www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Schalker Hymne verhöhnt den Propheten Mohammed


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist einfach unglaublich: Die Fans von Schalke 05 zeigen keinen 
Respekt vor dem Islam.

http://www.tagesschau.de/inland/schalke138.html

Autor: G.Schröder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na das geht auch nicht, so was zu sagen, die sollten sich was























richtig fieses ausdenken.

Autor: Beobachter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eines wird's jedenfalls NIE geben:

Eine Kapital-Stütze aus Arabien für die Sch... vom Revier !

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Respektlosigkeit wird immer schlimmer: im Film "I Love You Man" 
nennt jemand seinen Hund nach dem ägyptischen Präsident 'Anwar Sadat'.

http://news.bbc.co.uk/2/hi/middle_east/8186039.stm

Autor: Knochen Kotzer (Firma: Riesenhoster in EU) (knochenkotzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du mal nicht weisst ob ne Avocado reif ist, einfach einen 
Zahnstocher ins Stielende stecken. Und wenn der Zahnstocher leicht rein 
und wieder raus geht, dann ist die Avocado reif!

Autor: Der Ball (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
seit wann ist beim Fußball Hirn gefragt??

Autor: lange Leitung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1924 getextet, 35 Jahre später die 'bösen' Zeilen hinzugekommen und im 
Jahr 2009 fällt denen auf was da gesungen wird. Das haben die schnell 
gemerkt, Respekt und Anerkennung!

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das haben die schnell gemerkt, Respekt und Anerkennung!

Immer so, wie's grade 'reinpasst.

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wenn du mal nicht weisst ob ne Avocado reif ist, einfach einen
Zahnstocher ins Stielende stecken. Und wenn der Zahnstocher leicht rein
und wieder raus geht, dann ist die Avocado reif!"

Danke fuer den Tipp, ich dachte immer die Dinger sind reif wenn sie 
schwarz werden und beim Anfassen weich und wenn sich Fliegen 
draufsetzen.

Autor: wodim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gundel (Gast)
> Muslime haben tausende Menschen umgebracht.

Ach was. Und wieviele Millionen alleine die, auf deren Koppelschlössern 
stand "Gott mit uns"?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> Es ist einfach unglaublich: Die Fans von Schalke 05 zeigen keinen
> Respekt vor dem Islam.

Was ich noch viel schlimmer finde: Vor meinem heiß geliebten Klogeist 
haben die Dreckskerle auch keinen Respekt.

Die heilige Wasserspülung soll sie holen.

Autor: Gundel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du vergleichst Mohammed mit dem Klogeist? Schande über Dich! Allah u 
akhbar!

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die letzte, die "Schalke 05" gesagt hat, wurde glaube ich gefeuert.

Arno

Autor: xyz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist Schalke 0.4 eigentlich die Nachfolgeversion von Schalke 0.3?
Wann kommt denn die 1.0? ;)

Autor: aaaaa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also wirklich beleidigen ist das ja wirklich nicht.
bin eigentlich ein fußballfeind, aber hier steh ich ausnahmsweise mal 
auf deren seite. wenn jemand das mit jesus gemacht hätte - wenn hätte es 
interessiert?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gundel schrieb:
> Du vergleichst Mohammed mit dem Klogeist? Schande über Dich! Allah u
> akhbar!

Wie kommst du denn dadrauf? Was hast du geraucht?

Autor: Jens Plappert (Firma: FTSK) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mohammed kann mich mal da wo Jesus schon längst war....

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wann lernen die scheiß Islamisten (und damit meine ich wirklich nur die 
Extremisten unter den Anhängern des Islams), was Meinungsfreiheit ist 
und dass sie nicht das Monopol auf die einzig wahre Wahrheit haben?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wann lernen es die Hardchore-Christen? Meinste die sind schneller?

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo wird denn da Mohammed verhöhnt?

