www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik kann man das so lassen?


Autor: Harald (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi leute

Kann sich einer kurz den Plan anschaun?
Das ist meine erste Schaltung mit einem OP.
Kann man das so lassen oder gibts bessere lösungen - wie machen sowas 
die Profis?

Die schaltung soll im Grunde auf ein akkustisches signal reagieren und 
über den Timer ein Relaus für eine gewisse Zeit einschalten.

Danke für eure antworten

Harald

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R6 ist überflüssig, Relais brauchen Freilaufdioden, und da das Ding 
überhaupt nicht in der Empfindlichkeit einstellbar und absolut nicht 
oder Geräusch- oder zumindest frequenz-selektiv ist, wird es nichts 
taugen.

Autor: Stefan_KM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für ein akustisches Signal soll es sein?
Wann soll das Relais angehen? Bei einer bestimmten Amplitude?

Ein bißchen mehr Infomation mußt du schon noch preisgeben.

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Das Relais soll bei jedem Geräusch schalten.
Die 2 Poti hatte ich im plan noch nicht ganz richtig eingezeichnet.
Mit dem einen Wollte ich den Verstärkungsfaktor (Sensibilität) 
einstellen und das Andere wäre für die Zeit des Timers. Die Schaltung 
funktioniert.
Die freilaufdiode würde inzwischen eingebaut.

Ich habe nie elektronik gelernt und weiss daher nicht ob das rein 
technisch so gebaut werden darf.

Danke nochmals für eure Hilfe.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Harald,

der NE555 kann wahrscheinlich nicht das Relais treiben. Hast du 
irgendwelche Daten über das Relais?

Mit welcher Spannung arbeitet die ganze Schaltung?

Kai

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Das Relais schaltet ab 3,5V und verbraucht ca 15mA. Die ganze Schaltung 
sollte für 5V ausgelegt sein.

lg.

Harald

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwischen C1 und Pin2 von OP1 muß wahrscheinlich noch ein Widerstand 
eingebaut werden, je nach Mikrofon. Was nimmst du für OP1?

Dann brauchst du noch Entkopplungskondensatoren über der 
Versorgungsspannung und über R2 nach Masse. Die Versorgungsspannung für 
das Mikrofon solltest du vielleicht auch noch mit einem RC-Glied 
filtern, sonst kann die Schaltung instabil werden: Wenn der NE555 oder 
das Relais schaltet, gibt es einen kleinen Sprung in der 
Versorgungsspannung, diese wird über das Mikrofon wieder auf den Eingang 
von OP1 zurückgekoppelt, mitverstärkt und veranlaßt schließlich wieder 
den NE555 unkontrolliert durchzuschalten, usw.

Kai

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.