www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 8x8 ledmatrix


Autor: mystboy (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so mein problem ist folgendes ich will eine 8x8 ledmatrix mit nem 
microcontroller ansteuern als ziel hätte ich einen mega8 (vil. auch nen 
2.)
die led matrix is schon fertig gelötet aber die ansteuerung macht mir 
probleme...

ich hab jetzt im forum gesucht und mich schlaugelesen hab aber für meine 
situation nichts befriedigendes gefunden... man muss dazusagen ich bin 
ne electronic nite... ich habs zwar probiert hab aber mit datenblättern 
und nem schlauen buch nichts auf die beine gebracht und jetzt wollt ich 
fragen wie es am besten gehen würde...

soweit ich gelesen habe gibts 3 möglichkeiten:

irgendwelche zeilen und spalten kontroller die nur über 3pins mit daten 
versorgt werden. war irgendwas mit ledtreiber oder schieberegister oder 
so habs abeer nicht ganz verstanden

einfach vor jede reihe und spalte einen transistor und die passenden 
widerstände.

oder wie bei der 2. möglichkeit nur das die zeilen von einem Line 
Decoder (74HCT238) angesteuert werden....




die erste möglichkeit sagt mir irgendwie nicht zu, da ich das ganze 
lieber einfach halten möchte so dass ich nacher noch versuchen kann es 
zu verstehen

bei den anderen 2 möglichkeiten hab ich das problem, das ich eben keine 
ahnung habe welcher widerstand welchen wert braucht und welche 
transistoren ich brauche...

gegen die 3. möglichkeit habe ich auch nichts bzw sie gefällt mir weil 
ich so den 2. µC spare(soll noch mehr werden als ne ledmatrix 
alleine...)

zuhause habe ich jetzt noch folgende bauteile die ich verwenden könnte 
bzw währe gut wenn ich die verwenden könnte das ich nicht wieder 1woche 
auf eine bestellung warten muss oder 2h zum nächsten e-shop fahren muss



10x  bc547b -j49
9x   c547c w b8
und ein kohlensch.-wid.-set mit jeweils 25
10-680Ohm (23 versch.)

am liebsten währe es mir wenn es mit den verfügbaren teilen gehen würde 
also lieber 2 widerstände in serie als ein neuer ;)
aber zur not muss ich hald nachkaufen würde auch nicht stören...

danke für eure hilfe

lg MystBoy

Autor: Peter N. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kugg dir mal UDN2981 für die Anoden an.

Autor: mystboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also das ist rein von der wirkungsweise gesehen ein ic in dem mehrere 
transistoren sind schon verstanden allredings braucht der 15v zum 
schalten oder verstehe ich was falsch?
http://www.datasheetcatalog.org/datasheet/allegrom...

und was müsste ich dann mit den kathoden machen???

Autor: Schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich hab jetzt im forum gesucht und mich schlaugelesen hab aber für meine
>situation nichts befriedigendes gefunden...
Ne? komisch, hier scheint einer fast die gleich Idee zu haben.
Wer sinnvoll sucht, der sinnvolles findet.
Klick den Link an und guck mal ob du etwas daraus nutzen kannst.
Nur sei gewarnt, da sind noch viele Fehler drin, vielleicht sogar welche
die noch keiner bemerkt hat. Weitere Suchmöglichkeiten findet man
unter der Kategorie "suchen" unterhalb des Threadnamens ganz oben.

Beitrag "Schaltplan - Anfänger - drüberschauen"

Autor: Peter N. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst keine 15 V zum schalten. Die Kathoden kannst du direkt an 
den µC hängen.

Autor: mystboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke hab ich schon gelesen hab aber keine ahnung was ich damit jetzt 
machen soll das da fehler drinnensind hab ich fast geahnt... sogut wie 
ich mich mit electronik auskenne werde ich die auch nicht finden und 
einfach nachbauen will ich das auch nicht da ich vorhabe das meines 
nachher funktioniert und nicht voller fehler ist...

außerdem ist die led anzahl nicht gleich und dadurch der stromverbrauch 
auch nicht..

aber um zu nehmen was da ist die zeilen werden mit eben einem 
linedecoder wie schon oben geschrieben angeesteuert

und was mach ich mit den restlichen? soll ich das einfach nachbauen auf 
gut glück?

danke für die hilfe aber mit dem beitrag kann ich nicht viel anfangen

lg mystboy

Autor: mystboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wird das dem µC nicht zuviel wenn das 8leds gleichzeitig dranhängen?

lg daniel

p.s. mit welcehn freeware prog kann man den schaltpläne zeichnen weil 
dann könnte ich mal welche machen und dann zeigen..

