www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf NTler sucht Zukunft


Autor: wohin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ja ich bin in den Endzügen meines NT Studiums (FH) mit Spezailisierung 
auf HF/HFKT. Sagtmal, welches Unternehmen stellt 
Praktikanten+Diplommanten mit sehr guter Übernahmewahrscheinlichkeit 
ein?
Komme aus der Bundeshaupstadt und wie ihr ja alle wisst, sieht es hier 
mit Jobs recht mau aus. Da ich Frau und Kind habe muss ein Umzug also 
gerechtfertigt sein.


Momentaner Schnitt ist 1,7 und Ausblildung+Werkstudententätigkeiten kann 
ich auch nachweisen.

Bin momentan recht flexibel. Wenn ihr mir einige Firmen im bundesgebiet 
nennen könnt, wäre ich da sehr dankbar. Vorzugsweise allerdings Hamburg 
und Nürnberg.


mfg

Autor: Unerhört (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zieht der BND nicht bald nach Berlin?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nürnberg: Alcatel-Lucent, Ericsson, Teleca, Fraunhofer
Erlangen: Medav, Siemens MED (Computer-Tomographen)

Diplomarbeiten wirst Du garantiert beim Fraunhofer/Siemens finden. Bei 
den anderen einfach anfragen. Übernahmewahrscheinlichkeit würde ich beim 
Fraunhofer/Siemens am höchsten einschätzen.

Autor: Kalle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fraunhofer HHI und Ferdinand-Braun-Institut in Adlershof

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wohin schrieb:

> Bin momentan recht flexibel. Wenn ihr mir einige Firmen im bundesgebiet
> nennen könnt, wäre ich da sehr dankbar. Vorzugsweise allerdings Hamburg
> und Nürnberg.

In Nuernberg wuesste ich definitiv eine... melde Dich mal per ICQ 
307682079.

Michael

Autor: hm??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> zieht der BND nicht bald nach Berlin?

was hat man denn da als FHLer fürne zukunft? der scheiss staat drückt 
die FH ings doch jetzt in die kategorie bachelor mit rein. und nebenbei 
glaub ich nicht das der bnd wirklich intelligente arbeit für ingenieure 
hat. wenn die was brauchen kaufen die ein zb. bei r&s.

mfg.

Autor: Kurt K. (hardi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaut doch nicht immer nur auf die großen Firmen. Es gibt auch kleine 
Buden, die spannende Jobs anbieten. Auch in Berlin!

@wohin: Verrate doch mal ein paar mehr Details. Für welche Technologien 
interessierst Du Dich? Was kannst Du? Was soll der Job bieten?

Hier lesen so einige mit...

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm, schau mal auf die Internetseite vom BND. Die suchen komischerweise 
nur FH-Ingenieure...

Autor: ThE ImAg3r (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, die machen gleiche Arbeit für 10% weniger Gehalt. War schon immer 
so im öffentlichen Dienst...

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Schaut doch nicht immer nur auf die großen Firmen. Es gibt auch kleine
> Buden, die spannende Jobs anbieten. Auch in Berlin!

Das Problem ist es die kleinen erstmal zu finden.  Hab hier im Forum 
auch schonmal ne Frage gestellt, um einfach ein paar Namen zu bekommen. 
Das wurde gnadenlos von Trollen zerrissen. :-/

Autor: wohin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstmal allen!

@Michael G.
Werde mal ICQ erst installieren dürfen um mich bei dir zu melden.


Tatsächlich ist der öffentliche Dienst nicht mein Favorit. Ich habe dort 
bis jetzt immer gearbeitet (Ausbildung, Arbeit, Studententätigkeiten) 
und wollte mal in die priv. Wirtschaft schnuppern. Es soll nicht 
großkotzig klingen, aber ich denke ich will "mehr" Geld. Eine E10/E11 
ist nicht der bringer, das Geld hätte ich heute auch, wenn ich meine 
Tätigkeit fortgeführt hätte.

Nochmal zu mir.