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Uhu: nur dass die Hardcore-Christen hier in diesem Land nicht so eine 
Macht haben und bei weitem auch nicht sooo laut schreien und die 
"politisch korrekte Öffentlichkeit" sich auch nicht andauernd bei denen 
entschuldigt, usw...

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Wann lernen die scheiß Islamisten (und damit meine ich wirklich nur die
> Extremisten unter den Anhängern des Islams), was Meinungsfreiheit ist
> und dass sie nicht das Monopol auf die einzig wahre Wahrheit haben?

Hast du dir denn den Artikel durchgelesen?  Selbst der Zentralrat
der Muslime findet die Behauptung aberwitzig.  Damit ist das Ganze
doch keine weitere Diskussion wert.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Selbst der Zentralrat der Muslime findet die Behauptung aberwitzig

Genau deshalb habe ich die "normalen" Muslime aus meiner Aussage 
ausgeklammert. Aber dennoch der Verein die Äußerungen der Islamisten 
wieder mal zu ernst:

> Der Verein nimmt den Vorwurf ernst: Der Text wird von einem
> Islamwissenschaftler geprüft, zu Polizei und Staatsschutz wurde Kontakt
> aufgenommen

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Aber dennoch der Verein die Äußerungen der Islamisten
> wieder mal zu ernst:

Warum zu ernst?  Er nimmt sie ernst, und damit isses doch gut.
Mehr Aufmerksamkeit haben die Pappnasen, um die es dann geht, doch
gar nicht verdient.

Autor: Atheist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Fans von Schalke 05 zeigen keinen
>Respekt vor dem Islam.

Richtig so. Ein aufgeklärter, inteligenter Mensch sollte vor keiner 
Religion Respekt haben.

Autor: Bierbaron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als dieser Mohammed lebte, wurde der Fußball noch gar nicht erfunden. 
Daraus folgere ich, dass die Textstelle der Richtigkeit entspricht.
Jesus, Mohammed, Moses, König Arthur, Karl der große etc. hatten alle 
keine Ahnung vom Fußball.
Das Problem liegt hier wohl in den Köpfen der Muselmänner, die in allem 
und jeden einen Feind sehen, der kein Moslem ist und den Namen Mohammed 
in den Mund nimmt.
Was passiert eigentlich wenn ein Kind, das ich kenn und Mohammed heißt, 
auf die Sonderschule geht und ich irgendwann mal sage "Mohammed ist dumm 
und war auf der Sonderschule". Bin ich dann ein Hetzer und ich werde 
umgebracht??

Autor: Jens Plappert (Firma: FTSK) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ACK!

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mohammed und Jesus hätte Fußball kennen müssen:

Schon im zweiten Jahrtausend v. Chr. wurde in China ein fußballähnliches 
Spiel namens Ts’uh-chüh („ts’uh“ = mit dem Fuß stoßen; „chüh“ = Ball) 
ausgetragen. Über die damaligen Regeln des Spiels ist nichts bekannt. 
Jedoch gilt als sicher, dass es als militärisches Ausbildungsprogramm 
zum Training der Soldaten durchgeführt wurde. Im Laufe der Zhou-Dynastie 
breitete sich das Sportspiel auch im Volk aus, und man versuchte mit 
strengeren Regeln Gewalt und Rauhigkeit zu verhindern. Der Ball war aus 
Lederstücken zusammengenäht und mit Federn und Tierhaaren ausgestopft.
...

source: wikipedia

Aber "kennen" und "Ahnung haben" ist was anderes....

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Richtig so. Ein aufgeklärter, inteligenter Mensch sollte vor keiner
> Religion Respekt haben.

Wer so etwas schreibt, kann sich wohl kaum als aufgeklärten, 
intelligenten Menschen bezeichnen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
>> Richtig so. Ein aufgeklärter, inteligenter Mensch sollte vor keiner
>> Religion Respekt haben.
>
> Wer so etwas schreibt, kann sich wohl kaum als aufgeklärten,
> intelligenten Menschen bezeichnen.