Autor: Link zu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> mit welcehn freeware prog kann man den schaltpläne zeichnen weil
Eagle (Cadsoft) oder such dir was aus:
http://www.mikrocontroller.net/articles/Schaltplaneditoren

Autor: Carlos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
schau Dir mal dem MAX7219 an: dort ist alles drin, was Du für die 
Ansteuerung von 64 Einzel-LEDs benötigst !!
Als externe Komponente ist nur einen Widerstand erforderlich.

Gruß
Carlos

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allerdings ist der Strom pro LED recht gering (unter 7.8mA, eher so bei 
5mA), die Helligkeit liegt also nur bei einem Bruchteil einer 
ordentlichen Ansteuerung.

Übrigens wurden die 7218/7219 von Intersil erfunden, das Original ist 
der ICM7219, Maxin nur der Nachbau.

Autor: Carlos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@MaWin: das mit dem Strom kann ich aber nicht bestätigen, denn  die LEDs 
werden ja im Multiplex-Betrieb betrieben und dabei ist der Spitzenstrom 
wesentlich höher, die LEDs "blitzen" also sehr hell und das Auge 
integriert das.
Wir haben den MAX7219 in einigen Applikationen, sowohl für Einzel-LEDs 
als auch für Matrix-Anzeigen eingesetzt und noch nie Probleme mit der 
Helligkeit gehabt.

Carlos

Autor: Guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das mit dem Strom kann ich jetzt auch nicht bestätigen. Da geht 
schon mehr durch ;o) Habe die Dinger zig mal eingesetzt. Rate Dir 
übrigens auch zu diesem IC, oder dann den 7221, der ist über SPI 
ansteuerbar

Gruss

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guest Carlos:

Blödsinn.

Der Strom steht unter absolute maximum rating im Datenblatt,

und ob man eine LED 1/10tel der Zeit mit 10-fachem Strom betreibt oder 
normal, ist für die Helligkeit egal, man kann nichts hinzuzaubern.

Vergiss dein Perpetuum Mobile und schau mal zur Abwechslung in ein 
Datenblatt (und rechne die Verlustleitung aus, die ist beim ICM7219 
nämlich noch limitierender).


Schön, wenn euch euer Schummerlicht hell genug war.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Guest Carlos:
> Blödsinn.
> Der Strom steht unter absolute maximum rating im Datenblatt,...

Ach MaWin, ist der Kindergarten heute wieder geschlossen?

Man schaut nicht unter maximum rating im Datenblatt sondern in den Text 
und da steht im Datenblatt von Maxim:

The MAX7219/MAX7221’s maximum recommended segment current is 40mA .

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> oder dann den 7221, der ist über SPI ansteuerbar

Ist der 7219 auch. Beim 7219 reicht es am Ende der Datenübertragung die 
LOAD/CS Leitung einmal kurz auf Low zu ziehen, während sie beim 7221 
während der Datenübertragung low sein muss.

Autor: Uwe Berger (boerge) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prinzipiell kann man die Sache so wie ich machen: 
http://bralug.de/wiki/8x8-LED-Matrix

Ein stück Porgrammquelltext istz dort auch zu finden...

Grüße Uwe

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ach MaWin, ist der Kindergarten heute wieder geschlossen?
> Man schaut nicht unter maximum rating im Datenblatt sondern in den Text
> und da steht im Datenblatt von Maxim:
> The MAX7219/MAX7221’s maximum recommended segment current is 40mA .

Fein.

Und das ergibt geteilt durch 8 ?

5mA.

Und was stand in meinem Beitrag?

> eher so bei 5mA

Irgendwelche Fragen ?

Geh zurück in den Kindergarten, Gast, nachsitzen!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Irgendwelche Fragen ?
Ja, hast du überhaupt eine Ahnung was multiplexen heißt?

Autor: Carlos (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok,
lassen wir die Datenblattdidkussion mal weg und schauen uns lieber das 
Ergebnis in der Praxis an: anbei ein Foto der Einzel-LED-Ansteuerung mit 
dem MAX7219: selbst große Jumbo-LEDs mit 10mm Durchmesser leuchten noch 
sehr gut.
Außerdem muss man ja heut zu Tage nicht immer nur die 20 mA LEDs 
einsetzen, es gibt ja durchaus besser LEDs.
(Um aller Kritik vorzubeugen: ich bin KEIN Profi-Fotograph).

Carlos.

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm 74HC573 als LED-Treiber! Die haben PushPull-Eingänge.