- Ausbildung zum Kommunikationselektroniker Fachrichtung 
Informationstechnik; ...gearbeitet (aber nicht wirklich in meinem Beruf, 
sondern eher Dicke Drähte an U-Bahnen)
.
.
- Studium der NT (seit 04.2006)
- Studententätigkeit in einer F&E Abteilung Messsysteme
- Studententätigkeit im Übertragungtechnik Labor meiner FH (Atmega1280, 
Wahrscheinlichkeitsdichte Bestimmung von Signalen, auf USB speichern, 
komplette Entwicklung der Hardware: µC, A/D Wandlung, USB speichern, PC 
Kommunikation, Eingaben, Display...; mittels NI Multisim/Ultiboard)
-NT Hauptstudium mit Vertiefung Dig. Signalverarbeitung, 
Hochfrequenzkommunikationstechnik (Antennen), Hochfrequenztechnik 
(Filter...) und Mobilfunk (Morphologie, GSM Netz...)
-ein Semester im englischspr. Ausland studiert mit 3 Kursen (Image 
Processing, Optical Communication and Instrumentation, 
Management&Leadership <- Masterkurs)
- jetzt siebte Semester abgeschlossen und alle Theorieveranstaltungen 
(ausser eine Klausur) beendet
-Suche nun Praxis+Diplomsemester im HF Bereich -> HF kommunikation
-momentaner Schnitt 1,7, Vordiplom 2,0
-kein Studienverzug, nur Verlängerung um ein Semester wegen Ausland

Welche kleinen Buden gibt es denn in Berlin, welche "angemessen" 
entlohnen?


mfg

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt K. schrieb:
> Schaut doch nicht immer nur auf die großen Firmen. Es gibt auch kleine
> Buden, die spannende Jobs anbieten.

Nur, wie soll man diese Firmen finden? Sie sind klein und unbekannt und 
man hat noch nie im Leben von ihnen gehört. Und eben weil sie klein sind 
haben sie nicht gerade andauernd offene Stellen und tauchen selten in 
Jobbörsen auf. Da wird das Finden irgendwie schwierig :-/

Autor: Mikrowellenbob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich bin auch FH-NTler mit HF Schwerpunkt, hab aber schon circa 3 
Jahre Erfahrung. Suche ebenfalls was Neues! Berlin wäre super, gehe aber 
auch in andere schöne Gegenden für den richtigen Job. Ich hab gerade 
einen Job, aber leider ist die Arbeit für mich etwas zu langweilig 
geworden :-( Ich suche Herausforderungen. Ich würde gerne mehr 
entwickeln und auch gerne breitbandig! :-) Würde zB. auch gerne mal 
VHDL/C/Embedded machen, aber der Schwerpunkt ist HF. Mir ist viel 
HF-Software und Messtechnik geläufig alles kein Problem. Also wenn hier 
jemand auch für mich eine Adresse hat von einer Firma die nen 
entwicklungshungrigen Ing. für ein faires Gehalt sucht, würde mich 
freuen!

Autor: jepsoisses (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Welche kleinen Buden gibt es denn in Berlin, welche "angemessen"
> entlohnen?

Kurze Frage kurze Antwort: keine.

Wenn Du was intelligentes machen willst und etwas mehr wien Lokführer 
verdienen willst geh in den Süden. So hart es ist, Berlin und der ganze 
Osten sind in den meisten Faellen für Ingenieure verbrannte Erde.
Nebenbei ist NT leider ein totes Pferd, obwohl ein sehr interessantes 
Gebiet, wenn man Arbeit hat. Trotzdem: Willkommen im Club :-)

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn der Süden, dann mal an Rohde&Schwarz wenden. Die zahlen sehr gut 
und sind immer auf der Suche nach "guten", bzw. "sehr guten" NT´lern. 
Hier zählen bei der Bewerbung auch sog. softkills, die musst dich also 
"gut verkaufen" können...

Autor: naja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem ist "nur" das die seit fast einem Jahr nicht mehr einstellen.
NT ist leider wirklich ein toter Gaul :-( Im Prinzip können wir NT-Ings 
uns alle nen Strick nehmen oder den Arsch zusammenkneifen und umlernen. 
Diese unsichere Zukunft macht manche depressiv.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja schrieb:
> Problem ist "nur" das die seit fast einem Jahr nicht mehr einstellen.
> NT ist leider wirklich ein toter Gaul :-( Im Prinzip können wir NT-Ings
> uns alle nen Strick nehmen oder den Arsch zusammenkneifen und umlernen.
> Diese unsichere Zukunft macht manche depressiv.

Warum denken eigentlich alle so gnadenlos negativ? Das selbe koennte man 
doch quasi fuer jede Fachrichtung behaupten, wenn man den staendigen 
Lobby- und Propagandarufen der Industrie und der Medien glauben schenken 
wollte.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum solte NT in Zeiten von Mobilfunk, WLAN, Zigbee, RFID usw. out 
sein? Heute wird doch alles mittlerweile per Funk übertragen. Sogar im 
KFZ wird u.a. der Reifendruck usw. mit Funk übertragen...Analoge 
Funksysteme werden durch digitale ersetzt, siehe Polizeifunk....

