahnmediziner, bei dem ich mal war, der hatte sehr großen Wert
>auf seinen Dr. Dr. Bla gelegt..

Es war sicher ein Kiefernchirurg, der voll ausgeschrieben ein
Dr. med. Dr. med. dent. ist. Er hat tatsächlich 2 Studiengänge mit 2 
Dres. (Zahnmedizin und allg. Medizin).

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal 2 Fragen dazu:

1. Wenn der Titel Dann Dr.-Ing. lautet ist es ja egal, ob man einen 
Master oder Diplom gemacht hat, das kommt ja dann gar nicht mehr raus.

2. Dürfte ich an mein Türschild Dr. Max Mustermann schreiben, oder muss 
man Schreiben Dr.-Ing. Max Mustermann?

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Güte, jahrelang studiert und keinen Plan. Akademisch Grade und 
Titel sind so zu führen, wie sie auf der Urkunde verzeichnet sind. Da 
gibt es nicht lange zu diskutieren. Wenn einer DiplingFH ist, dann kann 
er nicht Master of Desaster schreiben usw.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mich wurdert es nur, das ich oft auf Türschildern lese Dr. XXX. Das äre 
ja dann nicht rechtens.

Autor: Michael S. (msk) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:
> mich wurdert es nur, das ich oft auf Türschildern lese Dr. XXX. Das äre
> ja dann nicht rechtens.

Die korrekte Bezeichnung wäre "Dr.-Ing. XY", die (direkte) Anrede 
mündlich oder schriftlich ist aber "Dr. XY". Die falsche Verwendung der 
Anrede auf Türschildern statt der korrekten Bezeichnung "Dr.-Ing. XY" 
ist aber wohl kaum ein strafbares falsches Führen von akademischen 
Graden. Darunter fällt eher das "Eindeutschen" ausländischer (manchmal 
auf sehr zweifelhaftem Wege erworbenen) akademischen Grade.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber Konkret Dr. XXX als Titel gibt es gar nicht, wenn ich das jetzt 
richtig verstanden habe.

Autor: Micha S. (ernie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:

Hallo,

> aber Konkret Dr. XXX als Titel gibt es gar nicht, wenn ich das jetzt
> richtig verstanden habe.

doch, den kannst du auch in Deutschland finden. Du kannst z.B einen
im Ausland erworbenen Ph.D als Dr. (ohne Zusatz) in deinen Pass 
eintragen
lassen und dann auch den Titel Dr. XXX führen.
Grüße,

Michael

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber mit in Deutschland erworbenen Titeln geht das nicht oder?

Autor: Michael S. (msk) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Schulz schrieb:
> doch, den kannst du auch in Deutschland finden. Du kannst z.B einen
> im Ausland erworbenen Ph.D als Dr. (ohne Zusatz) in deinen Pass
> eintragen
> lassen und dann auch den Titel Dr. XXX führen.

Eintragungen in den Pass oder Personalausweis erfolgen immer(!!!) ohne 
Zusatz und auch ohne Punkt. Es steht dann einfach "DR" drin, egal, woher 
der Grad stammt. Wie der akademische Grad zu führen ist, hat damit aber 
rein gar nichts zu tun! Er ist immer so zu führen, wie er von der 
Universität vergeben wurde.

Ob es im Ausland PhD oder Dr. ohne jeglichen Zusatz gibt, weiß ich 
nicht, im deutschsprachigen Raum gibt es das aber meines Wissens nach 
nicht.
Das heißt: In Signaturen, Visitenkarten, Türschildern, Namenslisten usw. 
ist die korrekte Bezeichnung "Dr.-Ing.", bei der schriftlichen oder 
mündlichen Anrede lässt man den Zusatz weg und schreibt/spricht nur 
"Dr."

Autor: Michael S. (msk) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:
> aber Konkret Dr. XXX als Titel gibt es gar nicht, wenn ich das jetzt
> richtig verstanden habe.

Richtig. "Dr. XY" ist die Anrede. Der verliehene akademische Grad (nicht 
Titel!) hat immer einen Zusatz. Egal, ob "Dr.-med.", "Dr. rer. nat." 
oder "Dr.-Ing."...

Autor: Micha S. (ernie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael S. schrieb:
> Michael Schulz schrieb:
>> doch, den kannst du auch in Deutschland finden. Du kannst z.B einen
>> im Ausland erworbenen Ph.D als Dr. (ohne Zusatz) in deinen Pass
>> eintragen
>> lassen und dann auch den Titel Dr. XXX führen.
>
> Eintragungen in den Pass oder Personalausweis erfolgen immer(!!!) ohne
> Zusatz und auch ohne Punkt. Es steht dann einfach "DR" drin, egal, woher
> der Grad stammt.

stimmt.

> Wie der akademische Grad zu führen ist, hat damit aber
> rein gar nichts zu tun! Er ist immer so zu führen, wie er von der
> Universität vergeben wurde.
>
> Ob es im Ausland PhD oder Dr. ohne jeglichen Zusatz gibt, weiß ich
> nicht, im deutschsprachigen Raum gibt es das aber meines Wissens nach
> nicht.
> Das heißt: In Signaturen, Visitenkarten, Türschildern, Namenslisten usw.
> ist die korrekte Bezeichnung "Dr.-Ing.", bei der schriftlichen oder
> mündlichen Anrede lässt man den Zusatz weg und schreibt/spricht nur
> "Dr."

Das Ph ist der "Zusatz". Das D ist der Dr.
Und solange du den Ph.D. in eine EU Staat (oder einige andere Länder)
erlangt hast, steht es Dir frei dich Herr XXX, Ph.D. oder Herr Dr. XXX
zu nennen. Das gilt auch für Visitenkarten, Türschilder, Namenslisten 
usw.
Gruß,

Michael

Autor: Michael S. (msk) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Schulz schrieb:
> Das Ph ist der "Zusatz". Das D ist der Dr.
> Und solange du den Ph.D. in eine EU Staat (oder einige andere Länder)
> erlangt hast, steht es Dir frei dich Herr XXX, Ph.D. oder Herr Dr. XXX
> zu nennen. Das gilt auch für Visitenkarten, Türschilder, Namenslisten
> usw.
> Gruß,

Wenn Dir der akademische Grad in der Form verliehen wurde und auch so 
hier anerkannt ist, dann ja. Man kann aber nicht einfach Teile des 
verliehenen Grades weglassen, weil er aus dem Ausland stammt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.