Ich habe mit diesen sogar eine 8x8 RGB-Matrix mit jeweils 8Bit pro Farbe 
realisiert!

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte noch nie Probleme mit dem MAX7219, selbst alte VQE-Anzeigen 
aus DDR-Produktion sind hell genug.

Heutige high efficiency LEDs sollte er dann ja erst recht schaffen.


Peter

Autor: Reinhard R. (reirawb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@MaWin
>> The MAX7219/MAX7221’s maximum recommended segment current is 40mA .

>Fein.

>Und das ergibt geteilt durch 8 ?

Warum durch 8? Segment = eine LED.
Durch 8 mußt Du "Digit Drive Sink Current" teilen,
und da steht min. 320 mA im DB, das durch 8 bleiben auch 40 mA je 
Strang.

Reinhard

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Warum durch 8?

Multiplexing!

> Segment = eine LED.

Aber nur 1/8 der Zeit.

Du hast Multplex und die Folgen nicht verstanden.
Kein bischen.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin redet nicht vom Spitzenwert der Strom-Impulse, sondern vom 
mittleren LED-Strom - dem Wert, der letztendlich die LED-Helligkeit 
bestimmt.

Michael.

Autor: Reinhard R. (reirawb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ MaWin
>> Warum durch 8?

>Multiplexing!
Du meinst mit Deinen 5 mA den effektive Strom je Segment bei einem 
Taktverhältnis 1:8? OK, ich hatte Dich missverstanden.

>> Segment = eine LED.

>Aber nur 1/8 der Zeit.
OK, haben wir geklärt.

>Du hast Multplex und die Folgen nicht verstanden.
>Kein bischen.
Deine Meinung.

Reinhard

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Gast (Gast) Datum: 18.08.2009 14:22
> Ja, hast du überhaupt eine Ahnung was multiplexen heißt?

Im Gegensatz zu dir: Ja.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Du meinst mit Deinen 5 mA den effektive Strom je Segment bei einem
> Taktverhältnis 1:8?

Nein. Er meint den mittleren Strom je Segment. Der Effektivwert ist 
natürlich höher. Kommt daher vielleicht der Mythos von der 
"Helligkeitssteigerung durch Pulsbetrieb" bei LED?

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin, gehst du davon aus, dass eine LED bei 5mA ein achtel so hell 
leuchtet wie bei 40mA?

Autor: Dr.Multi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://de.wikipedia.org/wiki/Multiplexer

Damit alle Wissen was das ist :)

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn ich jetzt tatsächlich nur eine lineare Kennlinie gefunden 
habe, nach meine Erfahrung spiegelt das nicht das Empfinden des 
Betrachters wieder.

Ich vermute mal, dass die Umgebungsbeleuchtung da eine große Rolle 
spielt.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Auch wenn ich jetzt tatsächlich nur eine lineare Kennlinie gefunden
> habe, nach meine Erfahrung spiegelt das nicht das Empfinden des
> Betrachters wieder.

Beides ist richtig. Schon mal bemerkt, dass man das Wort "LED" anklicken 
kann? Und unter "Siehe auch" im LED-Artikel findest du einen weiteren 
Artikel, der die von dir gefundene Diskrepanz zwischen der linearen 
Abhängigkeit der emittierten Leistung vom LED-Strom und der 
nichtlinearen Abhängigkeit der empfundenen Helligkeit vom LED-Strom 
erklärt...

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> MaWin, gehst du davon aus, dass eine LED bei 5mA ein achtel
> so hell leuchtet wie bei 40mA?

Von vernachlässigbaren Abweichungen abgesehen ist das so.

Und nein, man spart auch keinen Strom wenn man eine (LED) Lampe 7/8 der 
Zeit abschaltet, weil man dann 8 Lampen für dieselbe Helligkeit braucht.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Geh zurück in den Kindergarten, Gast, nachsitzen!

Nö, dein Kindergarten hat doch zu.....

> Und nein, man spart auch keinen Strom wenn man eine (LED) Lampe 7/8 > der Zeit 
abschaltet, weil man dann 8 Lampen für dieselbe Helligkeit
> braucht.

Boah, jetzt kennt er noch nicht mal mehr die Unterschiede zwischen einer 
Lampe (Glühlampe) und einer LED......

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nö, dein Kindergarten hat doch zu.....

Natürlich, ich muß ihn nicht mehr besuchen.

> Boah, jetzt kennt er noch nicht mal mehr die Unterschiede zwischen
> einer Lampe (Glühlampe) und einer LED......

Ich kenne LED-Lampen. Du offenbar nicht. Du offenbarst viel Unkenntnis 
hier.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.