Das behauptest du. Nur spricht nichts für den Wahrheitsgehalt deiner 
Behauptung.

Als aufgeklärter, inteligenter Mensch toleriert man sie, aber 
respektiert sie nicht, weil sie Fantasiegebilde sind.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, das haben wohl mal wieder die Leute, die Behaupten, die einzig 
Wahrhafte Wahrhaftigkeit für sich gepachtet zu haben. Nur wer eurer 
Meinung ist, ist der richtigen Meinung. Was unterscheidet euch jetzt 
nochmal von den Islamisten?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Tja, das haben wohl mal wieder die Leute, die Behaupten, die einzig
> Wahrhafte Wahrhaftigkeit für sich gepachtet zu haben.

Ich toleriere Reigionen, eben weil ich aufgeklärt und inteligent bin.

Und genau deswegen behaupte ich nicht, die einzig wahrhafte 
Wahrhaftigkeit für mich gepachtet zu haben.

Das tun nämlich die religiösen nicht-nur-Eiferer.

> Nur wer eurer Meinung ist, ist der richtigen Meinung. Was unterscheidet
> euch jetzt nochmal von den Islamisten?

Du irrst. Ich habe noch keinen als Ketzer verbrannt und auch noch 
niemanden gesteinigt, weil er Ehebruch begangen hat. Beides waren bzw. 
sind Praktiken der ach so weltoffenen Groß-Religionen.

Autor: Jens Plappert (Firma: FTSK) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uns unterscheidet dass atheisten nicht wegen jedem Mückenfurz Steine 
werfen und Frauen auspeitschen lassen.

Autor: Siegfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle werfen Steine und lassen Frauen auspeitschen - nur Atheisten nicht. 
Halte ich für eine gewagte Aussage.

Autor: _Patrick_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus,
>@Uhu: nur dass die Hardcore-Christen hier in diesem Land nicht so eine
>Macht haben
Das meinst du doch nicht im Ernst, oder?

Autor: Jens Plappert (Firma: FTSK) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
doch ALLE! und verALLgemeinerungen sind gut ALLEALLEALLEALLE!

@ Patrick: ausnahmsweise hatte der Raubvogel doch mal recht. Oder 
bekommst du noch mit dem Rohrstock auf die Finger weil du Sonntags nicht 
beim beten warst?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich toleriere Reigionen, eben weil ich aufgeklärt und inteligent bin.

Deine Rechtschreibung läßt etwas anderes vermuten.

Autor: Siegfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schreibweise 'inteligent' (Intel?) in einem technischen Forum kann 
man tolerieren. Religionen hingegen sollte man weder respektieren - noch 
tolerieren. Allein das die katholisch Kirche behauptet, daß durch Wunder 
physikalische Gesetze 'durchstoßen' werden - ist nicht tolerierbar.

Autor: Gustav (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Boah, dann soll die katholische Kirche doch mal durch ein Wunder einen 
100 Mhz, 2 Watt OPA für 56 Cent das Stück auf den Markt bringen. Aber 
bitte mit kleinem Offset, niedrigem Biasstrom und hohem 
Eingangswiderstand. Ahaja,unity-gain stabil natürlich. Nehmen wir sie 
doch mal beim Wort!

Autor: Jens Plappert (Firma: FTSK) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die ham noch nie Wunschbestellungen entgegengenommen.

Autor: Siegfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Gustav

Aus der Kirche austreten, das Leben genießen und dem Hobby frönen.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sigfried: Zum Glück haben Fundamentalisten wie du nix zu sagen.

Autor: Atheist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
>Als aufgeklärter, inteligenter Mensch toleriert man sie, aber
>respektiert sie nicht, weil sie Fantasiegebilde sind.

Richtig. Gut gesagt!

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und so ein Satz von einem der sonst eine Verschwörungstheorie nach der 
anderen raus haut. Das hat eine gewisse Selbstironie...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sonst fällt dir nichts mehr ein?