Verstehe daher diese Aussage nicht.

Autor: mmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> warum solte NT in Zeiten von Mobilfunk, WLAN, Zigbee, RFID
> usw. out sein?

Eben deswegen.

Für GSM, WLAN, ZigBee, Bluetooth brauchst Du heutzutage keine echten 
HFler mehr - das funktioniert alles schon out of the box.
:->

Autor: hm! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>warum solte NT in Zeiten von Mobilfunk, WLAN, Zigbee, RFID usw. out
>sein? Heute wird doch alles mittlerweile per Funk übertragen. Sogar im
>KFZ wird u.a. der Reifendruck usw. mit Funk übertragen...Analoge
>Funksysteme werden durch digitale ersetzt, siehe Polizeifunk....

Hallo Gast,

diese Technologien sind schon kompliziert da hast Du recht.
Aber die Funktionalitaet liegt in den ICs und diese werden nur von einer
kleinen Handvoll Firmen gefertigt, von denen die Meisten nicht in 
Deutschland sind (zum Bsp. WLan).
Richtig für Nachrichtentechnik ist leider kaum eine Stelle zu finden. 
Man findet aber fachfremd einen Job (als Programmieraffe vom Dienst, 
unterbezahlter Funknetzplaner oder so, kein Problem.)
Wenn Du das nicht glaubst such mal bei "Monster" oder so nach 
"nachrichtentechnik". Wenn ich dieses Studium heute begonnen hätte würde 
ich definitv sofort umschwenken und was nachhaltiges machen : Arzt oder 
KFZ-Mechaniker oder so. Als Hobby (Amateurfunk oder so) ist NT aber 
schnuckelig. Viele Grüße!

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> sein? Heute wird doch alles mittlerweile per Funk übertragen. Sogar im
> KFZ wird u.a. der Reifendruck usw. mit Funk übertragen...

Ja, in dem Bereich "Reifendruck mit Funk übertragen" hatte ich das 
Vergnügen ein einjähriges Projekt bearbeiten zu dürfen... Technisch 
durchaus eine kniffelige Aufgabe, aber mal ehrlich: Wer braucht den 
Sch..rott ??

Autor: hm! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ja, in dem Bereich "Reifendruck mit Funk übertragen" hatte ich das
> Vergnügen ein einjähriges Projekt bearbeiten zu dürfen... Technisch
> durchaus eine kniffelige Aufgabe, aber mal ehrlich: Wer braucht den
> Sch..rott ??

Im Prinzip niemand, deswegen ist NT leider auch kei nachhaltiges Studium 
:-(

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias schrieb:
>> sein? Heute wird doch alles mittlerweile per Funk übertragen. Sogar im
>> KFZ wird u.a. der Reifendruck usw. mit Funk übertragen...
>
> Ja, in dem Bereich "Reifendruck mit Funk übertragen" hatte ich das
> Vergnügen ein einjähriges Projekt bearbeiten zu dürfen... Technisch
> durchaus eine kniffelige Aufgabe, aber mal ehrlich: Wer braucht den
> Sch..rott ??


Also ich rechne damit, dass sowas in ein paar Jahren als Vorschrift für 
die Zulassung kommt. Autos müssen ja mit immer neuen Vorschriften teurer 
gemacht werden, um die Preisspirale weiterzudrehen ...

Autor: hm! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In ein paar Jahren kann sich niemand mehr solche Autos leisten. Man wird 
froh sein wenn man etwas hat was überhaupt fährt.

Autor: Technik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>In ein paar Jahren kann sich niemand mehr solche Autos leisten. Man wird
>froh sein wenn man etwas hat was überhaupt fährt.
Ein Hauptgrund warum "vor Kurzem" noch soviele Ingenieure gesucht 
wurden, war weil man die Technik in allen Bereichen (unnötig) 
aufgeplustert hat.
Da hatte man sehr viele Betätigungsfelder und der Kunde hat dies auch 
bezahlt.
Jetzt ist die Luft raus, man geht wieder 'back to basics' und auch die 
Stückzahlen sind geringer. Damit gehen die gestern noch ach so 
zukunftssicheren Branchen den Bach runter. Folge --> personelle 
Überkapazitäten, von denen man vor 1 Jahr nicht mal im Traum dran 
dachte.

Autor: hm! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja so siehts leider aus. ist nur ne frage der zeit bis einige ingenieure 
am baum haengen. muss erschütternd sein, wenn man auf einmal fest 
stellt, dass die sicher geglaubte zukunft nix mehr wert ist :-(

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.