www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Passender Akku zur Strompufferung


Autor: Dominik R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute


Ich suchen einen passenden Akku welchen ich mit nicht zu hoher Spannung 
(ca. 5 V) und auch nicht zu hohem Strom (ca. 0.5 A) laden kann. Dabei 
ist zu sagen, dass die Spannung nie konstant ist und auch ständig eine 
möglichst Konstante Spannung (bzw. Strom) daraus gezogen wird. Der Akku 
sollte auch nicht zu gross sein, also am besten so in 
Battriendimensionen.

Ich kann also kein Teil mit Ladezyklen usw. brauchen, aber ein 
Kondensator ist auch nicht geeignet. Zu was soll ich da greifen?


Grüsse
Dominik

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

eigentlich verstehe ich mehr Bahmhof...

Eigentlich jeder Akku hat eine recht genau definierte Ladespannung, die 
muß man also mindestens zur Verfügung haben, um den Akku überhaupt voll 
laden zu können.
Ich aknn auch einen 120Ah-Stunden LKW-Akku mit 0,6A laden, dauert eben 
nur länger...

Wenn ich eine Versorgung habe, die 0,5A liefert und ich hinten 0,5A 
verbrauche, wird der Akku eben weder ge- noch entladen.
Dann kann ich ihn auch weglassen.

Wenn er keine Zyklen machen soll, also nicht entladen und wieder geladen 
wird (egal, wie weit), wozu dann der Akku?

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Anon Ymous (avion23)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hast du denn für einen Verbraucher?

Autor: Dominik R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Verbraucher kommt eine Spule zum Einsatz.
Ich suche halt sowas zwischen Kondensator und Akku. Also ich kann es mit 
möglichst hoher Spannungsbreite (da die Spannung ständig variiert) laden 
und gleichzeitig immer wieder etwas entladen. Deshalb meine Bemerkung 
mit den Ladezyklen: Es ist halt nicht so, dass der Akku in Ruhe ganz 
aufgeladen, dann ganz entladen, dann wieder ganz aufgeladen usw. wird...


Gruss
Dominik

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine LiIon Zelle, z.B. pollin.de Best.Nr. 270 577 2,50 EUR

Eingebaute Schutzschaltung gegen Überladung, Tiefentladung, Überstrom 
(liefert so 600mA).

Einfach über einen Widerstand zur Strombegrenzung an deine 5V 
anschliessen bzw. mit dem Reststrom versorgen, den du übrig hast.

Zur Versorgung der akkugepufferten Schaltung nimmst du dann einen 
Schaltregler, der aus 2.5V..4.2V wieder 5V macht mit 500mA, z.B. LT1305, 
TPS61026.

Autor: Anon Ymous (avion23)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beschreib genauer was du machen möchtest. Wahrscheinlich gibt es eine 
ganz einfache Lösung. So wird die aber niemand finden.

Was für eine Spule? Wandler, Elektromagnet, Zündfunke. Wieviel µH? Warum 
5V? Diese Spannung hat kein Akku der Welt.

Autor: Dominik R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@MaWin: Wenn ich mit den 3.6V des Akkus zufrieden bin, kann ich die 
zupuffernde Schaltung auch ohne Schaltregler direkt an den Akku 
anschliessen?

Was ist für diesen Akku etwa für eine Ladespannung nötig?

Gruss
Dominik

Autor: Dominik R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spule ist ein Elektromagnet, welcher mit Gleichspannung betrieben 
wird. Die 5V meine ich nicht so endgültig, also von 3V-6V ist alles OK. 
Liegt die Spannung des Akkus darunter, kann ich dann ja auch 2 
verwenden.

Wie gesagt, was ich machen möchte ist: Ich habe eine sich wandelnde 
Spannung wessen Energie ich in einem Akku zwischenspeichern will. 
Gleichzeitig brauche ich ständig Spannung, welche mehr oder weniger 
konstant von diesem Akku geliefert werden soll. Ich kann nicht einfach 
einen Spannungsregler oder so nehmen, weil der Akku Zeiten überbrücken 
soll, wo mehr Energie gebraucht wird, als ich hereinkriege und 
umgekehrt.


Gruss
Dominik

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn ich mit den 3.6V des Akkus zufrieden bin, kann ich die
> zupuffernde Schaltung auch ohne Schaltregler direkt an den Akku
> anschliessen?

Eher 2.8V am Entladeschluss. Die Schaltung müsste mit 2.8..4.2 zufrieden 
sein, wobei unter 3V nicht mehr viel zu holen ist. Aber unter 3.6 sinkt 
sie schon bei 50%iger Entladung.

> Was ist für diesen Akku etwa für eine Ladespannung nötig?

mehr als 4.2V, 5V tun's also um einen strombegrenzenden Vorwiderstand 
einzubauen, mehr als 6.5V sollten es nicht sein, weil sonst die Spannung 
nach Ladeende wenn sich der Akku abklemmt zu hoch für die eingebaute 
Elektronik wird.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dominik: Ohne dir zu nahe treten zu wollen: Bei deinem Wissenstand 
würde ich dir von Liion Akkus abraten. Sogar Firmen wie Sony oder Nokia 
kriegen es nicht immer hin die richtig zu betreiben. Im Fehlerfall gibts 
dann gleich ein Feuerwerk.
http://youtube.com/results?search_query=liion+fire

Deutlich einfacher in der Handhabung sind NiCD, NiMH oder Blei-Akkus.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deswegen nimmt er auch einen mit eingebauter Schutzschaltung,
da können Bedenkenträger wie du sich wieder schlafen legen.

Und wenn der Akku trotz Schutzschaltung Feuer fängt, na, dann
dürfte er auch keine Handys, Laptops, iPods verwenden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.