Mach dir nichts draus. Ginge mir nicht anders, wenn ich beim Versuch 
erwischt worden wäre, den Atheisten die traditionellen Machenschaften 
und Verbrechen der Religionen in die Schuhe zu schieben...

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die ganzen Taten, die im Mittelalter im Name der Religion begangen 
wurden, hatten nichts mit der Religion, sondern mit der Zeit zu tun. 
Genau wie heute islamistischen Terroristen nutzten die Machthaber die 
Religion aus, um ihre Ziele gut erscheinen zu lassen. Die Religion kann 
nichts dafür was getan wurde, wenn überhaupt, dann die Kirche. Und 
selbst da muss man stark eingrenzen. Der erste Kreuzzug war zum Beispiel 
(zumindest der Anfang) eine Unterstützung für das byzantinsche Reich und 
in der Zeit eine ganz normale Erscheinung.
Der christlichen Kirche werden die Kreuzzüge vorgeworfen, aber dass die 
Araber Europa bis Frankreich (von Spanien kommend) erobert hatten, regt 
niemanden auf.

Das ganze unabhängig davon, ob Religion wahr, falsch oder überhaupt 
sinnvoll ist.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Dussel, so ist es!

Autor: Siegried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.. nichts mit der Religion, sondern mit der Zeit zu tun. ...

Doch Dussel, es ist die Religion, die verantwortlich ist. Sie ist das 
exakte Gegenteil von Wahrheit und Aufklärung. Sie ist Unwahrheit und 
Antiaufklärung. Sie hält die Leute davon ab - selbst zu denken und zu 
entscheiden. Bis zum Mittelalter brauchst du auch nicht zurückzugehen, 
als Beispiel reicht schon die Schwulenhatz der evangelischen Kirche in 
Bremen beim Kirchentag.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, die Religion, so wie sie klein Fritzchen sich 
zusammenfantasiert ist harmlos und würde der arme Kleine nicht von 
anderen massiv behämmert, würde er mit zunehmendem Alter derlei 
kindliche Hirngespinste schmunzelnd ad acta legen.

Gefährlich wirds allerdings, wenn derlei Fantasien, die nur auf der 
fehlenden Einsicht und Lebenserfahrung des kleinen Stepke gedeihen 
können, von außen dauerhaft mit Drohungen bis hin zu Gewaltanwendung 
in Kinderköpfe implantiert werden.

Sie werden dadurch künstlich dumm und leicht benutzbar gemacht und damit 
ist die Religion zum Herrschaftsinstrument geworden.

Von da zur Ketzerverbrennung, Steinigung etc. pp. ist es nur noch ein 
kurzer Weg - je nach momentanen Machtverhältnissen und Opportunitäten. 
Man muß nur mal die Nase in die Literatur über die heilige Inquisition 
stecken, dann wird einem ein Licht aufgehen...

Also, lieber Klaus. Laß das Punktesammeln im Himmel, erkenne das 
antiaufklärerische, das alle Religionen gemeinsam haben, nutze deine 
Intelligenz und wende dich von dem kindischen Unsinn ab.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:

> Sie werden dadurch künstlich dumm und leicht benutzbar gemacht und damit
> ist die Religion zum Herrschaftsinstrument geworden.

Ist ein Punkt, aber Gruppenzwang spielt auch eine Rolle und ist nicht 
unbedingt mit Herrschaft gleichzusetzen. In dem Moment, indem eine 
Religion ihrem Selbstverständnis nach nur dann wirklich funktioniert, 
wenn alle sich dran halten, also auch die anderen, geht das Problem 
schon los.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Uhu Uhuhu schrieb:
>
>> Sie werden dadurch künstlich dumm und leicht benutzbar gemacht und damit
>> ist die Religion zum Herrschaftsinstrument geworden.
>
> Ist ein Punkt, aber Gruppenzwang spielt auch eine Rolle und ist nicht
> unbedingt mit Herrschaft gleichzusetzen.

