www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Elektromotor - Strom messen


Autor: Paul (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich will einen Elektromotor mit PWM betreiben und dabei dessen 
Stromaufnahme messen. Mir reicht eine Drehrichtung und es ist ein 
Hobbyprojekt.

Der Gleichstrom-Motor wird an einem Microcontroller mit nur 3,3 V 
betrieben, deshalb verwende ich ein P-Kanal Mosfet (wahrscheinlich 
IRF7416). Zur Strommessung verwende ich ein Stromsensor von z.B. Allegro 
Microsystems oder evtl einen Shunt.

Der Sinn der Schaltung: indirektes Messen des Drehmoments und der 
Drehzahl (mit Verwendung von mittlerer Spannung rund PWM-Faktor x 12 V) 
und einigen bekannten Motorkonstanten.

Den Schaltplan habe ich angehängt.

Funktioniert die Schaltung so?

Autor: Tilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Über einen Shunt.

Autor: Tilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt aber auch IC die dir das Ergebnis Analog oder Digital(SPI,I2C) 
liefern.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Welche?

Autor: Andi ... (xaos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nutz lieber einen fet treiber und hau die source vom fet auf gnd..zum 
strommessen nimmste zB nen stromwandler von LEM

Autor: Paul (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt einen Full Bridge Treiber eingebaut und 2 N-Kanal Mosfets 
(IRL3803) für aktiven Freilauf.

Ich habe die Schaltung aus dem Datenblatt übernommen, dort stehen aber 
keine Werte für C1, C2 - wie muss ich die wählen.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dum di dum

Autor: xwinge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Werte würden mich auch interessieren

Autor: blablub (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
C1 ist der Pufferkondensator und relativ unkritisch. Oft wird da ein 
Elko + ein Chipkondensator eingesetzt um die parasitären Induktivitäten 
klein zu halten.

Falls die Versorgung nicht stabilisiert ist würde ich hier 100uF + 100nF 
einsetzen.

C2 ist der Bootstrap und den würde ich mit 220nF ansetzen.

Das sollte aber beides im Datenblatt des Treibers stehen. Übrigens ist 
das eine Halbbrücke, eine Vollbrücke hätte vier Transistoren.

Autor: blablub (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und schändet doch nicht immer so alte Beiträge...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.