www.mikrocontroller.net

Forum: Markt Suche digitalen Endlos Drehschalter


Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe keine Ahnung wie diese Teile nun korrekt benannt werden. Ich
meine die Drehschalter, ohne Anschlag wie man sie in vielen
Hifi-Geräten findet, mit mechanischer Rasterung. Ich würde dies gerne
zur Eingabe in einem Gerät von mir nutzten. Potis fallen flach, da ich
gerne eine feste Schrittgröße hätte. BCD-Schalter ebenfalls weil diese
zu beschränkt sind, und die mechanische Rasterung zu hart ist.
Wie ist die korrekte Bezeichnung, und vor allem, hat jemand eine Idee,
wo ich sowas herkriege(Einzelstücke)?

Sven

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

maybe meinste Rotary Encoder.

Mfg

Dirk

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider nicht. Rotary Encoder sind reine Drehgeber, was bedeutet, dass
ich bei 360° mindestens hunderte schritte (je nach Modell) habe. Solche
Drehgeber sind des weitern sehr leichtgängig. Es wäre eine Fummelei,
damit etwas genau einzustellen, desswegen würde ich wie gesagt gerne
eine Rastfunktion haben, die z.B. Schritte in 18° zulässt. Noch jemand
eine Idee?

Sven

Autor: Khani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Kauf doch einfach eine billige PC-Mouse mit Mousewheel. Das kannst Du
dann ausbauen und hast genau das, was Du willst.

MfG, Khani

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob ein Drehgeber fummelig ist, hängt ja wohl nur von der Software ab.
Einen Impuls braucht man doch nur alle xx Signale zu erzeugen.

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die einfachen mechanischen haben auch nur 32 oder gar noch weniger
Rasterungen. So leichtgängig sind die nun auch nicht.

Autor: Ingo Henze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versteh ich zwar nicht ganz, wieso es keine "Rotary Encoder" sein
sollen, könnte aber nur eine Bezeichnungsfrage sein.
Ich denke, das z.B. im HiFi/Musik-Bereich solche Teile z.B. von ALPS
verbaut werden:

http://www.alps.de/index.php?mapid=190

Haben deutlich weniger als 100 Pulse pro Umdrehung und eine gut
fühlbare Rastung, damit sollte man, entsprechend ordentlich
programmiert, eine gute Einstellmöglichkeit haben.

Gruß
Ingo

Autor: J. Parlebas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@sven:

vielleicht ist das ja was für Dich:

Manuell einstellbarer optischer Encoder mit 25 Stellungen pro
Umdrehung, Hersteller Vishay/Copal. Gibt es bei Schuricht, kostet
allerdings um die 25 Euro.

Gruß
Jerome

Autor: Ingo Henze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, falls die Frage auftaucht, wo es denn diese Teile von ALPS gibt:
z.B. mechanischer Encoder ohne Schalter für 1,74 (ab 10 Stk, zzgl. MWSt
und Versandkosten) bei Bürklin

http://www.buerklin.com/gruppen/KapE/E107100.asp

Bestellt hab ich da selber aber noch nie etwas.

Autor: uli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas gibt es ganz günstig unter www.pollin.de
Diese sind von ALPS und liegen um die 1€

Mfg uli

Autor: Ingo Henze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei pollin, soso.
Entweder bin ich blind, oder die gab es da mal vor langer Zeit. Und das
Gerücht, das es die da gibt, hält sich wie so manches ziemlich
hartnäckig :-)

Gruß
Ingo

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pollin hat die Teile nicht mehr !

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gibts tatsächlich nicht mehr bei Pollin, und die hatten auch keinen
Taster (obwohl so ausgeschrieben).
Wer welche mit Taster braucht, ich habe noch ca. 50 Stk, 32 Rastungen.

Autor: ergee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.oppermann-electronic.de/Potis_Trimmer/b...

ziemlich weit unten, Kosten 0,95€.

