www.mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs komische Eigenheiten von AVR Studio


Autor: Gregor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Hab heute für ein größeres Projekt von mir wieder einige Codezeilen mit 
AVR Studio programmiert. Das GCC Projekt ist setzt sich aus 15 
verschiedenen C- Files zusammen ist also schon etwas komplex. Da das 
Projekt auch einige Bugs hat hab ich auch etwas vorhandenen Code 
umgeschrieben.
Gut alles fertig, auf compilieren geklickt (kompilierung läuft völlig 
problemlos ab, keine Fehler, keine Warnungen, eigentlich sonderbar) und 
das Programm über das STK500 auf den AVR geflasht. Sonderbar es hat sich 
nichts verändert. Weder bei den Displayausgaben noch bei den sonstigen 
geänderten Softwareteilen. Gut nocheinmal kompiliert und geflasht, sogar 
den AVR extra händisch gelöscht, obwohl das beim flashen von selbst 
geschehen soll. Wieder keine Veränderung.
Nun hab ich überprüft ob die im angegebene HEX Datei bei der 
Programmierung wohl die aktuelle ist und nicht aus versehensich eine 
alte dort versteckt. Auch alles in Ordung.
Das kann es doch nicht sein. Nun hab ich bei den Projektoptionen von Os 
Optimierung auf O1 geschaltet und nochmal kompiliert. Siehe da auf 
einmal kommen errors und Warnings. Nun hat er meinen Code also wirklich 
kompiliert. Vorhin wurde nir zwar angezeigt dass eine Kompilierung 
gemacht wurde, der geänderte Code wurde aber dabei ignoriert.

Meine Frage an euch ist nun, hab ihr das auch schon mal erlebt, dass das 
AVR Studio nur scheinhalber kompiliert, jedoch die änderungen in den C 
Files nicht berücksichtigt und dann im Prinzip immer die ewig gestrige 
Hex File ausgibt ?

Autor: der mechatroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du in der Zwischenzeit mal die Uhr an deinem Rechner verstellt 
(oder automatisch verstellen lassen)?

Autor: Das Nichts (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Progst du auch das neuen File oder immer wieder das Alte?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du Sourcen nicht zum Projekt hinzufügst, sondern includest, kriegt 
der Linker nicht mit, wenn Du am Include was änderst.

Nach Änderung eines Include muß man immer ein "Rebuild All" machen.


Peter

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVR-Studio hat einige ziemlich hässliche Eigenheiten. Wenn du öfters mit 
der Dateiliste (Die Baumansicht) durch deine Dateien navigierst, kann es 
plötzlich vorkommen, dass du die selbe Datei zweimal offen hast. Beide 
kannst du verändern und speichern, sie werden aber nicht synchron 
gehalten. Das hat mich auch schon einige unnötige Arbeit gekostet... Gut 
bin ich endlich weg von dem Teil.
Vielleicht ist dir was ähnliches passiert? Programme für Mikrocontroller 
würde ich im Übrigen eh immer mir "Rebuild all" kompilieren, dauert ja 
kaum länger.

Autor: Gregor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Wie "der Mechatroniker" geschrieben hat, hab ich vor kurzem die Zeit auf 
meinem PC umgestellt. Ich hab da nämlich eine 30- Tage Trial Version 
einer Software, die es nicht mitkriegt wenn ich das Datum verstelle. 
Somit kann ich wenn die Software "Testzeit ist abgelaufen" meldet, 
einfach die Systemzeit auf das Installationsdatum der Software 
zurücksetzen und ich kann wieder mit der Software arbeiten.
Doch das mach ich ziemlich oft, und ich hatte deswegen noch keine 
Probleme mit AVR Studio.

Autor: Stefan Ernst (sternst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gregor schrieb:

> Doch das mach ich ziemlich oft, und ich hatte deswegen noch keine
> Probleme mit AVR Studio.

Dann hast du bisher einfach Glück gehabt. Denn ob eine Datei neu 
compiliert werden muss, ermittelt Make anhand der Modifkations-Zeit.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.