www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik GLCD mit Touchpanel


Autor: PIC Nico (eigo) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe vor mir ein GLCD zu kaufen und zwar eins von Reichelt.
Das Datenblatt befindet sich im Anhang.

Ich habe zu dem Display nur eine Frage:
Das Display hat ein "Touchpanel" und zwar 5x3 Felder.
Wie kann man das Panel auswerten? Also das ich dafür ein zusätzliches
IC benötigen werde hab ich auch noch rausgelesen...
Aber wie genau funktioniert das dann.. da steht auch noch was von RS232.

Naja vielleicht hat ja jemand schon erfahrungen mit ähnlichem...

Freue mich über jede Antwort u. bedanke mich im Vorraus!

Autor: Sigint 112 (sigint)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Nicolas,
  wenn ich das richtig verstanden habe dann ist das IC welches du meinst 
nicht für das Tochpanel, sondern für das Display. Das Touchpanel braucht 
keinen Font ;-)
Das Touchdisplay sollte sehr einfach nutzbar sein. Das Teil funktioniert 
wie eine Tastermatrix. Du gibst auf eine Zeile die Steuerspannung und 
kannst dann an den Spalten ablesen, welche Taster geschlossen sind. (Wo 
gedrückt wurde)
Du hast halt statt Taster die Touchfelder. Die sind aber mit max. 10mA 
belastbar!

Gruß,
  SIGINT

Autor: PIC Nico (eigo) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut also doch so einfach. ^^
Ich denke mir hier schon Sachen hin und her.. Naja um so besser!
Hab jetzt auch erst das mit Font geschnallt =D

Vielen Dank für deine schnelle Antwort =)

Autor: Ein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute Erklärung, (haben auch preiswerte Display`s mit Touchscreen, 
Versand aber teuer), findest du auf:

http://www.mikroe.com/en/article/09/01/

Autor: peterguy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein DIP 128*64 Display von Electronic Assembly habe ich mir damals 
auch bei Reichelt bestellt. Ist schon ne ganze Weile her, glaube das war 
sogar eine Sonderbestellung.
Von dem TOUCH war ich nicht sonderlich begeistert, da sich die Folie 
gerade in der Mitte vom Display stark abwölbte, was ein sehr schwammiges 
Druckgefühl zur Folge hatte.

Da gefällt mir das Touch von den DOGM Displays schon besser. Hat sich 
ein Arbeitskollege kürzlich bestellt. Macht einen stabileren Eindruck 
und ist glaub nach nicht auf 5x3 Felder beschränkt.
Hier mal ein Link zu dem Display:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=A52...

Autor: PIC Nico (eigo) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich habe mir was für die Ansteuerung/Auswertung des Panels 
überlegt. Ich habe den Schaltplan in den Anhang gepackt.

Kurz:

Wer sich oben das Datenblatt angeschaut hat, weiß ja das es sich um ein 
5x3 Panel handelt. Also ich möchte die Spalte u. Zeile bestimmen wo der 
"Touch" aufgetreten ist. Ich dachte da an einen simplen Spannungsteiler. 
Es soll wie folgt ablaufen: Die drei Transistoren stellen die drei 
Zeilen da, die Spannungsteiler die Spalten.

Die Widerstände müssten einfach nur 1/4 dimensioniert werden, damit wenn 
kein Druck auf ein Feld ausgeübt wird es einen TTL Low Pegel am Spang. 
Teiler gibt. Wird ein Feld gedrückt sinkt der Widerstand und die 
Spannung am Teiler steigt gegen 5V.

Was haltet ihr davon, bzw. hab ich das Touch Panel überhaupt in seiner 
Funktion richtig interpretiert? Evtl. habt ihr ja auch noch viel 
simplere Lösungen. Ich bin gespannt auf eure Kommentare =)

Gruß Nico

Autor: Sascha Weber (sascha-w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

warum so aufwendig, schalte mit dem Portpin je eine Zeile auf Low und 
lies mit den Spalten-Portpins bei aktivierten internen pullup-R den 
Zustand ein. Da kannst du dir alle zusätzlichen externen Bauteile 
sparen.

Sascha

Autor: Sigint 112 (sigint)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
By-the-way: Dürfte viel Preiswerter sein als das Reichelt-Display: 
Beitrag "Display mit Touchscreen bei Pollin?"
Wenn man nur ein Hobbyprojekt umsetzt ist das eine super Display.

Gruß,
  SIGINT

Autor: PIC Nico (eigo) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sigint 112 schrieb:
> By-the-way: Dürfte viel Preiswerter sein als das Reichelt-Display:
> Beitrag "Display mit Touchscreen bei Pollin?"
> Wenn man nur ein Hobbyprojekt umsetzt ist das eine super Display.

Mhhh.. da schreiben ja manche, dass das Display defekt sein kann, bzw. 
das Touchpanel. Das ist dann ein Panel welches mit einem AD-Wandler 
ausgewertet wird?! Jetzt bin ich ja wirklich am überlegen, der Preis ist 
echt verlockend obwohl ich bei Reichelt so oder so bestelle..

Autor: Sigint 112 (sigint)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Display hat Probleme mit den Folienleitern. Ein paar Displays haben 
teilweise ausgefallene Zeilen. Und das Touchscreen ist oft fehlerhaft. 
Aber mit entsprechenden Tricks kann man beide Probleme beseitigen. Fuer 
die zuverlaessigkeit wuerde ich zwar dann nichtmehr Garantieren... aber 
bei einem  Hobbyprojekt kann man mit diesem Display viel Geld sparen. 
Ich bin auf jeden Fall damit zufrieden. Es laeuft so, wie es soll. Und 
zum Thema Touchscreen: Es gibt von Atmel eine Appnote die beschreibt, 
wie man solche Touchscreens ansteuert. Das Reichelt Display hat aber 
auch bestimmte Vorteile.

Gruss,
  SIGINT

Autor: PIC Nico (eigo) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß jemand von euch wo es eigentlich diese Touch Panel Folien zum 
Aufkleben separat gibt, also ohne Display..

Autor: Sigint 112 (sigint)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei E-Pay gibt es eigentlich immer Touchpanel zu kaufen. Allerdings sind 
es keine Folien,sondern Glasplatten mit einseitiger Folienauflage. Reine 
Folien hab ich bis jetzt noch nie gesehen.

Gruß,
  SIGINT

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.