Suchen nach roary encoder.

ciao, Rainer Gerlach

Autor: ergee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry,

suche nach rotary

Ciao, rainer gerlach

Autor: Ingo Henze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, Oppermann-Elcetronic. Auch einer von diesen Geheimtipps, wie
Pollin, was Drehencoder angeht.
Aber auch dort sind die nicht mehr lieferbar.
Wahrscheinlich hat crazy horse dort die letzten aufgekauft :-)

Autor: Uli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe bei Pollin wohl alle Bestände aufgekauft :-),
wer noch 1-3 haben will bei mir melden

Mfg Ulrich

Autor: Klaus Fuelscher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es unter dem Namen Drehimpulsgeber bei Conrad!
(Endlos mit 32 Rastungen pro Umdrehung).
Viel Spaß
Klaus

Autor: Oliver Rogasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir welche von Bourns schicken lassen (24 detent, switch,
100.000 rotations, 1mA) und zwar kostenlos als Muster. Naja, ich weiss
nicht ob die einem das auch schicken, wenn man das privat macht.

Gruß

Oliver

Autor: Hans Unzner (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe mir auch mal so ein Teil zugelegt, weil ich den in mein
Ladegerät eibauen wollte. Diese ewige tastentipperei hat mich
irgendwann aufgeregt.
Ich will also bei einer linksrastung einen impuls, der bei low startet
und bei low endet, und bei einer rechtsrastung auch einen, der aber ein
extra ausgang hat. (ich muss ja beide set tasten vom ladegerät
ansteuern).
Nun müsste man das ja irgendwie mit einen Flipflop (RS-Flipflp
vielleicht?) machen, der die flanken erkennt usw.
Ich weiß leider nur nicht wie.
Vielen Dank schonmal für eure Hilfe...

Autor: Läubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ansosnten im Video bereich nennt sich das ding "Jogg Dial" (oder so
ähnlich)

Autor: Michael Frangenberg (startrekmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hans Unzner
Schau mal hier in der Codesammlung, da wurde das schon sehr ausführlcih
bearbeitet.

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Christoph Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze den DDM427 von
www.hopt-schuler.de
den gibts bei Conrad in liegend oder stehend, mit zusätzlichem
Klicktaster. Ist nur mechanisch, optische wären verschleißärmer, sowas
vornehmes hat z.B. die Apotheke
http://www.megatron.de/

Autor: jajo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber wieso sind bei den Drehimpulsgebern z.B. 30 Stellungen un 15 
Impulse oder 24 Stellungen und 12 Impulse angegeben??

Muss es nicht eigentlich für je eine Raststellung ein Impuls geben?
hiernach: 
http://www.mikrocontroller.net/articles/Drehgeber#...
müsste es sogar zwischen zwei Rastpositionen genau zwei Impulse (kanal a 
und b) geben. also doppelt so viele impulse als rastungen...

Kann das mal jemand erklären?

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß nicht, wie die Hersteller die Impulse zählen. Zählt man eine
volle Periode des Rechtecksignals auf Kanal A bzw. B als zwei Impulse
(weil es zwei Kanäle sind), kommt das mit dem Faktor 2 hin:

Während einer Periode werden 4 Zustände durchlaufen:

   A B
   ---
   0 0
   0 1
   1 1
   1 0

Damit sind 4 unterscheidbare Stellungen je 2 Impulse möglich.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag: Ich glaube aber eher, dass die Hersteller die Impulse pro
Kanal zählen und die Mechanik nur in jeder zweiten der möglichen
Stellungen einrasten lassen. Sonst müsste nämlich die Anzahl der
Stellungen immer durch 4 teilbar sein, was bei bspw. bei 30 nicht der
Fall ist.

Beispiel: Jeder Kanal liefert 15 Impulse je Umdrehung. Das gibt 60
unterscheidbare Stellungen. Davon wird nur jede zweite genutzt, macht
also 30 Stellungen.

Dadurch, dass nur jede zweite Stellung genutzt wird, ist eine Art
"Winkelhysterese" möglich, mit der ein Gezappel des Zählerstands
verhindert wird, wenn der Drehknopf langsam über die Mitte zwischen
zwei Einrastpunkten bewegt wird.

Autor: tela (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt doch nicht verschiedene Stellungen. Die Impulse sind doch nur 
Zeitlich getrennt. Also entweder erst A, dann B oder andersrum....

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.