Doch, natürlich ist das eine Form von Herrschaft - was denn sonst.

> In dem Moment, indem eine
> Religion ihrem Selbstverständnis nach nur dann wirklich funktioniert,
> wenn alle sich dran halten, also auch die anderen, geht das Problem
> schon los.

Und warum hat sie dieses "Selbstverständnis"? -- Weil sie ein 
Herrschaftsinstrument ist. Wäre sie das nicht, dann "gäbe" es so viele 
Religionen, wie es Religiöse gibt und keiner hätte einen 
Dominanzanspruch über den andern, oder dessen Götter- und Dämonenzoo.

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>als Beispiel reicht schon die Schwulenhatz der evangelischen Kirche
Ich weiß nicht, was da passiert sein soll, aber nenn mir mal die Stelle 
in der Bibel (oder anderen Grundlagen des evangelischen Glaubens, wo 
steht, dass man gegen Schwule hetzen soll. Dann können wir weiterreden.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Des weiteren erinner ich mich an einen Stand auf dem Kirchentag mit dem 
Thema "Schwul und trotzdem fromm" (oder so ähnlich). Damit schien keiner 
ein ein Problem zu haben.

Autor: Siegfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Dussel

"Schläft einer mit einem Mann, wie man mit einer Frau schläft, dann 
haben sie eine Gräueltat begangen; beide werden mit dem Tod bestraft; 
ihr Blut soll auf sie kommen."

Lev 20,13

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas nennt man die Leviten lesen ;-)

Autor: Siegfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Klaus


"Die studentischen Missionare betrieben schwulen- und lesbenfeindliche 
Propaganda, heißt es bei der ökumenischen Initiative "Homosexuelle und 
Kirche". Handelt es sich bei Radikalen wie "J-House-Café" vielleicht, 
ähnlich wie bei muslimischen Gotteskriegern, die an die 72 Jungfrauen im 
Paradies glauben, um pure Schlichtheit im Geiste? Harmlos ist die 
Verblendung jedenfalls nicht."

http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/0,1518,59...

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>”Schläft einer mit einem Mann, wie man mit einer Frau schläft, dann
>haben sie eine Gräueltat begangen; beide werden mit dem Tod bestraft;
>ihr Blut soll auf sie kommen."

Da hast du Recht.
Wobei ich sagen muss, auch wenn es blöd klingt, dass für mich und wohl 
auch für die meisten Gläubigen das Alte Testament genau aufgrund solcher 
Stellen wenig Bedeutung hat. Der heutige christliche Glaube basiert auf 
jedem Fall auf dem Neuen Testament, das etwas anderes sagt.

Autor: Gustav (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>"Schläft einer mit einem Mann, wie man mit einer Frau schläft, dann
>haben sie eine Gräueltat begangen; beide werden mit dem Tod bestraft;
>ihr Blut soll auf sie kommen."

>Lev 20,13


Hmm, find ich jetzt ein Bisschen ungerecht. Wenn einer eine Frau hat, 
die in Wahrheit ein Mann ist, sowas gibt es tatsächlich, oft wissen es 
die Betroffenen nicht, soll er hingerichtet werden. Die eigentlichen 
Schwulen aber lässt man unverfolgt, denn die können ja gar nicht "mit 
einem Mann wie mit einer Frau" schlafen. Geht anatomisch schon nicht.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dussel schrieb:
> Der heutige christliche Glaube basiert auf
> jedem Fall auf dem Neuen Testament, das etwas anderes sagt.

Das wiederum ist nur eine Frage der jeweiligen Machtverhältnisse. Als 
die heilige Kirche noch über Europa regierte, war sie in diesem Punkt 
nicht so kleinlich und das wirkte auf die strafrechtliche Bewertung der 
Homosexualität bis zum 11. Juni 1994 - an diesem Tag wurde der 
Schandparagraph 175 endlich in die Rumpelkammer geschickt.

Zigtausende Männer wurden allein damit während der über 122 Jahre seiner 
Gültigkeit in Leid und Elend gestürzt.

Die AIDS-Politik - man müßte sie eher AIDS-Verbreitungspolitik nennen - 
setzt die christliche Tradition der Unterdrückung der Sexualität auf 
unabsehbare Zeit fort. Die Pandemie wird von christlichen Funktionären 
mehr oder weniger unverholen als Gottesstrafe für Unzucht begrüßt, 
während man sich natürlich im gleichen Atemzug heuchlerisch für die 
Opfer "einsetzt".

Daß sich die christlichen Kirchen jetzt aufs Neue Testament herausreden, 
ist vor dem Hintergrund wenig glaubwürdig.

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>man müßte sie eher AIDS-Verbreitungspolitik nennen
Da liegst du falsch. Entweder man geht davon aus, dass sich die Leute 
nicht daran halten, dann benutzen sie Kondome und alles ist (mehr oder 
weniger) gut. Oder man geht davon aus, dass sie sich an die Vorgaben der 
Kirche halten, dann benutzen sie keine Kondome, aber bleiben auch ihrem 
Partner treu.
Du kannst nicht annehmen, dass das eine befolgt wird, aber die 
Konsequenz daraus nicht. Wenn, sind die Leute selber schuld. Entweder 
sie halten sich nicht an die Lehre oder sie halten sich ganz daran.
Wenn du mit der Aussage Probleme hast, kann ich es auch genauer 
erläutern, nur habe ich noch anderes zu tun.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dussel schrieb:
>>man müßte sie eher AIDS-Verbreitungspolitik nennen
> Da liegst du falsch. Entweder man geht davon aus, dass sich die Leute
> nicht daran halten, dann benutzen sie Kondome und alles ist (mehr oder
> weniger) gut.

Du verstehst mich falsch: Nicht das Nichtbenutzen von Kondomen ist das 
Problem, sondern das systematische Nichtbenutzen der altbewährten 
Methoden der Seuchenhygiene zur Bekämpfung dieser Krankheit, als das 
noch relativ leicht möglich war: Systematisches Testen, unterbrechen von 
Infektionsketten etc.

HIV ist ein Virus, das ähnlich, wie das Pockenvirus keinen tierischen
Reservoirwirt hat und deswegen, wie letztere, ausrottbar ist.

Aber genau das wollte man nicht.

Kondome sind zur HIV-Bekämpfung reichlich ungeeignet. Ohne die Rechnung 
jetzt weiter zu vertiefen, die Fakten in Stichworten:

- Wenn 100 Frauen ein Jahr lang nur mit Kondom verhüten, werden ca. 10
  davon während des Jahres trotzdem schwanger.
- Eine HIV-Infektion ist nicht an die fruchtbaren Tage gebunden, dewegen
  ist damit zu rechnen, daß von 100 Frauen, die ein Jahr lang mit HIV-
  infizierten Männern verkehren, bis zu 40 nach einem Jahr ebenfalls
  infiziert sind.

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was hat die Kirche damit zu tun? Die hat nicht gesagt, dass man das 
nicht machen soll. Wenn, hat sie bestimmte Methoden ausgeschlossen und 
dafür andere angeboten, die dann anscheinend nicht eingehalten wurden.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dussel schrieb:
> Und was hat die Kirche damit zu tun? Die hat nicht gesagt, dass man das
> nicht machen soll.

Bist du da sicher? Immerhin ist sie es, die HIV/AIDS als Geschenk des 
Himmels gegen den Sittenverfall gepriesen hat, die Abkürzung der 
Regierungspartei seinerzeit begann mit "C" und die 
"Gesundheits"-Ministerin, die die Bevölkerung über ein an alle Haushalte 
der damaligen Nation ausgeteiltes Flugblatt über HIV/AIDS mit 10 grob 
falschen Behauptungen "aufklärte", hieß Rita Süßmuth. Die Dame hatt sich 
regelmäßig für die Sache der Kirchen stark gemacht, die Kreise schließen 
sich...

> Wenn, hat sie bestimmte Methoden ausgeschlossen und
> dafür andere angeboten, die dann anscheinend nicht eingehalten wurden.

Du meinst Enthaltsamkeit bis zur (lebenslangen) Ehe.

Danke für das "Angebot".

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Du meinst Enthaltsamkeit bis zur (lebenslangen) Ehe.

Was ist daran jetzt schlecht?
Willst du als Mann eine Schlampe, die es vorher mit jedem getrieben hat? 
Sollte sich ein Mann wie eine Schlampe benehmen und überall rumpoppen? 
Legst du keinen Wert auf einen treuen Ehepartner?

Autor: Ungläubiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso ist 'Poppen' so negativ?

Autor: Dussel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es geht einfach darum, dass dem Glauben zufolge der Mensch etwas 
Besonderes ist und der 'Akt des Mensch machens' darum auch.
Da aber Punkt 1 heute für die meisten nicht mehr gilt, folgt daraus, 
dass auch das 'Mensch machen' nichts Besonderes mehr ist.

Autor: Jens Plappert (Firma: FTSK) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zum glück ehren alle Religionen den Menschen als etwas ganz ganz 
besonderes, und nicht als Befehlsempfänger.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:
>> Du meinst Enthaltsamkeit bis zur (lebenslangen) Ehe.
>
> Was ist daran jetzt schlecht?

Was ist daran gut?

> Willst du als Mann eine Schlampe, die es vorher mit jedem getrieben hat?

Au weia, hast du komische Vorstellungen...

> Sollte sich ein Mann wie eine Schlampe benehmen und überall rumpoppen?

Was hat das mit Schlampe zu tun?

> Legst du keinen Wert auf einen treuen Ehepartner?

Nein.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dussel schrieb:
> Es geht einfach darum, dass dem Glauben zufolge der Mensch etwas
> Besonderes ist und der 'Akt des Mensch machens' darum auch.

Aber ich will garkeine Menschen "machen". Und daß der Mensch was 
"besonderes" ist, da habe ich schon länger so meine Zweifel.

Er ist zwar das derzeit erfolgreichste Säugetier, aber wenn er so weiter 
macht, holt ihn der Rest der Tierwelt bald wieder ein, weil er zu blöd 
ist, sich nicht hemmungslos zu vermehren und mit Fleiß seine 
Existenzgrundlage zu ruinieren...

> Da aber Punkt 1 heute für die meisten nicht mehr gilt, folgt daraus,
> dass auch das 'Mensch machen' nichts Besonderes mehr ist.

Eben. Bei knapp 7 Milliarden Menschen ist jeder weitere wahlich keine 
Großtat...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens Plappert schrieb:
> zum glück ehren alle Religionen den Menschen als etwas ganz ganz
> besonderes, und nicht als Befehlsempfänger.

So lange die meinen, es sei so, funktioniert das 
Herrschaftsmaschinchen Religion wie geschmiert...

Autor: Jens Plappert (Firma: FTSK) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wow, wir verstehen uns mal. Hätt ich jetzt nicht gedacht.

Autor: Siegfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>> zum glück ehren alle Religionen den Menschen als etwas ganz ganz
>>> besonderes, und nicht als Befehlsempfänger.

Das ist nicht wahr Jens: im Iran z. B. wurden schwule Jugendliche - im 
Namen des Islam - an Baukränen aufgehängt.

Zitat: Nach der im Iran üblichen fundamentalistisch-islamistischen 
Auslegung können Mädchen bereits als Neunjährige und Jungen schon mit 15 
hingerichtet werden.

Link: http://glbt-news.israel-live.de/islam/iran.htm

Autor: Jens Plappert (Firma: FTSK) (gravewarrior)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss ich extra einen Ironie-Tag um so etwas setzen?

Ich bin so ziemlich der größte Religionsgegner wenns dich beruhigt.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.